Google-App: Jüngstes Update macht den Home-Button unbrauchbar

3 Minuten
Fehler nach Update der Google-App
Bildquelle: Privat
Seit Google vor wenigen Tagen ein Update auf die jüngste Version der Google-App zur Verfügung gestellt hat, klagen vermehrt Nutzer – besonders älterer Samsung-Smartphones – über Probleme mit ihrem Handy. Diese betreffen die Funktion des Home-Buttons und greifen teilweise in die Konfiguration der Oberfläche ein.

In mehreren Foren und in den Bewertungen der Google-App im Play Store machen Nutzer von älteren Samsung-Smartphones derzeit ihrem Ärger Luft, dass ein jüngst ausgespieltes Update der App den Home-Button des jeweiligen Geräts in der Funktion einschränkt.

Auf einem Samsung Galaxy S3 neo kam es zum Beispiel so, dass der Task Manager, der sich bei längerem Drücken auf den Button unter dem Display öffnen soll, nicht mehr funktioniert. Stattdessen wird ein graues Textfeld angezeigt, laut dem der Vorgang „com.android.systemui“ angehalten wurde. Danach geht der Bildschirm des jeweiligen Smartphones in den Sperrbildschirm und auch etwaig eingestellte Hintergrundbilder werden gelöscht und zurückgesetzt. Die grundlegende Funktion des Home-Buttons, aus Apps und Programmen durch einmaliges tippen wieder auf den Home-Screen zu gelangen, ist von dem Fehler allerdings nicht betroffen. Dennoch nutzen viele Anwender die Task-Manager-Funktion um ihren Arbeitsspeicher leer zu halten und durch die Vermeidung von im Hintergrund laufenden Apps die Akkulaufzeit nicht unnötig zu verkürzen.

Samsung-Galaxy-S3-Modelle, S4 mini und HTC One M7 betroffen

Laut den Google-Play-Rezensenten tritt das Problem unter anderem beim Galaxy S3, beim Galaxy S3 neo und mini, beim Galaxy S4 mini und nicht näher spezifizierten Note-Modellen auf. Außerdem meldet sich ein Nutzer eines HTC One M7 mit diesem Problem.

Nach dem deinstallieren des jüngsten Updates soll auch der Fehler wieder verschwunden sein. Außerdem soll er nicht auftreten, wenn der Bildschirm vorher gedreht wurde, also nicht im Hochkant-Modus ist. Wie es scheint, liegt die Ursache in dem Problem in einem Programmier- und Kompatibilitäts-Fehler der App für die betagte Version der jeweiligen Benutzeroberfläche, in der Regel Samsungs TouchWiz.

Das hilft: Update deinstallieren und automatische Updates deaktivieren

Bis Google gegebenenfalls eine aktualisierte, um den Fehler bereinigte App zur Verfügung stellt, sollte man das Update für den vollen Funktionsumfang deinstallieren und automatische Updates deaktivieren. Dies funktioniert wie folgt:

In den Einstellungen des Handys unter „Apps“ wählt man die betroffene App „Google“ aus, im Kontextmenü gibt es nun die Option „Aktualisierungen deinstallieren“, diese führt man aus.

Google-App - Updates deinstallieren
Bildquelle: Privat

Hier kann man das Update deinstallieren und die Funktionsfähigkeit wieder voll herstellen.

Damit das Update nicht auf dem automatischen Wege wieder auf dem Handy Einzug hält, muss im Play Store die Option für automatische Updates deaktiviert werden:

  1. Im Google Play Store „meine Apps & Spiele“ aufsuchen
  2. „Google“ auswählen
  3. Im Kontextmenü das Häkchen bei „Autom. Update“ entfernen

Wenn man die Google-App dennoch stets aktuell halten will sollte man die Seite der App im Play Store im Auge behalten und eine Neuinstallation wagen, wenn eine neue Version, die nicht auf den 20. Januar datiert ist, erschienen ist.

Android-Update senkt die Display-Auflösung

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS