Preis schlägt Leistung: Diese Smartphones waren 2016 gefragt

7 Minuten
Smartphones bis 400 Euro
Bildquelle: inside-handy.de
Das Jahr 2016 ist fast zu Ende, Zeit für einige Bilanzen: Die inside-handy.de-Redaktion hat die Analysemaschine angeschmissen und zeigt, welche Handys im vergangenen Jahr das Leserinteresse besonders angeregt haben. Das Samsung Galaxy S7 oder doch das neue iPhone? Weit gefehlt – die breite Masse schaut oft zuerst auf den Preis und würdigt vor allem bewährte Ware.

Als Redakteur von inside-handy.de sieht man sich im Bekanntenkreis häufig der Frage nach dem besten neuen Handy ausgesetzt. Auf die Gegenfrage nach dem verfügbaren Geldaufwand wird meist ein Betrag zwischen 200 und 300 Euro genannt. Auch ein Blick in die Datenbank von inside-handy.de bestätigt diese These anhand der Nachfrage. Ebenfalls wird der Eindruck gefestigt, dass Samsung in der Smartphone-Welt über allem zu schweben scheint.

Erste Erkenntnis: Samsung thront über allem

In den Top 10 der meist aufgerufenen Smartphone-Datenblätter der vergangenen –Achtung Schaltjahr – 366 Tage entstammen sage und schreibe neun Geräte aus den Werken der Südkoreaner. Die Top 5 machen Samsung-Geräte komplett unter sich aus, lediglich Huawei stört das Bild aus Sicht des weltgrößten Handyherstellers etwas.

S5 vor A5: Alt und bewährt schlägt neue Mittelklasse

Das bei den inside-handy.de-Lesern beliebteste Smartphone ist überraschenderweise ein alter Bekannter: Das einstige Samsung-Flaggschiff Galaxy S5 aus dem Jahr 2014 wurde 2016 am häufigsten aufgerufen. Das Smartphone, das seinerzeit als erstes Samsung-Flaggschiff mit einer IP-Zertifizierung zur Wasserdichtigkeit ausgestattet wurde, erfreut sich auch heute noch großer Beliebtheit, was wohl vor allem an der Tatsache liegt, dass der Preis für das ehemalige Top-Handy längst unter 400 Euro liegt.

Hinter dem Galaxy S5 wird es kuschelig zwischen den Samsung-Konkurrenten: Das Galaxy J5, das S5 neo und die beiden Galaxy-A5-Modelle aus den Jahren 2015 und 2016 liegen in ihren Aufrufzahlen relativ nah beieinander – mit dem Galaxy A5 (2016) findet sich hier auch der Ranglistenprimus, wenn man die Liste auf Smartphones beschränken würde, die erst in diesem Jahr erschienen sind.

Huawei P8 Lite – Der chinesische Angriff auf die Samsung-Dominanz

In einem Atemzug mit den erwähnten Samsung-Smartphones muss auch das Huawei P8 Lite genannt werden, das die sechstmeisten Zugriffe verzeichnen konnte und wie erwähnt das einzige Nicht-Samsung-Smartphone in unter den zehn meistgeklickten Handys ist. Auch hier wird deutlich: Beliebter als die Flaggschiffe selbst sind bei den inside-handy.de-Lesern deren preislich günstige Ableger. Das Huawei P8 in der Vollausstattung findet sich in der Liste auf Rang 13 ein.

Die ersten aktuellen Flaggschiffe und ein klarer Trend

Das Samsung Galaxy S7, der diesjährige Testsieger bei inside-handy.de, schafft es so gerade in die Top-10 und ist auf dem zehnten Platz das bestplatzierte Flaggschiff des Jahres, das auch in diesem Jahr erschien.

Dass das Samsung Galaxy S6 auf Rang 7 vor dem S7 liegt, bestätigt den Trend, dass insbesondere bei den Flaggschiffen die vermeintlich ausgediente Ware weitaus beliebter ist. Spinnt man das Szenario weiter, wird das Galaxy S6 den Platz des S5 einnehmen. Das Galaxy S7 wird nach diesem Schema auch im kommenden Jahr an Beliebtheit zunehmen und beliebter sein als das Galaxy S8 zum Start. Die edge-Varianten, die seit der S6-Serie Bestandteil von Samsungs Flaggschiffen sind, spielen in den Top-Rängen noch keine große Rolle, das Galaxy S7 edge rangiert auf Platz 27, das S6 edge grüßt von Platz 38.

Die zehn meistgeklickten Smartphone-Datenblätter auf einen Blick

  1. Samsung Galaxy S5
  2. Samsung Galaxy J5
  3. Samsung Galaxy S5 neo
  4. Samsung Galaxy A5
  5. Samsung Galaxy A5 (2016)
  6. Huawei P8 Lite
  7. Samsung Galaxy S6
  8. Samsung Galaxy S5 Mini
  9. Samsung Galaxy A3
  10. Samsung Galaxy S7

Die beliebtesten Smartphones 2016

Samsung klar vorne, aber was ist mit Sony, LG und vor allem Apple?

Bereinigt man die Rangliste um die Handys von Samsung, zeigen sich vor allem Handys von Huawei und Sony gut vertreten. Beliebt war neben den Huawei P8- und P9-Geräten auch der Ableger Honor 7. Sony ist mit den Compact-Varianten des Xperia Z3 und des Xperia Z5 gut vertreten, auch das „große“ Z5 und das diesjährige Einsteiger-Gerät Xperia XA tauchen im vorderen Bereich auf. LG ist durch das Vorjahres-Flaggschiff G4 vertreten, das G5 zeigte sich in dieser Rangliste nicht als würdiger Nachfolger des Smartphones mit der Lederrückseite.

Wie ein roter Faden zieht sich auch hier die Beobachtung durch, dass Vor- und Vorvorjahres-Smartphones beliebt wie nie sind. Unterstützt wird die These auch durch Apples iPhones, hier liegen iPhone 6 und iPhone 5 recht nah beieinander, gefolgt vom iPhone 5s, das aktuell 7er-Exemplar schafft es gar so gerade nur in die Top 100 und fristet auf Rang 91 der Liste (Samsung-Smartphones eingeschlossen) ein Schattendasein. Eine leichte Antithese dazu lautet aber auch, dass die iPhones der günstigeren Preisklasse, das iPhone SE oder das iPhone 5C, keine große Rolle im Ranking einnehmen: Das iPhone SE befindet sich im Mittelfeld, das 5C taucht in den Top 100 nicht auf.

Die zehn meistgeklickten Smartphones ohne Samsung

  1. Huawei P8 Lite
  2. Huawei P9 Lite
  3. Huawei P8
  4. Huawei P9
  5. Sony Xperia Z3 Compact
  6. Sony Xperia Z5 Compact
  7. Honor 7
  8. Apple iPhone 6
  9. Apple iPhone 5
  10. Sony Xperia XA

Darf es etwas größer sein? Huawei Mate schlägt Galaxy Note bei den Phablets

Wenn es an die größeren Phablets geht, muss die Liste etwas genauer durchforstet werden. Interessant ist, dass Samsung seiner Allmacht hier keinen Ausdruck verleihen kann, was nicht nur an dem Fiasko um das Galaxy Note7 liegt, das einerseits erst in der zweiten Jahreshälfte veröffentlicht wurde und dessen Datenblatt andererseits weiterhin auf inside-handy.de abrufbar ist.

Das meistgeklickte Phablet auf inside-handy.de im endenden Jahr ist das Huawei Mate S, das im Herbst 2015 auf den Markt kam. Die Note-Serie von Samsung ist im vorderen Bereich nur durch das Note 4 vertreten. Samsungs Strategie, das Galaxy Note 5 nicht nach Deutschland zu bringen, spiegelt sich hier wider. Nimmt man das 5,5 Zoll große LG G4 noch in die Phablet-Reihe mit auf, schiebt es sich gar noch davor.

Nicht so etabliert sind hingegen die Phablets von Apple: Seit nun drei Generationen bietet Apple zu seinen iPhones auch eine Plus-Variante an. Weder das iPhone 6 Plus noch das 6s Plus und erwartungsgemäß auch nicht das iPhone 7 Plus spielen eine Rolle im Ranking.

So entstehen die Top-Listen auf inside-handy.de

Die hier dargestellte Liste spiegelt in keiner Weise die bewertete Leistungsfähigkeit der Smartphones wider, redaktionelle Inhalte spielen bei der Erstellung keine Rolle. Es werden lediglich die Leser-Zugriffe auf die Datenblätter aller Smartphones im Hintergrundbereich auf inside-handy.de gezählt. In der Sidebar auf inside-handy.de, die auf der Startseite zu sehen ist, ist die Darstellung dynamischer: Hier werden die Datenblatt-Visits gewichtet; ein Besuch erhält einen spezifischen Wert, der in den Tagen und Wochen nach dem Aufruf des Datenblatts abnimmt und nach zehn Wochen gleich Null ist. Die daraus resultierende Gewichtung ist maßgeblich für eine stets aktuelle Top-50-Liste.

Die Redaktion von inside-handy.de testet Smartphones allerdings auch und vor allem nach festgelegten qualitativen Merkmalen. In einem separaten Magazinartikel wird erklärt, wie die Testberichte von inside-handy.de entstehen.

Aus der Testnote, die in ihrer präzisesten Form in Prozent ausgegeben wird, wird eine einfach geordnete Bestenliste erstellt. Durch jährlich aktualisierte Testleitfäden kann so in jedem Jahr ein Testsieger ermittelt werden. Diese Bestenliste, die sich aus den Testergebnissen erschließt, steht in keinem Verhältnis zu der oben beschriebenen Top-50-Liste.

Adieu 2016: Das sind die besten Handys des Jahres

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS