Wenn kleine Details den Unterschied ausmachen

7 Minuten
Huawei P8 Lite (2017) und Huawei P9 Lite im Vergleich
Bildquelle: Huawei
Seit April 2016 wird in Deutschland das Huawei P9 Lite, eine abgespeckte Version des Huawei P9, verkauft. Nun schickt Huawei mit dem P8 Lite (2017) ein weiteres Einsteiger-Smartphone in den Handel, das gegenüber dem Huawei P8 Lite aus dem Jahr 2015 deutlich verbessert wurde und auch gegenüber dem P9 Lite mit einigen Verbesserungen punktet. Die Redaktion von inside-handy.de zeigt die wichtigsten Unterschiede zwischen P9 Lite und P8 Lite (2017).

Betriebssystem

Die vielleicht wichtigste Botschaft gleich vorweg: Wer die neueste Version von Googles mobilem Betriebssystem nutzen möchte, kommt derzeit am neuen Huawei P8 Lite (2017) nicht vorbei. Denn hier ist ab Werk schon Android 7 Nougat vorinstalliert – zusammen mit der angepassten Nutzeroberfläche EMUI 5.0. Beim Huawei P9 Lite kommt hingegen noch Android 6 Marshmallow mit EMUI 4.1 zum Einsatz. Ob und falls ja wann hier ein entsprechendes Update auf Android 7 bereitgestellt wird, ist noch nicht bekannt. Gerüchte um entsprechende Beta-Versionen kursieren allerdings schon im weltweiten Datennetz. Unter Umständen ist es also nur noch eine Frage der Zeit, bis auch das Huawei P9 Lite mit der neuesten, aktuell verfügbaren Software ausgestattet sein wird.

Verarbeitung

Legt man das Huawei P8 Lite (2017) und das Huawei P9 Lite direkt nebeneinander, wird sofort ein optischer Unterschied deutlich: Die P8-Lite-Neuauflage macht mit ihren etwas stärker abgerudeten Kanten einen leicht weniger markanten Gesamteindruck und wirkt dadurch insgesamt harmonischer. Das wird insbesondere auch bei einem Blick auf die Rückseite des Smartphones deutlich, wo anders als noch beim P9 Lite keine Antennenlinien zu verzeichnen sind. Außerdem kommt kein quadratischer, sondern ein runder Fingerabdrucksensor zum Einsatz. Für eine hochwertige Haptik soll ein Metall-Rahmen sorgen, der auch schon beim Huawei P9 Lite zum Einsatz kommt.

Display

Bei beiden Smartphones kommt ein 5,2 Zoll großer Bildschirm zum Einsatz, der also knapp unter typischen Phablet-Maßen (ab 5,5 Zoll) rangiert, aber trotzdem reichlich Platz bietet, um App-Inhalte oder mobile Webseiten zu durchforsten. Für mehr als Darstellungen in Full-HD-Qualität mit einer Auflösung von 1.080 x 1.920 Pixeln reicht es bei keinem der beiden Handys, das sollte für die breite Masse aber dennoch ausreichend sein. Denn die Unterschiede zu höheren Auflösungsstufen sind insbesondere auf kleinen Smartphone-Displays für das menschliche Auge praktisch nicht sichtbar. 

Leistung

Einen Hauch mehr Leistung können Nutzer des Huawei P8 Lite (2017) erwarten. Denn während die Smartphone-Neuauflage mit einem HiSilicon Kirin 655 ausgestattet ist, kommt das Huawei P9 Lite „nur“ mit einem HiSilicon Kirin 650 daher. In anderen Zahlen ausgedrückt: Beide Prozessoren verfügen über acht Prozessor-Kerne, die in zwei Cluster á vier Kerne aufgeteilt sind. Während das schwächer getaktete Cluster bei beiden Modellen mit bis zu 1,7 GHz taktet, sind es beim zweiten Cluster 2 GHz (P9 Lite) beziehungsweise 2,1 GHz (P8 Lite 2017). Laufende Prozesse werden bei beiden Mobiltelefonen in einen 3 GB großen Arbeitsspeicher ausgelagert.

Kamera

Selfie-Freunde müssen bei der Front-Kamera keine Unterschiede befürchten. Sowohl beim P9 Lite als auch beim P8 Lite (2017) kommt auf der Vorderseite ein Sensor mit 8 Megapixeln zum Einsatz. Bei der Hauptkamera auf der Rückseite hat sich Huawei mit Blick auf die Ausstattung hingegen zu leichten Änderungen entschieden. Beim P8 Lite (2017) löst die Kamera mit bis zu 12 Megapixeln auf, beim P9 Lite hingegen sogar mit bis zu 13 Megapixeln. In beiden Smartphones wird nach Angaben des Herstellers auf eine f/2.0-Blende gesetzt.

LTE und WLAN

Beide Smartphones unterstützen die in Deutschland wichtigen LTE-Frequenzbänder 1, 3, 7 und 20. Es müssen hierzulande also keinerlei Engpässe beim LTE-Empfang befürchtet werden. Darüber hinaus sind abwärtskompatibel natürlich auch Verbindungen in GSM- und UMTS-Netzen möglich.

Und trotzdem gibt es einen wichtigen Unterschied: Während das Huawei P9 Lite nur LTE Cat 4 unterstützt (Downloads mit maximal 150 Mbit/s), ist das Huawei P8 Lite (2017) mit LTE Cat 6 kompatibel. Das bedeutet, dass Downloads sogar mit bis zu 300 Mbit/s möglich sind – sofern das LTE-Netz vor Ort schon entsprechend ausgebaut wurde und ein Mobilfunk-Tarif mit der entsprechenden LTE-Nutzungserlaubnis verwendet wird. Im Upload sind bei beiden Smartphones bis zu 50 Mbit/s möglich.

Befindet sich ein WLAN-Hotspot in der Nähe, funkt sowohl das Huawei P9 Lite als auch das Huawei P8 Lite (2017) nur im Frequenzspektrum um 2,4 GHz. Die bei Top-Modellen ebenfalls mögliche Nutzung des 5-GHz-Spektrums geht den beiden Smartphones gänzlich ab. Generell werden die WLAN-Standards 802.11 b, g und n unterstützt, nicht aber der schnellere ac-Standard. Auch in diesem Punkt wird also deutlich, dass der vergleichsweise günstige Preis mit Abstrichen bei der Ausstattung erkauft wird.

IP-Zertifizierung

Beide Geräte kommen ohne IP-Zertifizierung auf den Markt. Wasser und Staub sollten sie also nicht unmittelbar ausgesetzt werden. Die Nutzung im Regenschauer auf dem Weg zur Bus- oder Bahn-Haltestelle sollten beide Handys im Notfall zwar überstehen, eine generelle Nutzung im Regen ist im Allgemeinen aber dennoch nicht ratsam.

Speicherplatz

Formationsflug auch beim Speicherplatz: Sowohl das Huawei P9 Lite als auch das Huawei P8 Lite (2017) bieten recht überschaubare 16 GB ROM für die Installation von Apps und das Speichern privater Dokumente. Aber: Eine Speicher-Erweiterung per Micro-SD-Karte um bis zu 128 GB ist auf Wunsch des Nutzers jederzeit möglich. Insbesondere all diejenigen, die auf ihrem Handy viele Fotos und Videos speichern möchten, werden recht schnell über eine Erweiterung nachdenken müssen. Vor allem vor dem Hintergrund, dass auch Spiele-Apps schnell mal 1 GB groß sein können, sollte der Flash-Speicher eines Smartphones heutzutage eher 32 als 16 GB fassen können.

  Huawei P8 Lite 2017 Huawei P9 Lite
 
Huawei P8 Lite (2017)
Bildquelle: Huawei
Huawei P9 Lite
Bildquelle: Huawei
Display 5,2 Zoll, 1.080 × 1.920 Pixel 5,2 Zoll, 1.080 × 1.920 Pixel
Android-Version 7.0 Nougat / EMUI 5.0 6.0 Marshmallow / EMUI 4.1
Prozessor HiSilicon Kirin 655
Octa-Core / bis zu 2,1 GHz
HiSilicon Kirin 650
Octa-Core / bis zu 2,0 GHz
RAM 3 GB 3 GB
interner Speicher 16 GB 16 GB
MicroSD ja (128 GB) ja (128 GB)
Kamera vorne/hinten 8 MP / 12 MP 8 MP / 13 MP
Fingerabdruckscanner ja ja
Akku 3.000 mAh 3.000 mAh
USB-Port Micro-USB Micro-USB
IP-Zertifizierung
LTE Cat 6 Cat 4
Abmessungen (mm) 147,2 × 72,94 × 7,6 146,8 × 72,6 × 7,5
Farben Schwarz, Weiß, Gold Schwarz, Weiß, Gold, Rosegold
Einführungspreis 239 EUR 299 EUR
Aktueller Marktpreis 239 EUR 245 EUR

Preis

Das knapp ein Jahr alte Huawei P9 Lite wird im Amazon Marketplace und über eBay derzeit zu Preisen ab knapp 220 Euro gehandelt. Namhafte Online-Shops vertreiben das Smartphone derzeit zu Preisen ab 245 Euro. Die 2017er Neuauflage des Huawei P8 Lite ist aktuell in ersten Shops zu Preisen ab 239 Euro zu haben – der offizielle Verkaufsstart ist allerdings erst ab Ende Januar vorgesehen. Dann könnte es schon zu den ersten deutlichen Preis-Nachlässen kommen.

Fazit

Die Unterschiede zwischen Huawei P9 Lite und Huawei P8 Lite (2017) fallen nicht groß aus, machen sich im Detail aber doch bemerkbar. Vor allem die Tatsache, dass das P8 Lite (2017) schon jetzt mit Android 7.0 und EMUI 5.0 ausgestattet ist, dürfte ein Kaufargument sein. Wichtig auch: Mit dem Huawei P8 Lite (2017) sind schnellere LTE-Downloads möglich und der integrierte Prozesser verrichtet seine Arbeit etwas schneller als jener des P9 Lite. Dafür ist die reine Megapixel-Zahl der Hauptkamera beim Huawei P9 Lite etwas besser als bei der Neuauflage des P8 Lite.

Wer aktuell vor der Wahl steht, sich für das Huawei P9 Lite oder das Huawei P8 Lite (2017) zu entscheiden, sollte besser zur Neuauflage des P8 Lite greifen. Zwar löst die Kamera marginal schwächer auf, dafür ist das Smartphone an verschiedenen anderen Stellern allerdings besser ausgestattet als das Huawei P9 Lite. Hinzu kommt, dass das P8 Lite (2017) schon jetzt in ersten Shops günstiger angeboten wird als das Huawei P9 Lite.

Huawei P8 Lite und Huawei P8 Lite (2017) im Vergleich

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS