150-Euro-Smartphone aus Deutschland ab sofort erhältlich

3 Minuten
Gigaset GS160
Bildquelle: Gigaset
Die deutsche Marke Gigaset, vor allem bekannt für Festnetz-Telefone, hat am heutigen Morgen sein neues Smartphone präsentiert, das direkt in den Handel kommt. Im Gegensatz zum Vorgänger, der Reihe um das Gigaset Me, vertritt das neueste Gerät eher die Einsteiger-Klasse, was sich in Preis und Ausstattung bemerkbar macht.

Das Gigaset GS160 kommt in einem dem Preis von 150 Euro entsprechenden Kunststoff-Gehäuse daher; darüber legt Gigaset ein Display-Glas, das allerdings nicht vom Marktführer Corning (Gorilla Glass) stammt, sondern als Standardlösung präsentiert wurde. Entgegen aktueller Trends bordet das Displayglas nicht im 2.5D-Stil über.

Das Glas schützt ein einfaches HD-Display (720 x 1.280 Pixel), das auf IPS-Technologie baut und in seiner Diagonalen 5 Zoll misst. Angetrieben wird das Gerät von einem MediaTek-Prozessor, dem Quad-Core-Chipsatz MT6737, der auf eine Taktfrequenz von 1,3 GHz kommt und von 1 GB Arbeitsspeicher unterstützt wird. An Speicherplatz stehen 16 GB zur Verfügung, die teilweise bereits vom Android-System besetzt sind, das beim Gigaset GS160 in der fast unveränderten, puren Version 6.0.1 alias Marshmallow zum Einsatz kommt. Der Speicher kann per Micro-SD-Karte um bis zu 128 GB erweitert werden. Der hierfür bereitstehende Steckplatz konkurriert nicht mit den zwei SIM-Karten-Slots, die ebenfalls mit an Bord sind, es handelt sich also nicht um ein Hybrid-SIM-Handy.

Die technischen Daten des Gigaset GS160 im Überblick

  • Display: 5 Zoll, IPS, HD (720 x 1.280 Pixel)
  • Prozessor: MediaTek MT6737 (Quad-Core, 1,3 GHz), GPU: Mali-T720 MP1
  • OS: Android 6.0 Marshmallow
  • Kamera: 16 Megapixel (Video: Full HD 1080p) / 5 Megapixel
  • Akku: 2.500 mAh, austauschbar
  • Konnektivität: LTE, Bluetooth 4.0, WLAN
  • Fingerabdrucksensor
  • UKW-Radio

Gigaset bewirbt den Fingerabdrucksensor als Highlight in dieser Preisklasse. Der Sensor kann neben der Entsperrung auch mit weiteren Funktionen, wie Kontensteuerung oder Kurzwahl belegt werden und speichert bis zu 5 verschiedene biometrische Abdrücke.

Gigaset GS160: Pressebilder

Preis und Verfügbarkeit

Ab dem heutigen 15. Dezember wird das Gigaset GS160 in Deutschland verkauft. Im Vergleich zur Me-Serie verzichtet der Hersteller zum Anfang auf einen Marktstart in mehreren Ländern, allerdings versteht man sich auch im Smartphone-Geschäft nicht als auf den deutschen Markt beschränkt; eine Expansion ist perspektivisch also vorstellbar.

Die Preisempfehlung für das GS160 liegt bei 149 Euro, für diesen Preis wird es im eigenen Online-Shop auch vertrieben. Ab Anfang 2017 soll das Smartphone dann auch in Österreich erhältlich sein.

Gigaset: „Smartphones sind weiter ein Thema“

Im Rahmen der Pressekonferenz zum neuen Gigaset-Smartphone kam erwartungsgemäß auch das Thema auf, ob und welche Zukunft Gigaset am deutschen Smartphone-Markt hat. Gegenüber inside-handy.de wurden Gerüchte um die Aufgabe Gigasets in diesem Frühsommer deutlich dementiert. Auf der Pressekonferenz wurde nochmals verdeutlicht, dass Gigaset eine persönliche Zukunft auf dem deutschen Smartphone-Markt sieht und einen langfristige Strategie verfolgt.

Das Prädikat „Made in Germany“ kann den neuen Smartphones – nicht jedoch den Festznetztelefonen – nicht verliehen werden. Das Unternehmen mit Sitz in München und Werk in Bocholt hat die Smartphone-Produktion ausgelagert und kann nur noch mit „Qualität nach deutschen Standards“ werben.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS