Neue Firmware Huawei P9 Lite Update: Mehr Sicherheit und neue Funktionen

vom 05.03.2018, 09:46
Getestet: Huawei P9 Lite

Android Nougat hat Huawei im vergangenen Herbst an die Nutzer des P9 Lite verteilt – nun wird Android Oreo sehnlichst erwartet. Aktuell steht ein neues Update für das Smartphone bereit, das zwar nicht die neueste Betriebssystem-Version bringt, dafür jedoch einige Verbesserungen sowie den neuen Sicherheitspatch.

Wie der inoffizielle Huaweiblog berichtet, wird für das P9 Lite von Huawei derzeit ein neues Update ausgerollt. Dieses trägt die Kennnummer VNS-L31C432B404 und ist mit rund 400 MB vergleichsweise groß geraten.

Mit der Aktualisierung geliefert werden nicht nur der Google Sicherheitspatch vom 1. Januar, sondern auch einige Verbesserungen. So gibt es laut Changelog ab sofort einen Papierkorb für die Galerie – sprich, Fotos werden nicht direkt endgültig gelöscht -, der Stromverbrauch wird künftig optimiert und VoLTE sowie VoWiFi - also Telefonie über LTE- und WLAN-Netze - wurden mittels des Updates hinzugefügt. Letztlich integriert Huawei einen zusätzlichen Sicherheitsvorgang, der besagt, dass Nutzer ihr Passwort mindestens alle drei Tage eingeben müssen, um das Display zu entsperren. Laut dem Huaweiblog gibt es nicht die Option, den neuen Sicherheitsvorgang zu deaktivieren.

Wie immer wird empfohlen, dass Update bei einer bestehenden WLAN-Verbindung herunterzuladen und zu installieren, damit die mobilen Daten nicht beansprucht werden. Diejenigen, die die Aktualisierung nicht automatisch angezeigt bekommen, können auch manuell in den Telefoneinstellungen oder über die HiCare-App von Huawei nach dem Update suchen.

Huawei P9 Lite: Hands-On

  • 1/15
    Das Huawei P9 Lite verfügt über einen 5,2 Zoll großes Display
  • 2/15
    Das Gerät umgibt ein Metallrahmen, der für Anschlüsse unterbrochen wird, wie hier bei der 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse.

Nougat-Update wird verteilt

Lange mussten Nutzer des Huawei P9 Lite auf eine neue Android-Version warten: Das Nougat-Update für das Mittelklasse-Handy landete laut Huawei-Blog erst im April auf den ersten Geräten. Per OTA verteilen die Chinesen die Software-Erneuerung. Damit hebt Huawei seine Mittelklasse auf Android 7.0 und die hauseigene Benutzeroberläche EMUI 5.0, die im Test des Huawei P8 Lite (2017) zu gefallen wusste.

Mehrmalige Verspätungen 

Android 7 Nougat hat auf sich warten lassen: Oftmals wurde das lang ersehnte Update hinausgezögert. Auslöser für die verspätete Veröffentlichung soll das negative Feedback des offiziellen Beta-Tests gewesen sein. Einige Nutzer zeigten sich damit unzufrieden. Es war aber auch nicht das erste Gerät, dessen Nougat-Update sich verzögert. Bei vielen Herstellern in den letzten Wochen kam es zwischenzeitlich sogar zu Roll-Out-Stopps, da die Aktualisierungen für Probleme sorgten.



Quelle: Huaweiblog | Bildquelle kleines Bild: inside-handy.de | Autor: Redaktion inside handy
News bewerten:
 
10 / 10 - 1 Stimme

Themen dieser News: Huawei, Android, Android Nougat, Android Updates, China-Handys, Handys, Smartphones

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen