Freenet-TV-Stick: DVB-T2 HD für den PC

2 Minuten
Freenet TV USB-Stick
Bildquelle: Freenet
Ende des Monats endet die Verbreitung des TV-Signals via DVB-T. An diese Stelle rückt dann der Nachfolge-Standard DVB-T2 HD. Für die Verbreitung von privaten Fernsehsendern über Antenne fungiert der ursprüngliche Mobilfunkanbieter Freenet als Verantwortliches Unternehmen. Das Unternehmen bietet nun auch weitere Lösungen rund um DVB-T2 HD an.

Der neueste Streich von Freenet ist ein USB-Stick, mit dem der Empfang des Fernsehprogramms via Antennensignal auf dem PC oder Laptop ermöglicht wird. Bereits für herkömmliches DVB-T gab es USB-Sticks und integrierte Antennen für DVB-T-Signale. Nun bietet Freenet einen Stick an, der diese Funktion auch für den neuen Standard anbietet.

DVB-T2 HD am PC schauen

Für knapp 60 Euro ist der USB-Stick mit Antenne ab sofort im Handel erhältlich. Der Stick bildet die Schnittstelle zwischen USB-Anschluss und Antennenkabel. In den Anschaffungskosten ist allerdings nicht der zwölfmonatige Empfang der privaten Sender in HD enthalten. Dafür muss ein zusätzliches Abo für Freenet TV abgeschlossen werden.

Für den Betrieb muss auf dem angeschlossenen Endgerät zunächst die entsprechende Freenet-TV-Software installiert werden. Nun ist eine einmalige Online-Registrierung nötig, danach kann ein Gratismonat freigeschaltet werden. Jeder weitere Monat wird allerdings mit je 5,75 Euro berechnet. Nach der Online-Registrierung ist eine Internetverbindung nicht mehr von Nöten, das Signal kommt ausschließlich über die mit dem Stick verbundene Antenne. Die Entschlüsselung erfolgt im Innern des USB-Sticks, eine CI-Karte ist hier also auch nicht notwendig.

Kompatibel mit der Software rund um den Freenet TV USB TV Stick sind die Betriebssysteme von Microsoft und Apple; Windows ab Version 7 sowie Mac OS ab Version 10.09.

Alle Infos rund um die Umstellung auf DVB-T2 HD

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS