Media Markt und Grover starten "Miet mich" für Elektrogeräte

3 Minuten
Media Markt
Bildquelle: Media Markt
Media Markt wartet mit einer interessanten Aktion auf, die ab sofort im Online-Shop des Unternehmens Verwendung findet. Mit dem Dienstleistungspartner Grover ist es möglich, bestimmte Elektrogeräte, darunter auch Smartphones, Tablets und deren Peripherie-Gadgets, zu mieten. Hierbei erhält man das Gerät und bezahlt statt des Kaufpreises einen monatlichen Mietbetrag, dabei hat man natürlich auch nur ein entsprechendes Besitzrecht.

Für die Abwicklung arbeitet Media Markt mit dem Dienstleister Grover zusammen. Aktuell befindet sich das Angebot im Live-Test, ist allerdings zeitlich erst einmal nicht begrenzt, wie Media Markt auf Nachfrage von inside-handy.de bestätigte. Die „Mietwochen“ sind auf den Online-Shop von Media Markt begrenzt.

Mieten oder kaufen – so funktioniert die „Miet mich“-Aktion von Media Markt

Das ganz funktioniert wie folgt: Die teilnehmenden Produkte im Online-Shop von Media Markt sind mit dem kleinen Verweis „Miet mich“ gekennzeichnet, auf der Produktseite befindet sich nun unter der Option, das Gerät in den Warenkorb zu legen, der Link zum Mieten mit Grover.

Man wird nun auf die Grover-Seite geleitet, auf der man das Mietverhältnis eingehen kann. Für einen je nach Produkt variierenden Preis pro Monat erhält man das Produkt nun zur freien Benutzung. Es gibt keine Mindestvertragslaufzeit, man kann den Mietvertrag monatlich kündigen und das Gerät kostenfrei zurück schicken.

Media Markt Mietwochen: Ablaufplan
Bildquelle: Media Markt

Will man allerdings ein Gerät behalten, ist dies ebenso möglich: die bisher geleistete Mietgebühr wird allerdings nicht vollständig, sondern nur zu 30 Prozent auf den Kaufpreis angerechnet. In diesem Kontext sollte sorgfältig abgewogen werden, ob man kurzfristig mietet oder gleich kauft. Allerdings hat Grover eine Art Preisbremse angelegt, die zumindest uferlose Entwicklungen verhindert:

Auf der Seite des Anbieters heißt es: „Jede Miete endet und wird zum Mietkauf maximal 3 Monate nach Erreichen des UVP zu Mietbeginn.“ Auf Nachfrage bestätigte ein Grover-Sprecher allerdings, dass hiermit im Zuge der Media-Markt-Aktion nicht die UVP des Herstellers, sondern der Kaufpreis von Media Markt gemeint sei. Beim Beispiel eines Samsung Galaxy S7 edge, das bei Media Markt knapp 600 Euro kostet und via Grover für 60 Euro je Monat gemietet werden kann, ist der Kaufpreis demnach bei zehn Monaten Mietlaufzeit erreicht; nach dem 13. Monat wird aus der Miete dann automatisch ein Kauf. Im Umkehrschluss heißt dies, dass man bei letztendlichem Kauf nie mehr als 30 Prozent Aufpreis auf den Kaufpreis bezahlt – die Miete für Media-Markt-Geräte entspricht in der Regel 10 Prozent des Kaufpreises.

Bei Media Markt gibt es nur Neuware zur Miete

Wichtig zu wissen ist außerdem, dass im Zuge der Mietwochen von Media Markt zudem auch nur Neuware vermietet wird, sodass man laut Anbieter nicht in die Gefahr gerät, im Endeffekt einen Hochpreis für gebrauchte Technik bezahlen zu müssen. Grover selber agiert auch unabhängig von Media Markt, hier kann es unter Umständen sein, dass auch gebrauchte Geräte vermietet werden.

Zum Start nehmen rund 500 Produkte, die im Online-Shop von Media Markt verkauft werden an der Aktion teil. Darunter Smartphones, VR-Brillen, Fernseher, Kameras, Tablets und Konsolen. Interessant: Viele Android-Smartphones, wie unter anderem Samsungs Galaxy S7 oder das HTC 10 können via Media Markt und Grover gemietet werden, Apple ist allerdings nicht mit Smartphones vertreten, zum Mieten gibt es allerdings Apple-Watch-Modelle.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS