Android 7.0 Nougat für Sony Xperia Z3+Nach Problemen: Software-Updates erreichen Deutschland

vom 17.02.2017, 09:07
Sony Xperia Z5 Compact

Sony zählt in dieser Periode zu den schnellsten Herstellern hinsichtlich der Verteilung des Updates auf Nougat 7.0. Der Hersteller hatte Mitte Januar damit begonnen, die Xperia-Z5-Serie auf Android Nougat zu aktualisieren. Weitere Geräte sollten ebenfalls ausgestattet werden. Jedoch stoppte Sony die Auslieferung zwischenzeitlich. Nun wird der Roll-out zumindest für das Xperia Z3+ auch in Deutschland wieder fortgesetzt.

Nougat rollt wieder: Sony bestätigt erneute Verteilung des Updates in Deutschland

Es geht nun auch in Deutschland weiter: Die Aktualisierung auf Android 7.0 für diverse Xperia-Geräte wurde andererorts Anfang Februar fortgesetzt. Das meldete zuerst der gut informierte Insider-Blog Xperiablog. Die offizielle Bestätigung hat Sony per Twitter gegeben. Dabei geht es um die Updates für die Smartphone-Reihen Xperia Z5 und Xperia Z3+ sowie für das Tablet Xperia Z4.

Zuerst verteilt wird das Update an Nutzer in Russland, Australien, Thailand sowie die Philippinen. Neuerdings steht laut einer Meldung Sonys an deutsche Nutzer die Firmware mit dem Build 32.3.A.0.376 auch hierzulande zum Download bereit. Der vorherige, gestoppte Build trug die Bezeichnung 32.3.A.0.372. 

Das Update kann zur Zeit nur über den PC auf das Xperia Z3+ gespielt werden, jedoch erscheint das Over-The-Air-Update laut Sony in den kommenden Tagen. Dann werden alle Nutzer mit einer Benachrichtigung auf dem Smartphone darauf hingewiesen, dass das Update bereit steht. Der Rest ist Formsache:

  • Datensicherung erstellen (für den absoluten Notfall)
  • Update herunterladen (ein WLAN-Netz schont das Datenvolumen)
  • Software installieren (in der Regel automatisch)

Android Nougat für Sony-Geräte: Erst verteilt, dann gestoppt

Erste Besitzer eines Smartphones der Xperia Z5-Serie berichten Mitte Januar davon, dass ihnen seit Kurzem eine neue Firmware zum Download bereitgestellt wird. Das 1,3 GB große Update ist demnach bereits in Australien und Russland verfügbar. Auch für die Modelle des Xperia Z3+ und des Tablets Xperia Z4 sollte das Update dieser Tage verfügbar gemacht werden. Dazu kam es jedoch nicht: Wie der inoffizielle Xperiablog mitteilte, hat Sony das Update gestoppt.

In einem ersten Statement von Sony, das dem Blog vorliegt, wird der Abbruch des Updates bestätigt. Sony gibt als Begründung zahlreiche Berichte von Nutzern an, die nach dem Nougat-Update über Fehler mit Audio-Funktionen und Micro-SD-Speicherkarten klagten. Man sei dabei die Ursachen zu klären, entsprechende Patches zu erstellen und wolle das Rollout des großen Nougat-Updates schnellstmöglich wieder aufnehmen.

Das soll Android Nougat für Sonys Xperia Z5 bringen

Neben den großen Nougat-Verbesserungen, wie zum Beispiel eine Multi-Fenster-Funktion und erweiterte Benachrichtigungs-Funktionen, soll es auch eine erhebliche Verbesserung der Akkulaufzeit geben.

Zusätzlich kommen neue Funktionen in Messaging- und Kamera-Apps sowie die Integration von Google Now im eingebauten Xperia Home Launcher mit dem neuen Update. Allerdings basiert das Update nicht auf Android 7.1.1, sondern auf dem fünf Monate altem 7.0, wodurch die Nutzer der Z5-Reihe eventuell einige Funktionen verpassen könnten.

Android Nougat wurde bereits in den letzten Wochen nach der Veröffentlichung für das Xperia XZ kontinuierlich auf die Xperia-Geräte ausgerollt.

Sony Xperia Z5 im Test ›


Quellen: Phonearena, Xperiablog, Xperiablog (2) | Bildquelle kleines Bild: Sony Mobile | Autor: Redaktion inside-handy.de
News bewerten:
 
10 / 10 - 2Stimmen

Themen dieser News: Android Nougat, Android, Android Updates, Apps & Software, Mobilfunk-News, Oberklasse-Smartphones, Sony

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen