Große Version des Huawei-Phablets bei Amazon aufgetaucht

3 Minuten
Das Huawei Mate 9 in einer Hand
Bildquelle: Christian Koch / inside-handy.de
Schon seit November verkauft Huawei mit dem Mate 9 ein Phablet, dass mit einer ausgezeichneten Kamera und einem gigantischen Akku auch im Test von inside-handy.de zu überzeugen wusste. Satte 4 GB Arbeitsspeicher und 64 GB bringt das Modell mit. Nun hat Huawei jedoch wohl nachgelegt und heimlich, still und leise eine noch größere Version in den Verkauf gebracht.

Mit seinen 4 GB Arbeitsspeicher und dem internen Speicher von 64 GB ist das Mate 9 bereits nicht schlecht ausgestattet, liegt jedoch nicht im Ultra-High-End-Bereich, den Huawei mit dem Modell wohl gerne abdecken würde. Bereits vor der Vorstellung des Riesen-Smartphones gab es deshalb Gerüchte, nach denen der Hersteller aus Shenzhen auch eine noch üppiger ausgestattete Version des Spitzenmodells im Köcher habe. Wie das amerikanische Portal PhoneArena berichtet, ist diese nun ohne großes Aufheben in den USA in den Verkauf gegangen.

Dem Bericht zufolge ist auf der amerikanischen Plattform des Online-Händlers Amazon eine Geräteversion aufgetaucht, die mit 6 GB RAM und einem internen Speicher von 128 GB ausgestattet ist. Dabei handelt es sich jedoch nicht um die Pro-Version, die über ein Edge-Display verfügt, sondern um die Version mit glattem Display. Der Verkäufer, so PhoneArena, sei Huawei selbst. Zwar ist das Angebot auch aktuell noch auf Amazon.com zu finden, jedoch nur von Händlern, die sich auf den Import asiatischer Smartphones spezialisiert haben. Für das Smartphone werden dort mindestens 879 US-Dollar fällig, was umgerechnet etwa 823 Euro entspricht.

Huawei Mate 9 im Test

Abgesehen von der Speicherkapazität entsprechen die Spezifikationen dieser neuen Version denen der Standard-Version des großen Smartphones. Damit konnte das Huawei Mate 9 im Test von inside-handy.de eine starke Wertung von 4,5 von 5 Sternen erlangen und überzeugte besonders mit seinem äußerst langlebigen Akku. Auch die Umsetzung von Android Nougat mit der EMUI-Oberfläche in Version 5 gefiel der Redaktion sehr gut. Ein starkes Sounderlebnis krönte das Mate 9 noch.

Durch einen – zwischenzeitlich behobenen – Software-Fehler reichte allerdings die Kamera-Performance des Mate 9 nicht an die von Huawei geweckten Erwartungen heran. Auch das Fehlen eines Wasser- oder Staubschutzes nach IP-Norm fiel hier negativ ins Gewicht. Alles in allem befand inside-handy.de jedoch, dass das Mate 9 eines der besten Phablets am Markt ist.

Aktuell ist das Mate 9 ab 669,95 Euro zu haben, die unverbindliche Preisempfehlung für die europäische Version mit 4 GB Arbeitsspeicher und 64 GB internem Speicher liegt bei 699 Euro.

Mate 9 mit als Speichergigant – nicht in Deutschland

Wie eine Huawei-Sprecherin auf Anfrage der inside-handy.de-Redaktion mitteilte, sei eine Markteinführung einer größeren Speicherversion des Mate 9 für den hiesigen Markt derzeit nicht geplant. Deutsche Nutzer, die mehr Speicher von ihrem Phablet erwarten, haben jedoch Zugriff auf die Porsche-Design-Edition des Huawei Mate 9. Dieses kommt mit einem Edge-Display daher und verfügt zudem über einen Arbeitsspeicher von 6 GB sowie ein internes Datendepot von riesigen 256 GB. Allerdings ist dieses Design-Smartphone ein besonderer Luxus – Huawei möchte für das Smartphone satte 1.395 Euro haben.

Preis-Verlauf des Huawei Mate 9

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS