Huawei veröffentlicht Jahreszahlen für 2016

4 Minuten
Huawei Logo
Bildquelle: inside-handy.de
Nachdem Huawei bereits zu Beginn des Jahres die vorläufigen Geschäftszahlen für das vergangene Jahr 2016 bekannt gegeben hatte, hat der chinesische Konzern mit Hauptsitz in Shenzhen nun seinen endgültigen Jahresbericht für das abgelaufene Geschäftsjahr vorgelegt.

Nachdem Huawei bereits zu Beginn des Jahres die vorläufigen Geschäftszahlen für das vergangene Jahr 2016 bekannt gegeben hatte, hat der chinesische Konzern mit Hauptsitz in Shenzhen nun seinen endgültigen Jahresbericht für das abgelaufene Geschäftsjahr vorgelegt.

2016 hat auch im Smartphone-Segment neue Errungenschaften hervorgebracht, teils sogar die ein oder andere Innovation oder gar einen Skandal. Mit von der Partie war selbstredend der in China beheimatete Hersteller Huawei, der mit Smartphones und Tablets seinen Teil zum internationalen Markt beitrug.

Eine Zusammenarbeit mit Leica, dessen Ergebnis beispielsweise im P9 zu finden ist, die Weiterentwicklung der hauseigenen Nutzeroberfläche EMUI oder auch Service-Angebote wie ein eigener Cloud-Dienst konnten Huawei offenbar dazu verhelfen, Kunden im vergangenen Jahr für sich zu gewinnen und Marktführern wie Apple oder Samsung dicht auf die Fersen zu rücken. Laut einem Report von GfK konnte Huawei im Oktober 2016 einen weltweiten Marktanteil von 11,3 Prozent bei Smartphones sein Eigen nennen. In 33 Ländern besitzt das Unternehmen sogar 15, in weiteren 18 Ländern mehr als 20 Prozent der Marktanteile im Smartphone-Bereich.

So nahm Huawei im Geschäftsjahr 2016 insgesamt rund 521,6 Milliarden chinesische Yuan ein, was umgerechnet etwa 70,98 Milliarden Euro entspricht. Im Vorjahr 2015 erreichte Huawei Einnahmen von rund 395 Milliarden Yuan (≈ 53,77 Milliarden Euro) und konnte sein Ergebnis somit um fast ein Viertel (24,27 Prozent) verbessern. Weniger deutlich sieht die Verbesserung im Netto-Gewinn, also dem Ergebnis nach Steuern und Abzügen aus. Hier stehen 37,052 Milliarden Yuan (≈ 5,052 Milliarden Euro) im Jahr 2016 nun 36,91 Milliarden Yuan (≈ 5,034 Milliarden Euro) im Jahr 2015 gegebüber, der Reingewinn ist somit stabil geblieben.

Geschäft mit Firmenkunden wächst rasant

In seinem Geschäftsbericht als „Business Highlight“ hebt Huawei vor allem die Zusammenarbeit mit führenden Netzbetreibern wie Telefónica, Vodafone, Deutsche Telekom und China Unicom hervor. So konnte der Geschäftsbereich „Carrier Business“ ein Plus von 23,6 Prozent für sich verbuchen und stellt nun 55,7 Prozent der Gesamteinnahmen von Huawei. Das „Consumer Business“ – also das Geschäft mit Mobilfunkendgeräten – brachte es auf ein Plus von 43,6 Prozent und steuert jetzt 34,5 Prozent zu Huaweis Einkünften bei. Am stärksten wuchs jedoch der Geschäftsbereich „Enterprise Business“, wo die Geschäfte mit Firmenkunden betreut werden. Ein Plus von 47,3 Prozent steht hier in den Büchern – verwunderlich ist dies jedoch nicht, ist er doch mit gerade mal 7,8 Prozent Anteil an den Einnahmen einer der kleineren Geschäftsbereiche des Konzerns.

China bleibt Gewinnbringer

Auch die geografische Verteilung der Einnahmen ist durchaus interessant: So ist der Heimatmarkt China die Region mit dem größten Zuwachs, hier ging es mit den Einnahmen um 41 Prozent bergauf. China stellt mit 45,3 Prozent auch mit Abstand nach wie vor die größte Einnahmequelle für das Unternehmen dar. Weit weniger gut läuft es in der Geschäftsregion „Americas“, die Nord-, Mittel- und Südamerika und damit wichtige Absatzmärkte wie die Vereinigten Staaten, Kanada, Mexiko oder Brasilien umfasst. Zwar konnte das Unternehmen sich auch hier verbessern, aber das Plus von 13,3 Prozent bringt den Anteil der Einnahmen auf lediglich 8,5 Prozent. Besser sah es hingegen in der Region „EMEA“ aus, also Europa, der nahe Osten und Afrika. Ein Gewinnplus von 22,5 Prozent bringt diesen Wirtschaftsraum auf einen Anteil von nunmehr 30 Prozent am Gewinn Huaweis. Der Wirtschaftsraum „Asia-Pacific“, bereinigt um China, stellte zuletzt 12,9 Prozent der Einnahmen von Huawei was ein Wachstum von 36,6 Prozent bedeutet.

Huawei-Smartphones im Überblick

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS