Online-Punkteabfrage beim Kraftfahrt-Bundesamt jetzt möglich

1 Minute
Kraftfahrtbundesamt Punkteauskunft
Bildquelle: Kraftfahrt-Bundesamt / inside-handy.de
Wer viel zu schnell mit dem Auto unterwegs ist, eine Rote Ampel überfährt oder unter Drogen- beziehungsweise Alkoholeinfluss ein Fahrzeug steuert, muss damit rechnen, einen Punkt in der Verkehrssünderkartei in Flensburg zu kassieren. Auch das Hantieren mit dem Smartphone während der Fahrt ist nicht erlaubt und wird mit einem Punkt bestraft. Ab sofort ist es möglich, den eigenen Punktestand online abzufragen.

Über die Homepage des Kraftfahrt-Bundesamtes ist es jetzt möglich, einen Online-Antrag auszufüllen, um sich über den eigenen Punktestand in der Verkehrssünderkartei zu erkundigen. Dafür muss der Antragsteller allerdings über einen neuen Personalausweis mit freigeschalteter Online-Ausweisfunktion (ausgestellt nach dem 1. November 2010), eine Ausweis-App für den Computer und ein Kartenlesegerät verfügen. Die Auskunft selbst ist kostenlos möglich.

Auf der Homepage des Kraftfahrt-Bundesamtes heißt es wörtlich: „Wenn der Antrag online gestellt wurde, erfolgt die Erteilung der Auskunft aus dem Fahreignungsregister (FAER) soweit möglich ebenfalls online. In Ausnahmefällen kann es weiter zu einer schriftlichen Auskunft in Papierform kommen.“ Eine Bedienungsanleitung in PDF-Form der neuen Funktion hat das Amt auf seiner Homepage ebenfalls hinterlegt. Für etwaige Fragen wurde eine Hotline unter der Rufnummer 0180 133 33 33 (3,9 Cent pro Minute aus dem deutschen Festnetz, maximal 42 Cent pro Minute vom Handy) eingerichtet.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS