Deutschland im Achtelfinale gegen Katar im Livestream

5 Minuten
Handball bei der DKB
Bildquelle: DKB
Die Handball Weltmeisterschaft läuft auf vollen Touren. Nun steht für Deutschland das Achtelfinale auf dem Programm. Die öffentlich-rechtlichen TV-Anstalten sind zwar gemessen an der Übertragung raus, da der Rechteinhaber BeIN Sports auf einer Verschlüsselung des Programms bestand, was ARD und ZDF laut Gesetz nicht anbieten dürfen. Es gibt aber Alternativen, um das heutige Spiel sehen zu können – vor allem online.

Der deutsche Handballbund (DHB) hat in einer Hauruck-Aktion ein Streaming-Programm auf die Beine gestellt. In Partnerschaft mit dem Hauptsponsor der deutschen Handball-Nationalmannschaft, dem Kreditinstitut DKB, werden die deutschen und einige weitere Spiele der diesjährigen Handball WM live im Internet gezeigt.

Handball-WM 2017 im Livestream – So funktioniert es

Die deutsche Mannschaft um Kapitän Uwe Gensheimer ist amtierender Europameister und startete bereits am 13. Januar in das Turnier. Nach dem Auftaktsieg gegen Ungarn konnte auch die zweite Partie gegen Chile deutlich gewonnen werden. Das dritte Spiel der Vorrundengruppe C wurde gegen Saudi-Arabien ebenfalls deutlich gewonnen und der Einzug ins Achtelfinale damit vorzeitig perfekt gemacht. Es folgten weitere überzeugende Siege gegen Weißrussland und den Mit-Favoriten Kroatien, wodurch Deutschland als Gruppensieger ins Achtelfinale einziehen konnte.

Das heutige Aufeinandertreffen in der K.O.-Runde gegen Katar (Gruppenvierter in der Gruppe D) wird ab 17:45 Uhr von der DKB (Deutsche Kreditbank) im Internet per Livestream sowohl auf der eigenen Seite als auch auf dem Youtube-Kanal der Bank übertragen. Anwurf ist dann um 18 Uhr.

Da YouTube als App auch auf Smartphones, Smart-TVs und Streaming-Sticks wie dem Chromecast funktioniert, kann die Handball-WM auch auf diesen Geräten, ohne Verbindung mit einem PC oder Laptop, gestreamt werden.

Beim Streamen unterwegs, ob auf dem Smartphone oder dem Tablet, sollte Gewissheit über die Datenmenge herrschen: Im stabilen Netz kann das Spiel, dessen Netto-Spielzeit 60 Minuten (ohne Halbzeitpause, Spielunterbrechungen und ab der Finalrunde Verlängerungen) beträgt, einiges an Daten fressen. Eine mit ausreichend Inklusivdaten versehene Internet-Flatrate ist hier von Vorteil. Sinnvoller ist es, sich mit einem WLAN-Hotspot zu verbinden.

Darum kann es zu Problemen bei der Live-Übertragung kommen

Unverhofft könnte sich die Handball-WM aus Frankreich zu einer echten Belastungsprobe für deutsche Internetleitungen entwickeln. Streaming hat in der jüngeren Vergangenheit immer mehr an Relevanz dazugewonnen, Samstagabendunterhaltung findet immer mehr bei Netflix, Amazon und Co. statt als mit Thomas Gottschalks Nachfolgern auf der Couch vor dem linearen TV-Programm. Nun kommt noch ein Sport-Ereignis dazu, das ausschließlich via Internet-Leitung zum Zuschauer gelangt und das potenziell millionenfach angesehen wird. Zur Erläuterung: Als Deutschland im vergangenen Jahr bei der Handball-EM den Titel holte, schalteten rund 13 Millionen Zuschauer die ZDF-Übertragung zum Finale ein.

Sollte im Verlauf des Turniers eine ähnlich große Gruppe zeitgleich auf die Streams zugreifen, sind Serverprobleme nicht gänzlich auszuschließen. Sollten gar das lokale Netz und die Schaltzentralen nicht mit dem Ansturm zurechtkommen, kann es auch zu Komplett-Ausfällen der Internetverbindung kommen.

Die Krux an der Sache ist, dass der Stream via YouTube tatsächlich kostenlos und überall in Deutschland empfangbar ist; der Bereitsteller kann also nicht wie bei einem Bezahldienst in etwa abschätzen, wie viele Zuschauer der Stream gleichzeitig haben wird. Zum Vergleich: Der Pay-TV-Sender Sky kann bei seinem Streamingdienst Sky Go durch Kundenzahlen, Hochrechnungen und aktivierte Sky-Go-Zugänge herleiten, wie groß die Serverkapazität sein muss, um möglichst alle interessierten Nutzer zu versorgen.

Wie schnell muss das Internet für den Stream sein?

Eigentlich gibt es bei YouTube fast keine Einschränkung bei der benötigten Übertragungsgeschwindigkeit. Das Portal passt die Qualität des Streams, die höchstmögliche Auflösung ist HD, an die zur Verfügung stehende Datenrate an. Der Stream sollte daher auch im Mobilfunknetz funktionieren. Bei schlechtem Netzempfang kann es gegebenenfalls zu kleinen Aussetzern kommen.

Deutschland gegen Katar: Hier gibt es die Handball-WM bei Youtube zu sehen

Die Handball-WM im Ausland sehen

Im Ausland ist die Handball-WM über die DKB-Streams allerdings nicht live zu sehen; der Anbieter hat, auch als Lizenzauflage, einen Regio-Lock eingebaut, sodass der Stream im Ausland legalerweise nicht zu empfangen ist.

Der Rechteanbieter BeIN Sports, der die Rechte an der Handball-WM hält, hat diese für jedes Land gesondert veräußert. Im Ausland gibt es daher von Land zu Land unterschiedliche Übertragungswege, entweder über verschlüsselte TV-Sender oder über Internetdienste, die im entsprechenden Land die Rechte halten.

Ungewohnt und neu: Sport-Übertragung ohne Vor- und Nachberichte

Im Vergleich zu den bisherigen Handball-Übertragungen von Großereignissen, ob bei ARD und ZDF oder auch bei Sky, werden sich Zuschauer bei dieser Handball-WM auf eine neue Art der Berichterstattung einstellen müssen, womit nicht der Verbreitungsweg ausschließlich über das Internet gemeint ist: Die DKB überträgt die Spiele ohne die gewohnte Vor- und Nachberichterstattung. Es gibt kein Moderatorenteam und keinen Experten im Studio. Einen Kommentator für die Spiele gibt es allerdings schon: Die Spieler der deutschen Mannschaft und in jedem Fall die Halbfinals und das Finale werden von Markus Götz kommentiert. Alle anderen Handball-Spiele, die DKB im Stream anbietet, werden lediglich mit dem englischen Originalkommentar übertragen. Die Soundoption „Stadionton“ bzw. „Hallenton“ gibt es nicht. Wer sich nicht in das Spiel quatschen lassen will, dem bleibt nur die Möglichkeit, den Ton komplett auszuschalten.

Wie bereits angeklungen, werden einige Spiele auch mit nicht-deutscher Beteiligung im englischen Originalton live gezeigt. Auf der DKB-Seite und bei YouTube sollen insgesamt 51 Spiele zu sehen sein, ein grober Plan, um welche Spiele der WM es sich dabei handelt, steht. Je nach Turnierverlauf sind jedoch Änderungen vorbehalten.

Die Handball-WM bei ARD, ZDF und privaten TV-Sendern

Ganz ohne Handball müssen Zuschauer der hiesigen TV-Landschaft nicht auskommen: Sowohl ARD und ZDF als auch private Sender wie RTL konnten sich mit BeIN Sports über Nachverwertungsrechte einigen und dürfen Highlights der Spiele aus Frankreich in ihren Nachrichtenformaten zeigen.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS