CES Akku-Smartphone Asus Zenfone Zoom S mit optischem Zoom ab sofort erhälltlich

vom 10.06.2017, 12:32
Asus ZenFone 3 Zoom
Bildquelle: Asus

Auf der CES, gleich zu Anfang des Jahres, hat Asus mit dem ZenFone 3 Zoom ein neues Smartphone vorgestellt, dass durch zwei Key-Features herausstechen soll. Zum einen beherbergt es einen 5.000 mAh starken Akku, zum anderen ist die Dual-Kamera auf der Rückseite mit optischem Zoom ausgestattet.

Das Gerät, das durch lange Laufzeit und mit starker Foto-Qualität - auch dank Super-Pixel-Technologie - punkten soll, ist nun, Anfang Juni 2017, auch in Deutschland erhältlich. Allerdings firmiert das Asus Zenfone 3 Zoom hierzulande als ZenFone Zoom S und stellt laut Nomenklatur streng genommen den Nachfolger des 2015 erschienenen Asus ZenFone Zoom dar. Ab sofort ist das Handy in Deutschland auf dem Markt, es kostet beim hersteller (UVP) 499 Euro.

Ein 5,5 Zoll großes AMOLED-Display samt Full-HD-Auflösung prangt auf der Front des neuen ZenFones. Anstelle des zuvor vermuteten Qualcomm Snapdragon 835 werkelt unter der Haube der Snapdragon 625, der von 4 GB Arbeitsspeicher sowie einem bis zu 128 GB großen internen Speicher flankiert wird. Letzterer kann auf Wunsch auf bis zu 2 TB Kapazität aufgestockt werden. Das grundlegende Betriebssystem bildet selbstredend Android – allerdings nicht in seiner neuesten Version 7 Nougat, sondern in der vorherigen Version 6 Marshmallow. Ein Update soll aber noch im Laufe des Jahres ausgerollt werden.

Asus ZenFone 3 Zoom: Hands-On-Fotos

  • 1/10
    Wir konnten uns auf der CES 2017 in Las Vegas einen ersten Eindruck vom optischen Zoom-Handy Asus ZenFone 3 Zoom verschaffen.
  • 2/10
    Wir konnten uns auf der CES 2017 in Las Vegas einen ersten Eindruck vom optischen Zoom-Handy Asus ZenFone 3 Zoom verschaffen.

Highlights: Kamera und Akku

Das ZenFone Zoom S ist mit einer Dual-Kamera versehen, dessen Objektive mit je 12 Megapixeln auflösen. Die maximale Blendenöffnung liegt bei f/1.7; mit von der Partie sind außerdem unterschiedliche Brennweiten von 25 und 56 Millimeter, wodurch der 3fach-Zoom optischer Natur ermöglicht wird. Darüber hinaus bietet eines der zwei Objektive einen optischen wie auch elektronischen Bildstabilisator. Neben einem Laser- und Phasenvergleichsfokus bietet Asus künftigen Nutzern ebenfalls Aufnahmen im RAW-Format. Die Frontkamera bietet Selfie-Fans eine Auflösung von 13 Megapixeln.

Neben der Kamera kann sich auch der integrierte Akku des ZenFone Zoom S sehen lassen. Dieser ist mit 5.000 mAh Größe ein wahres Monster und soll im Stand-by-Modus bis zu 42 Tage durchhalten können. Bemerkenswert ist hinsichtlich dessen die Gehäusedicke des Smartphones, die sich auf nur acht Millimeter beläuft. Auch das Gewicht von 170 Gramm erscheint recht leicht.

Preis und Verfügbarkeit

Bereits kurz nach Ende des CES sollte das Gerät auf den Markt kommen. Ein dehnbarer Begriff, wie der tatsächliche Marktstart Anfang Juni zeigt. Das Handy ist ab sofort in schwarz, silber und gold zu haben; Kostenpunkt: Knapp 500 Euro.



Quelle: Asus | Bildquelle kleines Bild: Asus | Autor: Redaktion inside handy
News bewerten:
 
10 / 10 - 1 Stimme

Themen dieser News: Asus, CES Las Vegas, China-Handys, Mobilfunk-News, Oberklasse-Smartphones, Smartphones

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen