Vodafone gibt Apples iPhone 7 für alle Netze frei

3 Minuten
Apple iPhone 7 und iPhone 7 Plus
Bildquelle: Michael Büttner / inside-intermedia.de
Der Mobilfunkanbieter Vodafone hat bekanntgegeben, dass bei ihm gekaufte iPhone 7 von Apple jetzt vom Netlock, der Netzsperre eines Anbieters, befreit werden können. Damit lassen sich die Geräte ab jetzt auch mit Verträgen oder Prepaid-Tarifen aus anderen Netzen betreiben. Wie der Netlock entfernt werden kann, zeigt inside-handy.de.

Mobilfunkanbieter wollen des Öfteren verhindern, dass über sie gekaufte und von ihnen subventionierte Smartphones verkauft oder mit fremden Verträgen genutzt werden. So bauen sie bei manchen Handys in ihrem Angebot softwareseitig eine Sperre ein, die genau das verhindert. Vodafone praktiziert diese Vorgehensweise bei Apples iPhone schon seit mehreren Generationen des Flaggschiffs aus Cupertino. Die Netzsperre wird in der Regel nach einiger Zeit aufgehoben, sodass die Smartphones dann nicht mehr an das eigene Netz gebunden sind.

Vodafone hebt Netzsperre auf – Aber nicht für das iPhone 7 Plus

Auf der Support-Seite des Unternehmens gibt Vodafone nun bekannt, dass die Netzsperre des iPhone 7 ab sofort aufgehoben ist. Jetzt gelieferte Apple iPhones besitzen ab Werk schon keinen Netlock mehr. Wie schon bei der Aufhebung der Netzsperre des iPhone 6 und der Deaktivierung des Netlocks beim iPhone 6s eilt Vodafone seinen eigenen Ankündigungen voraus. Anders als beim Vorjahresmodell und dem Modell des vorvergangenen Jahres, ist das große „Plus“-iPhone nicht mit entsperrt worden. Nutzer des Phablets iPhone 7 Plus müssen sich laut Vodafone noch bis zum 1. Februar gedulden.

Wie hebt man die Netzsperre auf?

Falls die Netzsperre noch nicht automatisch aufgehoben wurde, weil die Lieferung des iPhone 7 schon etwas länger her ist, muss der Nutzer aktiv werden, damit der Netlock deaktiviert wird. Der Aufwand hält sich allerdings in Grenzen: Das iPhone muss lediglich einmal mit iTunes synchronisiert werden. Das kann beispielsweise über den heimischen PC geschehen.

Die Synchronisierung des iPhones mit iTunes funktioniert wie folgt:

  • Das iPhone mit einem Rechner verbinden und sicherstellen, dass auf dem Rechner die aktuellste iTunes-Version installiert ist
  • Den Rechner mit dem Internet verbinden
  • Es wird eine automatische Verbindung zum iTunes-Store aufgebaut. Sollte iTunes nicht automatisch starten, muss iTunes manuell geöffnet werden
  • iTunes synchronisiert automatisch mit dem iPhone

Apple iPhone 7 kaufen

Apple präsentierte das iPhone 7 im Test von inside-handy.de als stabile Weiterentwicklung des iPhone 6s, konnte jedoch keine Innovationen oder gänzlich neue Entwicklungen zeigen. Trotzdem ist das iPhone der neuesten Generation für viele Nutzer eine Empfehlung wert. Der Preis des Apple iPhone 7 zeigt sich, wie bei Apple-Smartphones üblich, als stabil, jedoch gaben trotzdem alle drei Speichervarianten schon um rund 100 Euro nach. Das macht das iPhone 7 zwar nicht zum Schnäppchen, jedoch lohnt sich ein Blick in die Angebote, die immer wieder den Preis ein wenig drücken.

Daten, Bilder, Test und Preise des iPhone 7

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS