MWC Neue Android-Smartphones Leisure L7, Ginger G7 und G7s - Haier-Smartphones im Hands-On

vom 01.03.2017, 13:07
Haier G7
Bildquelle: Haier

Der in erster Linie für Haushaltsgeräte bekannte Hersteller Haier hat auf dem Mobile World Congress in Barcelona drei neue Smartphones vorgestellt. Dabei handelt es sich um das Leisure L7 und zwei Varianten des Ginger G7. Die Spezifikation sind sehr sparsam gehalten. Dafür sparen Interessenten auch beim Preis. inside-handy.de hat alle Infos zu den neuen Smartphones von Haier. 

Haier hat drei neue Smartphones im Repertoire. Dabei soll das Leisure L7 an der Spitze des Smartphone-Portfolios stehen. Ausgestattet mit einem 5,5-Zoll-Full-HD-Bildschirm (1.080 x 1.920) und einem Achtkern-Snapdragon-430 von Qualcomm, ist das vollmetallisierte Leisure L7 in den Farben Roségold, Gold, Grau und Silber erhältlich. Zur weiteren Ausstattung des Smartphones gehört neben einer 13-Megapixel-Kamera und einer 5-Megapixel-Frontkamera, eine Speicherkapazität von 32 GB sowie ein 3 GB großer Arbeitsspeicher. Das Leisure L7 besitzt außerdem einen Dual-SIM-Slot und lässt sich per Fingerabdrucksensor entsperren. Das mit einem 3.000 mAh-Akku ausgestattete Smartphone wird mit Quick Charge 3.0 (9V 2A) aufgeladen. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers Haier liegt bei 229 Euro. 

Haier Leisure L7: Pressebilder

  • 1/5
    Das Haier Leisure L7 wurde auf dem MWC 2017 offiziell vorgestellt
    Bildquelle: Haier
  • 2/5
    Das Haier Leisure L7 wurde auf dem MWC 2017 offiziell vorgestellt
    Bildquelle: Haier

Das Haier Leisurte L7 im Hands-On

Auf dem MWC-Stand des Herstellers konnte die Redaktion einen Blick auf die neuen Handys werfen und das Gerät in die Hände nehmen. Das Leisure L7 ist dank der 5,5 Zoll messenden Displaydiagonalen relative groß, allerdings nicht überdimensioniert. Der Hersteller verschenkt für Ränder nicht mehr Platz als nötig.

In Sachen Verarbeitung kann Haier beim Leisure L7 wenig vorgeworfen werden: Die Übergänge wirken stimmig, das Demo-Gerät wies keinerlei Falzen und Ungenauigkeiten auf. Metallapplikationen runden das Gesamtpaket ab. Abzüge gibt es allerdings für das herausstehende Kameramodul auf der Rückseite, das nicht so recht in das Gesamtgefüge passen will.

Haier Leisure L7: Hands-On

  • 1/9
    Mit dem Leisure L7 führt Haier seine Leisure-Serie fort. Einen ersten Eindruck bekamen wir auf dem MWC in Barcelona
    Bildquelle: insidehandy
  • 2/9
    Mit dem Leisure L7 führt Haier seine Leisure-Serie fort. Einen ersten Eindruck bekamen wir auf dem MWC in Barcelona
    Bildquelle: insidehandy

Weniger Leistung und günstigerer Preis beim Ginger G7 und G7s

Das neue Ginger G7 von Haier ist 8 Millimeter dick und besitzt ein leicht abgerundetes 5-Zoll-HD-Display mit einer Auflösung von 720 x 1.280 Pixeln. Der nicht näher definierte Vierkern-Prozessor mit 1,25 GHz Taktrate macht das Smartphone zu einem eher bescheiden ausgestattetem Gerät.

Die Speicherkapazität des Ginger G7 liegt bei 16 GB - der Arbeitsspeicher ist magere 1 GB groß. Eine Frontkamera mit 5 Megapixeln und eine Kamera auf der Rückseite mit 8 Megapixeln sowie Android 6 Marshmallow sollen die sparsame Ausstattung des G7 abrunden. Das Smartphone wird immerhin mit einer Dual-SIM-Funktion angeboten. Für diese Ausstattung verlangt Haier 129 Euro.

Das Ginger G7s weist leicht verbesserte Spezifikationen auf. Es besitzt im Gegensatz zum G7 einen Fingerabdrucksensor und einen Metallrahmen. Der Arbeitsspeicher ist mit 2 GB doppelt so groß wie beim G7. Zudem löst die Kamera auf der Rückseite hier mit 13 Megapixeln auf. Im Inneren arbeitet der gleiche Prozessor wie beim Ginger G7. Für das etwas bessere G7s werden laut Hersteller 169 Euro fällig.

Haier Ginger G7S: Hands-On

  • 1/7
    Das Ginger G7S von Haier im Hands-On auf dem MWC 2017 in Barcelona
    Bildquelle: insidehandy
  • 2/7
    Das Ginger G7S von Haier im Hands-On auf dem MWC 2017 in Barcelona
    Bildquelle: insidehandy

Haier Ginger G7 und G7s im Hands-On

Unterhalb des Leisure L7 stellt Haier die Reihe Ginger G7 vor, dessen grundlegendes Gerät G7 in einer verbesserten Version G7s erscheint. Optisch macht sich dies zum Beispiel am Fingerabdrucksensor bemerkbar, der beim G7s die Rückseite ziert, beim G7 jedoch eine nackte Fläche offenbart. Die Geräte sind ansonsten im gleichen Stil gehalten. An der Verabeitung gibt es wenig zu bemängeln, aber auch nichts hervorzuheben. Beide Geräte sind in ihrer Klasse als gewöhnlich einzustufen. Subjektive Kritik kann beispielsweise bei den verfügbaren Farben geäußert werden: Eine giftgrüne Farbvariante des Haier G7 macht einen durchwachsenen Eindruck; der Plastikkörper kann dem Hype um das grüne Huawei P10 nicht wirklich etwas entgegensetzen.

Haier Ginger G7: Hands-On

  • 1/9
    Das Ginger G7 von Haier im Hands-On auf dem MWC 2017 in Barcelona
    Bildquelle: insidehandy
  • 2/9
    Das Ginger G7 von Haier im Hands-On auf dem MWC 2017 in Barcelona
    Bildquelle: insidehandy

Alle neuen Haier-Smartphones sollen, so ein Sprecher des Unternehmens auf dem MWC, im zweiten Quartal dieses Jahres auf den Markt kommen und auch in Deutschland erhältlich sein.



Quelle: Haier | Bildquelle kleines Bild: Haier | Autor: Redaktion inside handy
News bewerten:
 
10 / 10 - 1 Stimme

Themen dieser News: Alternative Hersteller, China-Handys, Mobilfunk-News, Smartphones

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen