Billige Ladekabel können lebensgefährlich sein

2 Minuten
Apple iPhone 7 Hands-On
Bildquelle: Michael Büttner / inside-intermedia.de
Britische Verbraucherschützer des Chartered Trading Standards Institute (CTSI) haben gefälschte Apple-Ladegeräte getestet. Das Ergebnis ist erschreckend: 99 Prozent der Ladekabel haben lebensgefährliche Mängel. Die Untersuchung zeigt, dass die Fälschungen nicht nur den Apple-Geräten schaden können, sondern auch den Nutzern, weil es aufgrund von mangelnder Isolierung zu Stromschlägen kommen kann.

Kunden sind Apple-Produkte oft zu teuer

25 Euro kostet ein Netzteil für das iPhone. Auch die Ladegeräte für andere Apple-Produkte sind nicht gerade billig. Wegen den hohen Preisen greifen Kunden oft zu billigeren, nachgemachten Alternativen, die teilweise nur 5 Euro inklusive Versand kosten. Diese Sparsamkeit kann aber tückisch sein, wie die Verbraucherschutzorganisation CTSI nun herausfand.

Von 400 Geräten waren nur drei ungefährlich

Die Verbraucherschützer testeten 400 nachgemachte Apple-Netzteile, die sie in acht Ländern kauften, darunter beispielsweise Australien, China, USA und Kanada. Das Ergebnis zeigt, dass nur drei Geräte ausreichend isoliert sind, so dass sie gewährleisten dem Nutzer keinen elektrischen Schlag zu geben. Auch gebrauchte Ware aus Second-Hand-Läden kann Gefahren aufweisen: Hier besaßen rund 15 Prozent der 3.000 getesteten Geräte gefährliche Mängel.

Apple und Amazon gehen gegen Hersteller vor

Insbesondere bei Amazon findet man nachgemachte Apple-Netzteile. Laut Bloomberg möchte der Online-Shop in Zukunft aber mehr gegen solche Anbieter vorgehen, um die Marken-Hersteller nicht zu verärgern. Im Frühjahr verbot der Online-Händler bereits gefährliche Billig-Kabel.

Apple verklagte ebenfalls in den USA eine Firma, die angeblich gefälschte Ladegeräte auf Amazon verkaufte, weil es sich laut einer Untersuchung des Unternehmens bei fast 90 Prozent der bei Amazon-Händlern in den USA angebotenen Apple-Ladekabeln und Lightning-Kabel um Fälschungen handelt. Diese wurden jedoch von den Verkäufern als Originale deklariert.

So erkennt man gefährliche Netzteile

Nutzer sollten also besser auf Originale zurückgreifen oder zumindest bei einem vertrauenswürdigen Händler zertifizierte Produkte kaufen. Apple erklärt außerdem in Support-Dokumenten, wie man erkennt, ob ein Gerät gefälscht oder echt ist und wie das Zertifizierungsetikett der Original-USB-Netzteile für iPhone und iPad aussieht. CTSI empfiehlt die Steckerpassform und die Sicherheitspassform vor dem Kauf zu überprüfen. Das CE-Siegel ist jedoch sehr einfach zu fälschen.

Apple gesteht Produktionsfehler am iPhone ein

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS