Gerücht Oberklasse SmartphoneXiaomi Mi MIX 2: Online-Shop bietet randloses Handy zum Vorbestellen an

vom 21.04.2017, 11:16
Xiaomi Mi Mix
Bildquelle: Xiaomi

Das Xiaomi Mi Mix mit seinem fast randlosem Display war eine der Smartphone-Überraschungen im Jahr 2016. Nun wurde ein Nachfolger angekündigt, das Mi Mix 2. Das soll erneut mit randlosem Design überzeugen, im Vergleich zum Vorgänger möchte Xiaomi aber noch einige Aspekte verbessern. Jetzt ist das Gerät in einem Online-Shop aufgetaucht.

Xiaomi hat gerade erst das neue Mi 6 vorgestellt, da lässt ein Angebot im Online-Shop Gearbest vermuten, dass man demnächst mit einer weiteren Ankündigung rechnen kann. Das Mi MIX 2 ist dort seit gestern aufgelistet. Das randlose Display, das schon das Mi MIX auszeichnete, kommt wieder, und soll ersten Bildern zufolge sogar die gesamte Vorderseite des Smartphones bedecken.

Laut Datenblatt des Shops handelt es sich dabei um einen mit 1.440 x 2.540 Pixel auflösenden AMOLED-Bildschirm, in den vermutlich eine 13-Megapixel-Frontkamera eingelassen sein soll. Unterhalb der 19-Megapixel-Rückkamera soll sich der Fingerabdrucksensor befinden, abgesehen davon scheint das Phablet völlig ohne Tasten auszukommen.

Xiaomi, Mi MIX 2, Gearbest
Bildquelle: Gearbest

Das Gerät soll mit dem Octa-Core-Prozessor Snapdragon 835 ausgestattet sein, der mit 2,45 GHz arbeitet. Das Mi MIX 2 soll mit Android 7.1 laufen. Entgegen vorheriger Ankündigungen soll das Phablet jedoch nicht größer als sein Vorgänger werden, sondern verliert mit seiner Display-Größe von 6,4 Zoll sogar noch einige Millimeter. Dafür soll es über einen Dual-Nano-SIM-Option verfügen und nur etwa 200 Gramm wiegen. In der günstigsten Variante mit 128GB und 4GB Arbeitsspeicher soll das Handy bei rund 780 Euro liegen, inwiefern dieser Preis stimmt, ist jedoch noch nicht klar.

Neues Gerät ohne physische Knöpfe

Beeindruckendes Äußeres, leistungsstarkes Inneres: Xiaomi ist mit dem Mi Mix 2016 ein großer Clou gelungen. Die ganze Welt sprach über das fast randlose Display des Smartphones aus China. Auch mögliche Variationen des Modells sorgten für viel Wirbel. Besonders interessant: Im Robustheits-Test konnte sich das Xiaomi-Gerät ebenfalls sehr gut schlagen. Einzig beim Sturz-Test fiel das Handy sprichwörtlich durch.

"Mi Mix 2"-Gerüchte bisher

Nun gibt es Neuigkeiten zu einem möglichen Nachfolger: Wie Xiaomi-Chef Lei Jun auf seinem Weibo-Profil mitteilte, arbeitet man für das Gerät der nächsten Generation, das sich Xiaomi Mi Mix 2 nennt, erneut mit Philippe Starck zusammen. Der Franzose zeichnete schon für das Design des ersten Xiaomi Mi Mix verantwortlich.

Xiaomi Mi Mix 2 vorgestellt
Bildquelle: Weibo

Bei einem ersten Treffen habe man über das mögliche Aussehen und den Aufbau des kommenden Smartphones diskutiert. Xiaomi versucht mit dem neuen Handy das Display noch einmal zu vergrößern und über das komplette Gerät zu strecken sowie komplett auf Buttons zu verzichten. Eine ähnliche Planung wurde übrigens schon Apple nachgesagt. Viele Konzeptzeichnungen und Spekulationen gehen davon aus, dass auch die Amerikaner an einem randlosen Smartphone arbeiten.

Phablet ohne Display-Ränder im Hands-on ›


Quelle: Gearbest | Bildquelle kleines Bild: Xiaomi | Autor: Redaktion inside-handy.de
News bewerten:
 
10 / 10 - 1 Stimme

Themen dieser News: Alternative Hersteller, China-Handys, Mobilfunk-News, Oberklasse-Smartphones, Phablets

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen