Neues Schnurlostelefon im Handy-Format vorgestellt

2 Minuten
Gigaset SL350
Bildquelle: Gigaset
Gigaset ist nicht nur als Smartphone-Hersteller aktiv, sondern besitzt auch eine starke Marktposition bei schnurlosen Festnetz-Telefonen. Mit dem SL350 hat das Unternehmen nun ein neues DECT-Telefon präsentiert, das im Handy-Format überzeugen soll. Wahlweise steht es mit oder ohne Anrufbeantworter zur Verfügung.

Anders als viele andere Haustelefone ist das Gigaset SL350 nicht aus Kunststoff gefertigt, sondern verfügt über einen hochwertigen Edelmetall-Rahmen. Durch das Menü wird über ein 1,8 Zoll kleines Farbdisplay navigiert, das eine Auflösung von 128 x 160 Pixeln vorweisen kann. Die Anzeige von Rufnummern des Anrufers (CLIP) wird ebenso unterstützt wie die Darstellung eines Anruferbildes (Picture CLIP). Die Reichweite liegt bei bis zu 60 Metern in Gebäuden und 300 Metern im Freien.

Viele Sonderfunktionen integriert

Das Mobilteil mit beleuchteter Tastatur und einem 500 Einträge fassenden Adressbuch wiegt nur 112 Gramm und soll mit Abmessungen von 121 x 46 x 16 Millimetern laut Hersteller gut in der Hand liegen. Mit nur einem Tastendruck lässt sich eine Freisprech-Funktion aktivieren. Auf Wunsch lässt sich ein Nachtmodus aktivieren. Das Mobilteil klingelt dann zu festgelegten Uhrzeiten nur noch bei individuell einstellbaren VIP-Anrufen. Zudem werden Anrufe, bei denen die Rufnummer unterdrückt wird, nur noch optisch signalisiert.

Angeboten wird das Gigaset SL350 unter anderem über den firmeneigenen Online-Shop zu einem Preis von 99,99 Euro. Wer sich einen in die Basisstation integrierten Anrufbeantworter mit bis zu 55 Minuten Aufnahmezeit dazu wünscht, kann sich das Telefon als Variante SL350A für 129,99 Euro sichern. Zusätzliche Mobilteile stehen für 99,99 Euro zur Verfügung. Die Sprechzeit liegt nach Angaben des Herstellers bei bis zu 14 Stunden.

Gigaset GS160 im Test

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS