Vodafone packt PayPal und Visa ins digitale Portemonnaie

2 Minuten
Vodafone Symbolbild
Bildquelle: Vodafone Pressebilder
Vodafone bietet bereits seit längerem eine Art digitales Portemonnaie an: Mit dem Vodafone Wallet können teilnehmende Kunden an entsprechend ausgerüsteten Kassen dank NFC-Übertragung mit dem Smartphone bezahlen. Das Angebot ist ein noch zu schleifender Diamant, der mit zwei neuen Partnern allerdings langsam Gestalt annimmt.

So kann das Vodafone Wallet ab sofort auch mit der eigenen Visa-Kreditkarte oder dem PayPal-Konto verbunden werden, was für viele Kunden, mit entsprechendem Account, die Attraktivität des Services erhöhen dürfte.

Voraussetzungen und Sicherheit

Voraussetzung ist neben dem Besitz einer Visa-Karte oder einem PayPal-Konto außerdem ein Vodafone-Vertrag und eines von 90 zertifizierten Smartphones. Dazu gehören neben den Vodafone-Smartphones auch beinahe sämtliche aktuelle Smartphones der hierzulande gängigen Hersteller: Unter anderem sind Samsung-, Huawei, Sony- und LG-Handys Wallet-zertifiziert; iPhones sucht man hingegen vergeblich auf der Vodafone-Liste – kein Wunder, verfügen die Apple-Smartphones doch auch nicht über den Übertragungsstandard. Außerdem muss auf dem genutzten Smartphone die jeweils aktuellste Android-Version installiert sein.

Des Weiteren ist eine NFC-fähige SIM-Karte von Nöten, die aus der Vodafone-Wallet-App heraus bestellt werden kann, sofern sie nicht vorhanden ist. Für Sicherheit will Vodafone beim Bezahlvorgang bestens gesorgt haben: Eine Transaktion kann nur erfolgen, wenn das Endgerät höchstens 4 Zentimeter von der Kontaktstelle am Kassen-Terminal entfernt ist, Fernzugriff durch Hacker ist über das Handy also nicht möglich.

Außerdem können sämtliche Beträge über 25 Euro nur nach Eingabe einer Geheimzahl überwiesen werden. Für Beträge darunter kann optional ebenfalls eine PIN definiert werden. Bei Handy-Verlust kann das Vodafone Wallet ähnlich wie eine EC- oder Kreditkarte per Hotline gesperrt werden.

Hier kann man mit Vodafone Wallet bezahlen

Vodafone Wallet kann bei zahlreichen mit NFC ausgestatteten Kassen zur Zahlung genutzt werden. In Deutschland soll die Zahl der Terminals rund 100.000 betragen, europaweit sollen es rund 3 Millionen sein. Als Einzelhandels-Partner nennt Vodafone in Deutschland explizit die Tankstellenkette Aral, die Einzelhändler Douglas, Galeria Kaufhof, Kaiser’s Tengelmann und Karstadt, außerdem die amerikanische Kaffeekette Starbucks.

Sicherheitslücke bei Vodafone: Rufnummernklau in Düsseldorf

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS