Hands-On: Huawei P10 lite komplettiert die P10-Serie

6 Minuten
Huawei P10 lite im Hands-On
Bildquelle: Michael Stupp / inside-handy.de
Huawei stellte auf dem Mobile World Congress in Barcelona (MWC) seine neuen Flaggschiffe P10 und P10 Plus vor. Mittlerweile musste das P10 sich dem Test von inside-handy.de stellen und konnte größtenteils überzeugen. Neben ihm und dem P10 Plus gibt es nun auch eine dritte Version. Das Huawei P10 lite wurde offiziell vorgestellt.

Nachdem Huawei Anfang des Jahres eine Neuauflage des P8 Lite auf den Markt geworfen hat, herrschte kurz Unsicherheit darüber, ob es denn überhaupt eine abgespeckte Version des P10 geben wird. Einige Wochen nach dem MWC gibt es darüber nun Gewissheit. Nachdem es Mitte März bereits von Huawei angekündigt wurde, ist das P10 lite nun auch offiziell vorgestellt worden.

Das dritte P10-Modell besitzt ein 5,2-Zoll großes Full-HD-Display und einen Kirin 658-Prozessor. Die Hauptkamera löst mit 12 Megapixeln auf, während Selfies von der Frontkamera mit 8 Megapixeln festgehalten werden. Zusätzlich besitzt das P10 lite einen Akku mit 3.000 mAh Kapazität, der über die Huawei-FastCharge-Technologie innerhalb von cira 100 Minuten komplett aufgeladen werden soll. Das Smartphone verfügt über 4 GB RAM und 32 GB internem Speicher und ist per Micro-SD-Karte um bis zu 256 GB erweiterbar. Als Betriebssystem kommt Android 7.0 zum Einsatz und wird durch EMUI 5.1 ergänzt.

Huawei verpasst dem P10 lite noch keinen USB-C-Anschluss, hier kommt weiterhin der allseits bekannte Micro-USB Typ-B zum Einsatz, Daten können hier auch „nur“ via USB 2.0 und noch nicht über das schnellere 3.1 übertragen werden. Des Weiteren bietet der USB-Anschluss die Möglichkeit der On-The-Go-Speichererweiterung (USB-OTG) per entsprechendem Stick oder Festplatte.

Huawei P10 Lite: Pressebilder

Das in seiner Diagonalen 13,2 Zentimeter messende IPS-Display wird von 25D-Glas überzogen. Der Fingerabdrucksensor ist beim P10 lite in guter Tradition wieder vorhanden. Dabei kommt die Technologie Fingerprint 3.0 zum Einsatz. Außerdem ist der Sensor wieder an der Rückseite des Smartphones angebracht. Er bietet demnach nicht die vielfältigen Navigationsmöglichkeiten des „normalen“ P10 oder des P10 Plus.

Die technischen Daten in der Übersicht

  • Display: 5,2 Zoll mit 1.080 x 1.920 Pixeln
  • Prozessor: Kirin 658, Octa-Core(2 x 1,7, 2 x 2,1 GHz)
  • Betriebssystem: Android 7.0 Nougat, EMUI 5.1
  • Dimensionen: 7,2 x 14,65 x 0,72 Zentimeter
  • Speicher: 32 / 4 GB
  • Kameras: 12 / 8 Megapixel
  • Akku: 3.000 mAh
  • Fingerabdrucksensor
  • NFC
  • Bluetooth 4.1
  • LTE
  • Dual-SIM (optional)

Huawei P10 und P10 lite im Hands-On-Vergleich

Auf einem Launch-Event in München hatte inside-handy.de die Möglichkeit, das neue Huawei P10 lite aus nächster Nähe zu begutachten. Das Gerät erscheint entsprechend des Namens in der Designsprache der P10-Serie. Kleinere Unterschiede gibt es aber auch im optischen und nicht nur im technischen Bereich: Der metallene Gehäuserahmen des P10 lite geht nicht rundherum sondern wird auf der Rückseite von einer Glasplatte überdeckt, feine Fräskanten entschärfen den Übergang.

Insgesamt ist die lite-Version des P10 ein Mü größer als die grundlegende Variante. Dieser sich im Millimeterbereich bewegende Unterschied fällt jedoch nicht sonderlich ins Gewicht. Weitaus deutlicher hervorzuheben sind die Unterschiede, die auf der Hand liegen: Einerseits behält Huawei beim P10 lite die eigene Tradition bei, den Fingerabdrucksensor auf der Rückseite anzubringen. Beim P10 ist dieser im Samsung-Stil unterhalb des Displays verbaut.

Unter anderem der hierarchischen Einordnung und der Preiserhaltung geschuldet, kommt beim P10 lite keine Dual-Kamera in Kooperation mit Leica zum Einsatz, sondern eine Einzellinse, bei deren Software-Entwicklung Leica-Expertise Pate gestanden hat. Ein Branding des Traditionsherstellers fehlt entsprechenderweise. Insgesamt erscheint das Huawei P10 lite in vier Farbvarianten, die durch die glasige Rückseite jeweils andere Glanzeffekte hervorrufen sollen. Bei der blauen Variante kommt ein auffälliges Schimmer-Design zum Tragen, während Weiß und Gold tatsächlich glänzen und Schwarz je nach Licht einen matten Anthrazit-Effekt hervorrufen kann.

Huawei P10 lite: Hands-On-Fotos

Klinkenstecker wandert, altbewährter USB-Stecker

Des Weiteren ist der Klinkenstecker beim P10 lite im Gegensatz zum P10 an den oberen Rand gewandert. Da wo dieser beim P10 sitzt, unten, gibt es beim P10 lite dafür eine andere gewichtige Auffälligkeit: Hier kommt noch der mittlerweile ältere Anschluss-Standard USB Typ-B (Micro-USB) zum Einsatz, während das P10 bereits mit USB Typ C erschienen ist. Seitens Huawei sind für den „Rückschritt“ beim P10 lite mehrere Faktoren verantwortlich: Einerseits benötige ein USB-C-Anschluss aufgrund seiner Bauweise ein wenig mehr Platz, der zu höheren Kosten und umständlicherer Verarbeitung geführt hätte. Maßgeblicher war bei der Entscheidung pro Micro-USB allerdings die angesprochene Zielgruppe. So wolle man die preisbewussteren Kunden der lite-Serie nicht dazu treiben, neue Anschluss-Gadgets zu kaufen oder entsprechend umzurüsten.

Insgesamt fühlt sich das P10 lite für ein „abgespecktes“ Gerät durchaus hochwertig an. Es gibt wenige Kanten, die einzelnen Bauteile sind hervorragend in das Gehäuse eingearbeitet. Einerseits ist das P10 lite dank Fräskanten an den Glas-Metall-Übergängen ein bisschen markanter als noch das P10. Andererseits wird es dadurch auch von etwaigen Vorwürfen freigesprochen, es handle sich um eine iPhone-Kopie.

Obwohl Huawei beim P10 lite auf eine IP-Zertifizierung verzichtet, wirkt das Gehäuse versiegelt. Regentropfen sollten dem Gerät im Normalfall also nichts ausmachen. Dennoch sollte natürlich Vorsicht geboten sein, wenn mit dem Gerät in nasser oder staubiger Umgebung hantiert wird.

Huawei P10 lite – Preis und Verfügbarkeit

Das Huawei P10 lite ist in Deutschland offiziell ab dem heutigen 24.März 2017 für 349 Euro im Handel erhältlich. Online-Händler geben aktuell allerdings noch keinen konkreten Liefertermin an. Das Smartphone ist in den Farben Platinum Gold, Pearl White, Midnight Black und Sapphire Blue zu haben. Jede der vier Farbvarianten soll als Single- und als Dual-SIM-Version in den Handel kommen.

Im Lieferumfang befinden sich neben dem knapp 146 Gramm schweren Handy die üblichen Beilagen, die da wären: Ein Ladegrät für die Steckdose, ein USB-Lade- und Datenkabel, Kopfhörer und eine Schnellstartanleitung.

Alle Daten des Huawei P10 lite

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS