Lieber schlank oder doch robust? Die neue Fenix 5 kommt in drei Varianten

4 Minuten
Garmin Logo
Bildquelle: Garmin
Pünktlich zur CES 2017 in Las Vegas stellte Garmin heute seine neue GPS-Smartwatch Fenix 5 vor. Die Uhr wird in drei Varianten erhältlich sein: 5, 5S und 5X. Wer außerdem kein WLAN braucht, ein Metallarmband einem Silikonarmband vorzieht oder Mineralglas statt Saphirglas haben möchte, hat nun die Qual der Wahl.

Durch die verschiedenen Varianten und Konfigurationen will Garmin besser auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Nutzer eingehen. So ist beispielsweise die Fenix 5S deutlich schlanker gebaut und für schmale Handgelenke konzipiert. Damit sollen vor allem Frauen angesprochen werden. Im Gegensatz dazu soll die Fenix 5X Outdoor-Enthusiasten überzeugen. Sie hat ein robustes Gehäuse und eine Navigationsfunktion inklusive Kartendarstellung; mit vorinstallierten Outdoor- und Fahrradkarten von Europa.

Was hat Fenix 5 vorzuweisen?

Die neue Smartwatch hat eine ganze Reihe von neuen und verbesserten Funktionen. Dazu gehören das optimierte Farbdisplay, die Herzfrequenzmessung am Handgelenk und eine vereinfachte Bedienung. So soll beispielsweise ein neues Widget dafür sorgen, dass alle relevanten Features wie Trainingsbelastung und -zustand übersichtlich abgerufen werden können. Auch ist es nun möglich, das Armband der Hightech-Uhr nach Belieben auszuwechseln. Dieses gibt es in verschiedenen Farben und Materialien (Silikon, Leder, Metall). Damit die zukünftigen Besitzer von Fenix 5 stets in Verbindung bleiben, wurde die Funktion „Grouptrack“ entwickelt. Mit Grouptrack kann die aktuelle Position von Gruppenmitgliedern bereits während der eigenen Aktivität verfolgt werden.

Navigationsuhr: Fenix 5X

Das wohl Interessanteste an dem Topmodell Fenix 5X sind die Navigationsfunktion und die vorinstallierten Europakarten. Zusätzlich dazu bietet diese Variante einige besondere Features, die sich jedoch allesamt um das Thema Navigation drehen. Durch die Funktion „Around Me“ können Wegpunkte und Points of Interest im ausgewählten Kartenausschnitt angezeigt werden. Außerdem wurde für Läufer und Radfahrer eine Roundtrip-Funktion eingebaut. Damit lassen sich Rundtouren inklusive Länge direkt auf der Uhr planen.

Garmin Fenix 5, 5S und 5X: Akkulaufzeit

Die Akkulaufzeit wurde von Garmin in unterschiedlichen Modi angegeben. Während die Fenix 5S im GPS-Betrieb nur 14 Stunden aushalten soll, beträgt die Laufzeit im Smartwatch-Modus nach Angaben des Herstellers ganze neun Tage. Einen besseren Wert erzielt die Fenix 5X. Diese soll 20 Stunden im GPS-Betrieb und zwölf Tage im Smartwatch-Modus funktionieren können. Spitzenreiter ist die Standardversion Fenix 5. Die Uhr schafft ganze 24 Stunden im GPS-Betrieb und 14 Tage als Smartwatch.

Garmin Fenix 5, 5S und 5X: Ausstattung und Lieferumfang

Auch in puncto Ausstattung und Lieferumfang unterscheiden sich die Smartwatches teils stark voneinander. So haben die Modelle Fenix 5 und 5S ein zweites Quickfit-Armband im Lieferumfang. Darüber hinaus gibt es die beiden Varianten wahlweise ohne WLAN und mit Mineral- anstatt Saphirglas.

Garmin Fenix 5, 5S und 5X: Gehäuse- und Displaygröße

Da die einzelnen Modelle unterschiedliche Verwendungszwecke haben, unterscheidet sich seinerseits auch die Gehäusegröße. Diese beträgt 42 Millimeter bei der Fenix 5S, 47 Millimeter bei der Fenix 5 und 51 Millimeter bei der Fenix 5X. Was die Displaygröße und Auflösung angeht, so haben die beiden größeren Varianten jeweils einen Wert von 1,2 Zoll (Display) und 240 x 240 Pixel (Auflösung). Die Fenix 5S hat lediglich ein 1,1-Zoll-Display und eine Auflösung von 218 x 218 Pixeln.

Ab wann erhältlich und wie teuer?

Die Smartwatch wird voraussichtlich ab April 2017 erhältlich sein. In den günstigsten Varianten (mit Mineralglas beziehungsweise ohne Metallarmband oder WLAN) werden die Fenix 5 und 5S jeweils für 599,99 Euro und die 5X für 749,99 Euro erhältlich sein. Wer nicht so viel Kleingeld zur Verfügung hat, kann auch auf die Samsung Gear S3 Classic zurückgreifen. Diese belegt gegenwärtig Platz 1 in unserem Smartwatch-Ranking.

Quellen:

  • Garmin

Bildquellen:

  • Garmin Logo: Garmin
Withings Pure HR in drei Ausführungen

Withings Pulse HR: Neuer Fitness-Tracker für Sportbegeisterte

Die Wearables-Marke Withings hat einen neuen Fitness-Tracker enthüllt. Mit der Pulse HR bietet der Hersteller ein wasserdichtes Gerät an, das sich mit entsprechenden Funktionen an sportlich interessierte Menschen richtet.
Vorheriger ArtikelKickstarter-Projekt Superbook: Auslieferung verzögert sich
Nächster ArtikelKleines Update für Sony Xperia XZ und X Performance rollt an
Artem liebt Technik und deshalb studiert er sie auch in Form seines Technikjournalismus-Studiums an der H-BRS. Wenn er nicht gerade asketisch die News-Maschine gibt, zeigt er seine Talente gerne ohne große Worte und lässt eher Taten in Form von hohen Paintball-Abschussraten für sich sprechen. Warum er bei seinem staubtrockenen Humor eine wasserdichte Galaxy Gear S3 Frontier trägt erschließt sich dem Beobachter nicht, jedoch ist das nicht das einzige Geheimnis, das Artem umgibt.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS