Neuer Spitzenprozessor ist offiziell

4 Minuten
Qualcomm Snapdragon 835 im Vergleich mit dem Vorgänger und einem Penny
Bildquelle: Qualcomm
Qualcomm hat am heutigen Mittwoch seinen Snapdragon 835 offiziell vorgestellt. Vor allem bei der Leistung und der Energieeffizienz will der Chip-Spezialist nochmals eine Schippe drauf gepackt haben. Der neue Flaggschiff-Prozessor entsteht in Zusammenarbeit mit Samsung.

Wie Qualcomm offiziell vermeldet, wird der nächste Chipsatz im 10nm-Verfahren gefertigt. Hier kommt Samsung ins Spiel: Die Chip-Sparte des Mischkonzerns steht bei der Entwicklung des nächsten „Premium-Prozessors“ von Qualcomm mit dem eigenen 10nm-Verfahren Pate.

Dieses Verfahren erlaubt im Endprodukt eine höhere Leistungsfähigkeit bei geringerem Energieverbrauch – so kann es heruntergebrochen bezeichnet werden. Dazu wird der Chipsatz insgesamt kleiner, Qualcomm zufolge kann der entstehende Platz im Endgerät dann für einen größeren Akku genutzt werden. Je nach Konfiguration soll der Snapdragon 835 entweder um bis zu 27 Prozent mehr Leistung als der Vorgänger erzielen oder um bis zu 40 Prozent weniger Energie verbrauchen. Die durchschnittliche Energie-Ersparnis soll bei 25 Prozent liegen.

Der Energieverbrauch ist jedoch nur einer von fünf „Technologiesäulen“ wie Qualcomm es nennt. Auch die Eignung des Prozessors für den VR-Bereich stellt Qualcomm heraus, besonders auch für Googles Daydream-Plattform. Dazu wurde mit dem Adreno 540 Grafikprozessor eine 25-prozentige Steigerung der 3D-Renderleistung erzielt. Außerdem wurde die Anzahl von Farben, die berechnet werden kann, um den Faktor 60 erhöht. Dazu unterstützt der Snapdragon 835 4K-Ultra-HD-Video mit HDR, 10-Bit-Displays, die ein größeres Farbspektrum darstellen können.

Auch die Aufnahme von Bildern und Videos hat Qualcomm verbessert und spendiert seinem Snapdragon 835 den Spectra 180 Bildprozessor. Dieser soll nicht nur einen geschmeidigen optischen Zoom ermöglichen, sondern auch schnelle Autofokus-Technologien sowie HDR-Aufnahmen auch in Videos. Verarbeitet werden kann Information aus einer Einzelkamera mit 32 Megapixeln oder einer 16-Megapixel-Doppelkamera.

Weitere Säulen sind Konnektivität und Sicherheit. Hier bringt Qualcomm ein verbessertes LTE-Modem für „Gigabit-Konnektivität“.

Qualcomm Snapdragon 835 in Produktion

Anstelle des kolportierten Qualcomm Snapdragon 830 rückt also nun der Snapdragon 835 – Qualcomm definiert den Chipsatz als Nachfolger des Snapdragon 820 beziehungsweise 821, und will ihn Anfang dieses Jahres in Smartphones verbauen. Damit ist davon auszugehen, dass bereits die Frühjahres-Flaggschiffe von LG, HTC und Sony über den neuen Qualcomm-Prozessor verfügen. Die Produktionsphase des Chipsatzes ist in vollem Gange.

Ein Fragezeichen darf getrost noch hinter Samsung gemacht werden; angesichts der Zusammenarbeit gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder werden Qualcomm-Prozessoren von nun an von Samsung-DNA geprägt sein, oder Samsung setzt in seinen Oberklasse-Smartphones wieder auf Chips von Qualcomm, die ja immerhin unter der eigenen Schirmherrschaft geschaffen werden und in den amerikanischen Modellen der Galaxy-S-Smartphones schon lange ihren Dienst verrichten

Quick Charge 4.0 ist offiziell

Im Zuge der Ankündigung des neuen Prozessors hat Qualcomm außerdem die neue Schnellladetechnik QuickCharge 4.0 präsentiert: Insgesamt verspricht Qualcomm Handy-Nutzern damit eine bis zu 20 Prozent schnellere Ladezeit ihres Smartphones, verschiedene USB-Typen, so auch der immer häufiger verwendete USB-C-Standard, werden unterstützt. Ein Smartphone, das nur fünf Minuten an einer Ladestation hängt, soll dank QuickCharge 4.0 neue Energie für bis zu 5 weitere Stunden erhalten.

Qualcomm QuickCharge 4.0
Bildquelle: Qualcomm

Technische Daten des Snapdragon 835

Zu den Features des Qualcomm Snapdragon 835 gehören

  • Kryo 280 CPU mit vier Performance-Kernen bei bis zu 2,45 GHz und vier Effizienzkernen mit bis zu 1,9 GHz
  • Snapdragon X16 LTE-Modem mit Unterstützung für LTE Cat.16 mit bis zu 1 Gigabit im Downstream und Cat.13 Upload-Geschwindigkeit von bis zu 150 Mbit/s
  • Besonders energiesparendes und schnelles MIMO-WLAN (Unterstützung für mehrere Antennen) mit bis zu 60 Prozent geringerem Energiebedarf verglichen mit dem Snapdragon 820
  • Bluetooth 5
  • Adreno 540 Grafikprozessor mit Unterstützung von OpenGL ES 3.2, OpenCL 2.0, Vulkan und DirectX 12
  • Hexagon 682 Digitaler Signalprozessor
  • Qualcomm All-Ways Aware Technologie mit Unterstützung für die Google Awareness API
  • Qualcomm Location mit Unterstützung für GPS, GLONASS, BeiDou, Galileo und QZSS
  • Spectra 180 Bildsignalprozessor, Unterstützung für Hybrid-Autofokus, optischen Zoom, hardwarebeschleunigte Gesichtserkennung und HDR Videoaufnahme
  • Quick Charge 4.0
  • Qualcomm Aqstic WCD9341 Audiocodec mit Unterstützung für 32-Bit-Digital-Analog-Converter für Hi-Fi-Audiowiedergabe

Neben den schon bekannten Verbesserungen gegenüber den Vorgänger-Prozessoren konnte der Chip auch schon in einem Benchmark-Test zeigen was er kann. Schon vorab sind technische Daten des Prozessors in Form von Präsentationsfolien an die Öffentlichkeit gelangt, die auf die Zusammenstellung des SoCs eingehen und Einblick in die technischen Daten gegeben haben.

Qualcomm Snapdragon 835: Gerüchte & Leaks

Die besten Smartphones 2016

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS