Messenger-Dienste Sicherheitslücke in WhatsApp und Telegram entdeckt

vom 15.03.2017, 16:51
WhatsApp
Bildquelle: Check Point

Ein infiziertes Bild genügt Hackern, um theoretisch jedes Konto bei WhatsApp oder Telegram übernehmen zu können. Die Sicherheitslücke wurde von dem Softwareunternehmen Check Point entdeckt und ist nun bereits geschlossen. Laut Check Point ist die Schwachstelle durch die Ansichten im Browser aufgetaucht.

Die Sicherheitslücke steckte jeweils in den Web-Versionen der Messenger. Angreifer mussten, um diese Schwachstelle auszunutzen, nur einen Schadcode versenden. Das konnte zum Beispiel ein Foto sein. Wird ein solches Bild von dem Nutzer bei WhatsApp Web oder bei Telegram in einem Browser geöffnet, bekommt der Hacker Zugriff auf das gesamte Konto vom Nutzer. Da die Web-Versionen der Messenger mit der auf dem Smartphone synchronisiert sind, haben Hacker auf alle Nachrichten, Kontakte, Bilder, Videos und Dateien, die in der App geteilt wurden, Zugriff. Somit konnten die Hacker weitere Schadcodes von dem gehackten Account versenden.

Hier konnten die Angreifer von der Ende-zu-Ende-Verschlüsselung profitieren, die Nachrichten privat halten soll. Durch die Verschlüsselung können die Anbieter der Apps selbst nicht auf die Nachrichten zugreifen. Daher konnte WhatsApp den Schadcode nicht suchen und herausfiltern. Telegram konnte dies bei der unverschlüsselten Web-Version zwar prüfen, tat es aber nicht.

Laut eigenen Angaben hat Check Point WhatsApp und Telegram am 8. März über die Sicherheitslücke informiert. WhatsApp behob das Problem innerhalb von einem Tag. Telegram benötigte etwas länger, reagierte aber ebenfalls schnell mit einem Fix. Nutzer von WhatsApp und Telegram sollten daher die App auf dem Smartphone möglichst zeitnah aktualisieren sowie die Web-Versionen neu starten. Außerdem sollte die Liste der Geräte, auf denen der Account angemeldet ist, grundsätzlich überprüft werden. Dateien von Unbekannten sollte man bei WhatsApp und Telegram zudem nicht öffnen.

Die besten und lustigsten WhatsApp-Sprüche ›


Quelle: Check Point | Bildquelle kleines Bild: App Store | Autor: Zoë Löning
News bewerten:
 
0 / 10 - 1 Stimme

Themen dieser News: WhatsApp, Apps & Software, Mobilfunk-News, Unternehmen und Märkte

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen