Update LG Quartalszahlen Schwache Verkäufe des LG G5 reißen Konzern ins Minus

vom 25.01.2017, 09:14
LG
Bildquelle: LG

Dem südkoreanischen Elektronikkonzern LG ist es im vierten Quartal des vergangenen Jahres gelungen, den Absatz an Smartphones wieder leicht zu steigern. Trotzdem blieb die Mobilfunk-Sparte ein Verlustbringer, weil das LG G5 einmal mehr wie Blei in den Regalen lag. Unter dem Strich blieb LG im Jahr 2016 aber trotzdem noch ein satter Gewinn.

Insgesamt konnte LG zwischen Oktober und Dezember 14,1 Millionen Smartphones verkaufen und damit erstmals seit dem dritten Quartal 2015 wieder mehr als 14 Millionen Geräte. Zum Vergleich: Im Weihnachtsgeschäft des Vorjahres war es LG noch gelungen, 15,3 Millionen Geräte zu verkaufen. Und auch wenn die Mobilfunk-Sparte unter dem Strich das achte Quartal in Folge in der operativen Verlustzone verweilen musste, gibt es einen Hoffnungsschimmer: Das LG V20 verkaufte sich besser als gedacht.

Im gesamten Jahr 2016 konnte LG rund 55 Millionen Smartphones verkaufen. Damit ging der Trend spürbar nach unten. Denn im Jahr 2015 konnte LG noch 59,7 Millionen Smartphones verkaufen. Im Jahr 2017 will man sich nach eigenen Angaben darauf konzentrieren, im Premium-Segment zu punkten und darüber hinaus Wachstum mit mindestens einem Mittelklasse-Smartphone erreichen, das intern als "Mega hit model" bezeichnet wird. 

Viertes Quartal lief für LG schlecht - Jahresgewinn bleibt

Unter dem Strich machte LG im vierten Quartal einen Verlust in Höhe von umgerechnet rund 207 Millionen Euro. Schon im Vorquartal hatte es einen Verlust in Höhe von rund 65 Millionen Euro gegeben. Insgesamt blieb im Jahr 2016 aber ein Plus in Höhe von etwa 100 Millionen Euro übrig. Der Umsatz ging im Jahresvergleich leicht von 45 auf 44 Milliarden Euro zurück. Im vierten Quartal lag er mit knapp 11,8 Milliarden Euro etwa auf dem Niveau des Vorjahres.



Quelle: LG | Bildquelle kleines Bild: LG Electronics | Autor: Hayo Lücke
News bewerten:
 
10 / 10 - 2Stimmen

Themen dieser News: LG, Unternehmen und Märkte

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen