Wahnsinns Schnell Verkauf Media Markt WSV: Nokia 8, HTC U Ultra und mehr im Angebot

vom 22.01.2018, 13:38
Media Markt
Bildquelle: Media Markt

Neue Woche, neue Aktion: Media Markt hat eine neue Angebotsreihe gestartet, die die Abkürzung WSV – "Wahnsinns Schnell Verkauf" - trägt. Zu günstigeren Preisen können Kunden unter anderem Smartphones verschiedenster Hersteller sowie Zubehör ergattern. Die Redaktion von inside-handy.de gibt einen Überblick.

Noch bis einschließlich dem 30. Januar um 20 Uhr bietet der Elektronik-Fachhändler Media Markt Smartphones von verschiedenen Herstellern sowie aus unterschiedlichen Preisklassen zu vergünstigten Preisen an. Die WSV-Aktion gilt solange der Vorrat reicht und währenddessen entfällt die Versandpauschale.

Smartphones bis 100 Euro

Im Einsteiger-Bereich verstecken sich unter anderem das neuaufgelegte Kulthandy 3310 von Nokia, das nun knapp zehn Euro günstiger und damit für 49 Euro gekauft werden kann. Ein weiteres Tastenhandy ist das Doro 6050, das sich vor allem an Senioren richtet und rund 60 Euro kostet. Auch Smartphones sind dabei, wie das Pixi (4) von Alcatel oder zwei Geräte von TP-Link, mit denen Kunden wohl in diesem Preisbereich am besten bedient sein werden. Das Neffos X1 Lite kam erst im August des vergangenen Jahres auf den Markt und bietet unter anderem ein 5 Zoll großes Display samt Octa-Core-Prozessor und eine 13-Megapixel-Kamera. 

Handys unter 200 Euro

Investiert man ein wenig mehr Geld, erhält man auch mehr Leistung. Vertreten sind namhafte Hersteller wie BQ aus Spanien, Wiko und Alcatel aus Frankreich oder auch Honor. Für 115 Euro offeriert Media Markt beispielsweise das TP-Link Neffos X1, das im Test als echte Alternative zum Honor 5C gehandelt wurde und vor allem durch ein Metallgehäuse sowie eine ordentliche Ausstattung glänzen konnte.

Auch das Honor 6X ist mit von der Partie, das von der Redaktion im Test 4 von 5 Sternen erhielt. Punkten konnte das günstige Smartphone primär durch seine Dual-Kamera und die lange Akkulaufzeit.

Smartphones bis 400 Euro

Bei einer Preisspanne bis 400 Euro bewegt man sich bereits in den Sphären der Mittelklasse-Smartphones. Auch wenn das KEYone von Blackberry nicht vertreten ist, so findet sich doch immerhin das DTEK 60 in der Liste wieder. Wikos Vorjahres-Flaggschiff WIM gibt es in der 64-GB-Version; darüber hinaus bietet das Gerät Android 7 Nougat, eine 5,5 Zoll große Display-Diagonale und einen Octa-Core-Prozessor.

Als starkes Gerät entpuppte sich außerdem das U Ultra von HTC, das nicht nur ein hervorragendes Display besitzt, sondern auch eine starke Kamera und damit im Test 4 von 5 Sternen einheimste. 

Handys für unter 600 Euro

Das teuerste Handy, das im WSV von Media Markt feil geboten wird, ist das Nokia 8. Kein Wunder, wenn man bedenkt das es das Spitzen-Smartphone des Herstellers im vergangenen Jahr war. Das Nokia 8 besitzt Android 8 Oreo als Betriebssystem sowie darüber hinaus ein 5,3 Zoll großes Display, Qualcomms Top-Prozessor Snapdragon 835 und eine 13-Megapixel-Kamera.

Im Test konnte das Nokia 8 letzten Endes sehr gute 4,5 von 5 Sternen absahnen und gewann vor allem durch den starken Chipsatz, das schicke Display und die schöne Optik. Mit dem Angebot von Media Markt können Interessenten mehr als 60 Euro einsparen - für das Gerät in dieser Speicherversion gibt es aktuell keinen günstigeren Anbieter.

Online-Händler tricksen bei Rabatten ›


Quelle: Media Markt | Bildquelle kleines Bild: Media Markt | Autor: Simone Warnke
News bewerten:
 
10 / 10 - 1 Stimme

Themen dieser News: Schnäppchen, Alcatel, Archos, Handys, Handys unter 100 Euro, Handys unter 200 Euro, Handys unter 400 Euro, Honor, HTC, Mobilfunk-News, Nokia, Smartphones, Unternehmen und Märkte, Wiko

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen