Samsung gegen Huawei 2017: P10 lite, Galaxy A3 (2017) und A5 (2017) im Vergleich

8 Minuten
Huawei P10 lite vs. Galaxy A3 (2017) vs. Galaxy A5 (2017)
Bildquelle: Christoph Schwarz / inside-handy.de
Angemessener Preis für gute Leistung: Das sollen Mittelklasse-Smartphones im besten Fall aufweisen. Nun hat Huawei mit dem P10 lite ein Gerät vorgestellt, das sich vom Namen her am Flaggschiff P10 orientiert und auch sonst Ansprüche auf die Mittelklasse-Krone erhebt. Wie das Handy sich im Vergleich zur Samsung-Konkurrenz Galaxy A3 (2017) und A5 (2017) schlägt, zeigt die Redaktion von inside-handy.de in diesem Artikel.

Design / Gehäuse

Im Kontext ihrer Vorgänger bleiben sowohl Huawei wie auch Samsung sich beim Design treu. Das Mitteklasse-Geräte P10 lite orientiert sich optisch weiterhin klar am Flaggschiff P10. Das präsentiert sich im Vergleich zum P9 – und damit auch zum P9 lite – ein wenig abgerundeter. Beim Galaxy A3 (2017) und A5 (2017) sind die Unterschiede zu den Vorgängern aus dem Jahr 2016 noch marginaler. Wer hier Veränderungen finden möchte, muss schon ganz genau hinsehen.

Beim Gehäuse setzen sowohl Huawei wie auch Samsung auf Aluminium. Bei den Bildschirmen kommt bei den Südkoreanern Gorilla Glas zum Einsatz. Für das P10 lite ist das noch nicht bestätigt. Da vorherige Huawei-Geräte aber ebenfalls auf diesen Schutz setzen, ist die Verwendung beim Neuzugang wahrscheinlich. Bei den Abmessungen der drei Geräte fällt auf, dass sowohl das Galaxy A3 (135,4 x 66,2 Millimeter) als auch das Galaxy A5 (146,1 x 71,4 Millimeter) kleiner sind als das P10 lite (146,5 x 72 Millimeter). Das ist natürlich teilweise der Display-Größe geschuldet.

In der Tiefe präsentiert das Mittelklasse-Handy von Huawei sich wiederum etwas zurückhaltender. Mit gerade einmal 7,2 Millimetern ist es schlanker als die Geräte von Samsung mit jeweils 7,9 Millimetern. Beim Gewicht gibt es eine kleine Überraschung: Das P10 lite ist trotz seiner Größe leichter als das Galaxy A5 (2017). Das P10 lite wiegt 146 Gramm, während das Galaxy A5 159 Gramm aufweist. Das Galaxy A3 (2017) ist größenbedingt das leichteste Handy mit lediglich 138 Gramm.

Bei der IP-Zertifizierung schlägt Samsung die Konkurrenz aus China. Denn während beide Smartphones der Südkoreaner gegen Wasser und Staub geschützt sind (IP 68), fehlt dieser Schutz für das P10 lite. Wohl nehmen sie sich in Sachen Farbvielfalt nichts: Sowohl das Galaxy A3 und A5 in der 2017-Ausgabe als auch Huaweis Mittelklasse-Gerät präsentieren sich farbenfroh. Samsungs Smartphones sind in den Varianten Schwarz, Gold, Roségold und Blau verfügbar. Das P10 lite wird es in den Farben Platinum Gold, Pearl White, Midnight Black und Sapphire Blue geben.

Display

Mittelklasse zwischen 4,7 und 5,2 Zoll: Beim Display gibt es nur marginale Unterschiede. Das trifft vor allem auf das Samsung Galaxy A5 (2017) und das Huawei P9 lite zu. Beide Geräte verwenden einen Bildschirm mit einer 5,2-Zoll-Diagonalen. Die Auflösung der Displays ist Full-HD (1.080 x 1.920 Pixel), die Pixeldichte beträgt 424 ppi. Einziger Unterschied bei den Geräten: Samsung setzt auf Super-AMOLED, Huawei auf IPS.

Dagegen wirkt das Galaxy A3 (2017) wesentlich zurückhaltender: Das Display des kleinen Mittelklasse-Geräts ist nur 4,7 Zoll groß. Die Auflösung beträgt 720 x 1.280 Pixel, was HD entspricht, und die Pixeldichte liegt bei 312 ppi. Doch wie das A5 nutzt auch das A3 Super-AMOLED-Technik. Wie bereits erwähnt, werden die Samsung-Geräte darüber hinaus von Cornings Gorillas Glas 5 gegen Schäden geschützt. Auch wenn dieser Schutz für das Huawei P10 lite aktuell noch nicht bestätigt ist, wird es ihn sicherlich ebenfalls aufweisen.

Leistung und technische Daten

Unterschiede bei den Mittelklasse-Geräten von Samsung und Huawei offenbaren sich vor allem bei den Hardware-Spezifikationen. So setzen sowohl das Galaxy A3 (2017) und A5 (2017) als auch das P10 lite auf hauseigene Prozessoren. Bei den Samsung-Geräten kommen daher ein Exynos 7870 (A3) sowie ein Exynos 7880 (A5) zum Einsatz. Das Huawei-Handy setzt derweil auf Kirin 658. Alle drei Chips sind Octa-Core-Prozessoren. Auch bei der Leistung gibt es Unterschiede: So schlägt der SoC des Galaxy A3 (2017) mit 1,6 GHz, während der große Bruder Galaxy A5 (2017) mit 1,9 GHz daherkommt. Das P10 lite steht mit 1,7 GHz dazwischen.

Voneinander abweichend ist auch die Leistung der Arbeitsspeicher der jeweiligen Geräte. Während das kleine Samsung-Handy 2 GB RAM besitzt, bringt es sein großer Bruder auf 3 GB. Das Huawei-Smartphone greift auf ganze 4 GB RAM zurück. Weniger Unterschiede gibt es beim Akku: Hier ist erneut das Galaxy A3 mit einer Kapazität von 2.350 mAh abgeschlagen im Vergleich zum Galaxy A5 (2017) und zum P10 lite, die jeweils 3.000 mAh aufweisen. Ein ähnliches Bild präsentiert sich beim internen Speicher. Das A3 ist mit 16 GB ausgestattet, das A5 und das P10 lite mit 32 GB. Alle drei Smartphones lassen sich per SD-Karte auf bis zu 256 GB erweitern. Dual-SIM ist übrigens nur beim Huawei-Gerät möglich, das in zwei Versionen erscheinen wird (Single und Dual).

Kamera

Auf den ersten Blick hat in dieser Kategorie Samsung die Nase vorne: Die reinen Zahlen sprechen für das A3 (2017) mit einer Auflösung von 13 Megapixeln hinten und 8 Megapixeln vorne sowie für das A5 (2017) mit einer Auflösung von 16 Megapixeln hinten und vorne. Huawei hält mit dem P10 lite stattdessen mit 12 Megapixeln hinten und 8 Megapixeln vorne dagegen. Bei den Blenden setzt Huawei offenbar auf f/2.2 (noch nicht bestätigt), während das Galaxy A3 (2017) und A5 (2017) mit f/1.9-Blende daherkommen. Ein ausführlicher Test ist aber letztendlich notwendig, um zu entscheiden, welche Kamera die bessere ist.

Betriebssystem, Anschlüsse und Sensorik

Sowohl Samsung als auch Huawei setzen auf Googles Android. Während bei den Galaxy-Geräten aber noch Android 6.0.1 Marshmallow zum Einsatz kommt, wird das Huawei-Smartphone mit Android 7 Nougat ausgestattet sein. Auch das hauseigenen User-Interface EMUI ist mit Version 5.1 auf dem neuesten Stand. Zurückstecken muss das P10 lite dafür beim USB-Anschluss: Dort wird „nur“ USB 2.0 verwenden. Beim A3 (2017) und A5 (2017) ist es hingegen der USB-2.0-Typ-C.

Alle drei Geräte präsentieren sich überdies mit einem 3,5-Millimeter-Klinkenanschluss für Kopfhörer und Fingerabdruck-Sensoren zum Entsperren des Handys. Das P10 lite orientiert sich in diesem Zusammenhang aber nicht an seinen großen Brüdern, sondern verbaut die Sensorik auf der Rückseite des Gerätes. Bei Samsung befindet er sich standardmäßig auf der Vorderseite.

  Huawei P10 lite Samsung Galaxy A3 (2017) Samsung Galaxy A5 (2017)
   

Huawei P10 Lite Vergleich
Bildquelle: Huawei
 

Galaxy A3 2017
Bildquelle: Samsung
 

Galaxy A5 2017
Bildquelle: Samsung
Display 5,2 Zoll IPS
1.080 × 1.920 Pixel
4,7 Zoll AMOLED
720 × 1.280 Pixel
5,2 Zoll AMOLED
1.080 × 1.920 Pixel
Android-Version Android 7.0 Nougat
EMUI 5.1
Android 6.0 Marshmallow
Touchwiz 6.0
Android 6.0 Marshmallow
Touchwiz 6.0
Prozessor HiSilicon Kirin 658
Octa-Core
4 x 2,1 GHz
4 x 1,7 GHz
Samsung Exynos 7870
Octa-Core
8 x 1,6 GHz

Samsung Exynos 7880
Octa-Core
8 x 1,9 GHz

RAM 4 GB 2 GB 3 GB
Interner Speicher 32 GB 16 GB 32 GB
MicroSD ja (256 GB) ja (256 GB) ja (256 GB)
Kamera hinten / vorne 12 Megapixel
8 Megapixel
13 Megapixel
8 Megapixel
16 Megapixel
16 Megapixel
Fingerabdrucksensor ja (Rückseite) ja (im Home-Button) ja (im Home-Button)
Akku 3.000 mAh 2.350 mAh 3.000 mAh
mit Schnellladefunktion
USB-Port Micro-USB (2.0) USB Typ C (2.0) USB Typ C (2.0)
IP-Zertifizierung nein IP68 IP68
LTE Cat 6 Cat 6 Cat 6
Abmessungen (mm) 146,5 x 72 x 7,2 135,4 × 66,2 × 7,9 146,1 × 71,4 × 7,9
Farben Schwarz, Weiß, Gold, Eisblau Schwarz, Gold, Roségold, Blau Schwarz, Gold, Roségold, Blau
Einführungspreis 349 Euro 329 EUR 429 EUR
Aktueller Marktpreis 349 Euro 285 EUR 350 EUR

Preis und Verfügbarkeit

Das Huawei P10 lite soll Ende März 2017 für einen Preis von 349 Euro erhältlich sein. Die Konkurrenz von Samsung ist seit Januar 2017 im Fachhandel verfügbar. Die anfängliche unverbindliche Preisempfehlung lag bei 329 Euro für das Galaxy A3 (2017) sowie bei 429 Euro für das Galaxy A5 (2017). Mittlerweile sind die Kosten für das A3 aber auf 285 Euro und für das A5 auf 350 Euro gesunken.

Fazit

Samsung oder Huawei: Für viele Android-Nutzer dürfte das mehr eine Glaubensfrage als eine Tatsachen-Entscheidung sein. Fakt ist: Das P10 lite und das Galaxy A5 (2017) sind sich bis auf wenige Ausnahmen sehr ähnlich. Unterschiede bei der Leistung und bei der Kamera lassen sich anhand eines Zahlenvergleichs nur schwer abwiegen. Preislich gesehen, sind beide Geräte mittlerweile ebenfalls auf einem ähnlichen Niveau.

Umso deutlicher ist der Unterschied zum Galaxy A3 (2017). Das Mittelklasse-Gerät ist in fast allen Belangen „kleiner“ als die anderen beiden Geräte. Wer also nach einem Handy bis maximal 5,2 Zoll Display-Diagonale sucht, könnte beim A3 zuschlagen. Mit 285 Euro ist das Smartphone auch ein Stück weit günstiger.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS