Die beliebten Mittelkasse-Smartphones im Vergleich

7 Minuten
Samsung Galaxy A3 (2017) und Galaxy A5 (2017)
Bildquelle: Chrisitan Koch / inside-handy.de
Zu Beginn des Jahres 2017 zeichnet sich ein Kampf im Segment der Mittelklasse-Smartphones ab: Samsung stellt mit dem Galaxy A3 und dem Galaxy A5 (2017) gleich zwei neue Versionen der beliebten Handys vor. Derweil zieht Huawei nach und präsentiert mit dem P8 Lite 2017 eine modernisierte Variante des Mittelkasse-Geräts. Auch noch im Rennen ist das P9 Lite aus dem Vorjahr. Die Redaktion von inside-handy.de zieht den Vergleich zwischen den beliebten Geräten.

Es ist ein Kampf der Giganten: Sowohl die Mittelkasse von Samsung als auch die von Huawei zählten 2016 zu den beliebtesten Handys der Leser – wie der Rückblick auf das vergangene Jahr zeigt. Ende September stellten die Südkoreaner ihre 2017-Versionen des Galaxys A3 und A5 vor. Erst vor Kurzem zog Huawei mit dem P8 Lite 2017 nach und hat mit dem P9 Lite von 2016 noch ein weiteres heißes Eisen im Feuer. In dem folgenden Vergleich soll keine Wertung vorgenommen, sondern lediglich die nackten Zahlen verglichen werden. Eine abschließende Bewertung findet erst in den einzelnen Tests der jeweiligen Geräte statt.

Design und Material

Das geflügelte „Mia san Mia“ eines erfolgreichen Fußball-Vereins aus Süddeutschland darf auch uneingeschränkt für die Design-Sprache von Huawei und Samsung gelten: Beide Unternehmen bleiben sich beim Aussehen ihrer Geräte treu.

Sowohl im Vergleich zu den Vorgängern als auch untereinander weisen Samsungs Galaxy A3 und A5 (2017) nur marginale bis gar keine Unterschiede auf. Etwas stärker fällt der Kontrast bei den Handys von Huawei auf. Das ist jedoch hauptsächlich dem Umstand geschuldet, dass sowohl das P8 Lite 2017 als auch das P9 Lite sich eher an ihren großen Geschwistern, dem P8 und dem P9, orientieren.

Was die verwendeten Materialien angeht, bleibt sich Samsung ebenfalls treu: Glas und Aluminium machen den Großteil des A3 und A5 (2017) aus. Warum auch nicht? Die Materialwahl sowie die Verarbeitung konnten im Test des Galaxys A5 (2016) von inside-handy.de voll überzeugen. Ganz so hochwertig geht es beim P9 Lite nicht zu: Glas für die Vorderseite, Kunststoff für die Rückseite. Zusammengehalten wird das Ganze durch einen Metall- bzw. einen Aluminiumrahmen. Beim Huawei P8 Lite 2017 kommt auf der Rückseite hingegen ebenfalls Glas zum Einsatz.

Pressebilder P8 Lite 2017

Display

Bei der Bildschirm-Größe liegen das Huawei P9 Lite, das P8 Lite 2017 und das Samsung Galaxy A5 (2017) gleich auf: Alle drei Modelle verfügen über ein 5,2 Zoll großes Display. Einzig das A3 (2017) sticht mit seinen 4,7 Zoll aus der Masse heraus. Ebenfalls fast einheitlich geht es bei der Auflösung zu: Alle Geräte verfügen über Full-HD, was 1.080 x 1.920 Pixeln entspricht. Einzig das A3 (2017) tanzt mit einer Auflösung von 720 x 1.280 Pixeln aus der Reihe.

Unterschiedlicher sieht es hingegen bei der verwendeten Bildschirm-Technologie aus. Samsung setzt bei seinen Smartphones auf AMOLED, Huawei auf IPS beim P9 Lite und LTPS beim P8 Lite 2017. Flaggschiff-Spielereien wie Edge- oder Force-Touch gibt es bei keinem der Handys.

Ausstattung und Leistung

Schenkt man den technischen Details Glauben, liegt Huawei mit seinen Geräten klar vor Samsung was die Ausstattung und die Leistung betrifft. Sowohl das P9 Lite als auch das P8 Lite 2017 verfügen über stärkere Prozessoren. So kommt bei der Lite-Variante des P9 ein HiSilicon Kirin 650 Octa-Core-Prozessor mit bis 2,0 GHz zum Einsatz. Das neue P8 Lite 2017 erreicht mit seinem Chip sogar bis zu 2,1 GHz.

Das Galaxy A3 (2017) mit dem hauseigenen Octa-Core-Prozessor Samsung Exynos 7870 schafft nur 1,6 GHz, während das A5 (2017) mit dem achtkernigen Samsung Exynos 7880 zumindest auf 1,9 GHz kommt. Beim RAM spielen Huawei P9 Lite, P8 Lite 2017 und Samsung Galaxy A5 (2017) mit 3 GB in einer Liga. Nur das A3 (2017) hat mit seinen 2 GB wieder das Nachsehen.

  Samsung Galaxy
A3 (2017)
Samsung Galaxy
A5 (2017)
Huawei
P8 Lite 2017
Huawei
P9 Lite
Display 4,7 Zoll, IPS
720 x 1.280 Pixel
312 ppi
5,2 Zoll, IPS
1.080 x 1.920 Pixel
424 ppi
5,2 Zoll, LTPS
1080 x 1.920 Pixel
423 ppi
5,2 Zoll, IPS
1.080 x 1.920 Pixel
424 ppi
Betriebssystem Android 6.0 Marshmallow Android 6.0 Marshmallow Android 7.0 Nougat Android 6.0 Marshmallow
Prozessor Samsung Exynos 7870
Octa-Core /
1,6 GHz
Samsung Exynos 7880
Octa-Core /
1,9 GHz
HiSilicon Kirin 655
Octa-Core
4 x 2,1 GHz
4 x 1,7 GHz
HiSilicon Kirin 650
Octa-Core
4 x 2,0 GHz
4 x 1,7 GHz
RAM 2 GB 3 GB 3 GB 3 GB
interner Speicher 16 GB (erweiterbar) 32 GB (erweiterbar) 16 GB (erweiterbar) 16 GB (erweiterbar)
Kamera hinten: 13 MP
vorn: 8 MP
hinten: 16 MP
vorn: 16 MP
hinten: 12 MP
vorn: 8 MP
hinten: 13 MP
vorn: 8 MP
Video-Qualität Full-HD Full-HD Full-HD  Full-HD
Akku 2.350 mAh
(nicht wechselbar)
3.000 mAh
(nicht wechselbar)
3.000 mAh 3.000 mAh
(nicht wechselbar)
LTE Cat 6
300 Mbit/s down
50 Mbit/s up
Cat 6
300 Mbit/s down
50 Mbit/s up
Cat 6
300 Mbit/s down
50 Mbit/s up
Cat 6
300 Mbit/s down
50 Mbit/s up
Fingerabdruck-
sensor
ja ja ja ja
Staub- und wasserfest IP68, Schutz gegen Untertauchen IP68, Schutz gegen Untertauchen nein nein
Dock-
Anschluss
USB 2.0 Typ C USB 2.0 Typ C USB 2.0 Micro-USB USB 2.0 Micro-USB
Größe 135,4 x 66,2 x 7,9 mm 146,1 x 71,4 x 7,9 mm 147,2 x 72,94 x 7,6 mm  146,8 x 72,6 x 7,5 mm
Gewicht 139 g 159 g 147 g  147 g
Farben schwarz
gold
roségold
blau
schwarz
gold
roségold
blau
schwarz
weiß
Gold
schwarz
weiß
gold
Preis / Markstart 329 EUR (UVP) / Februar 2017 429 EUR (UVP) / Februar 2017 239 EUR (UVP) / Januar 2017 299 EUR (UVP) / Mai 2016
Aktueller Marktpreis 219 EUR 

Der interne Speicher bemisst sich derweil auf 16 GB beim Galaxy A3 (2017) sowie beim P8 Lite 2017 und auf 32 GB beim Galaxy A5 (2017) sowie beim P9 Lite. In den Bereichen LTE und Fingerabdruck-Sensor herrscht derweil Gleichheit. Gegensätze gibt es hingegen bei den Anschlüssen – USB 2.0 Typ C bei Samsung sowie USB 2.0 Micro-B bei Huawei – und bei der IP-Zertifizierung. Die Samsung-Modelle sind wasserdicht, die Huawei-Modelle nicht.

Eine klare Entscheidung darüber, welches Smartphone die beste Leistung bringt, ist jedoch erst möglich, nachdem alle Geräte ausführlich getestet worden sind.

Kamera

Auf den ersten Blick hat in dieser Kategorie Samsung klar die Nase vorne: Die reinen Zahlen sprechen für das A3 (2017) mit einer Auflösung von 13 Megapixeln hinten und 8 Megapixeln vorne sowie für das A5 (2017) mit einer Auflösung von 16 Megapixeln hinten und vorne. Huawei hält mit dem P9 Lite mit 13 Megapixeln hinten und 8 Megapixeln vorne sowie mit dem P8 Lite 2017 mit 12 Megapixeln hinten und 8 Megapixeln vorne dagegen.

Unterschiede gibt es auch bei den Blenden: So verfügt das Huawei P9 über f/2.0, während das Galaxy A5 (2017) mit f/1.9 daherkommt. Wie schon bei der Leistung entscheiden jedoch ausführliche Tests darüber, welche Kamera die bessere ist.

Software und Multimedia

Hier gilt der Grundsatz: Wer zuletzt kommt, mahlt zuerst. So verfügt das gerade erst angekündigte Huawei P8 Lite 2017 als einziges Handy von Hause aus über Android 7 Nougat. Das Betriebssystem, welches die anderen Geräte verwenden, ist noch der Vorgänger, Android 6 Marshmallow. Ob und wann es ein Update für das A3 und A5 (2017) gibt, ist nicht offiziell bekannt. Aller Erfahrung nach ist es aber nicht vorstellbar, dass Samsung diesen beliebten Geräten kein Nougat spendiert. Das Huawei P9 Lite soll derweil seine Aktualisierung in den nächsten Wochen erhalten.

Akku

Ein delikates Thema, besonders für Samsung: Bei den Akkus scheint erneut Huawei die Nase vorne zu haben. Dank der 2017-Version des P8 Lite verfügen nun alle Mittelklasse-Geräte des chinesischen Herstellers über eine Kapazität von 3.000 mAH. Bei Samsung besitzt nur das A5 (2017) über die gleiche Ausstattung. Das A3 (2017) muss mit 2.350 mAh Vorlieb nehmen. Dafür verfügen die Samsung-Smartphones über einen USB-2.0-Typ-C-Anschluss, dem man in Verbindung mit Samsungs Aufladentechnologie schnelleres Laden nachsagt.

Preis

Wenig überraschend: Huawei ist günstiger als Samsung. Während die Mittelklasse von Samsung sich mit Preisen von 329 Euro und 429 Euro im Portemonnaie bemerkbar macht, schlagen sich das acht Monate alte P9 Lite und das neue P8 Lite 2017 mit gerade einmal 219 Euro und 239 Euro zu Buche.

Fazit

Es ist ein enges Rennen: Sowohl Samsung als auch Huawei können in der Mittelklasse mit klassischem Design und moderner Ausstattung punkten. Bei der Leistung und der Software haben das P9 Lite und das P8 Lite 2017 die Nase vorne, während das A3 und A5 (2017) bei der Kamera augenscheinlich besser sind. Das sind jedoch nur oberflächliche Erkenntnisse. Klarheit dürften erst die ausführlichen Tests zum Samsung Galaxy A3 und A5 (2017) sowie zum Huawei P8 Lite 2017 von inside-handy.de schaffen.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS