Diese Änderungen bringt das große Software-Update

4 Minuten
iOS 10.2 zum Download verfügbar
Bildquelle: Hayo Lücke / inside-handy.e
Fehlerbehbungen, Optimierungen und eine Prise Neuerungen. Apple hat am frühen Montagabend damit begonnen, den Nutzern seines mobilen Betriebssystems iOS 10 die neue Version iOS 10.2 final zum Download anzubieten. Die inside-handy.de-Redaktion gibt einen Überblick über die Änderungen in der neuen Version.

Rund 360 MB misst die Download-Datei und ist damit rund 150 MB größer als jenes Paket, das Apple für iOS 10.1 geschnürt hatte. Entsprechend umfangreicher fallen die Änderungen in der neuen Version aus. Die neue TV-App, mit der das Update angeteasert wird, ist zunächst allerdings nur Nutzern in den USA vorbehalten.

Die Änderungen unter iOS 10.2 in der Übersicht 

Neue Emojis

Rund 100 neue Emojis halten Einzug auf Apples Betriebssystem und können nun in Nachrichten und Kommentaren verwendet werden. Die Neuzugänge werden unter anderem in den Kategorien „Gesichter“, „Essen“, „Tiere“, „Sport“ und „Berufe“ verzeichnet.

Kamera und Fotos

In iOS 10.2 wird für Live Fotos ab sofort eine schnellere Bildrate bei größerer Bildstabilität möglich sein. Beim Gruppieren ähnlicher Bilder in der Übersicht wird die Genauigkeit verbessert, wenn es darum geht, Fotos von Screenshots, Whiteboards oder Rechnungen zu unterscheiden.

Ein Fehler, der speziell beim iPhone 7 Plus aufgetreten ist, wird behoben: Die Kamera verharrt beim Wechsel von Aufnahmen nicht mehr in einem vorherigen Zoommodus. Zudem erhalten Kameras mit RAW-Format zusätzliche Unterstützung.

Nachrichten

In diesem Bereich werden die Effekte „Herz“ und „Funkenregen“ hinzugefügt, die im Hintergrund passend angewandt werden können. Ein Problem beim Anzeigen der Tastatur in der Nachrichten-App wurde zudem ad acta gelegt.

72 neue Emojis in Unicode 9

Musik

Neue Wischgesten wurden eingeführt: So kann man das Menü mit den Wiedergabeoptionen „Zufällig“, „Wiederholen“ und „Nächste Titel“ einfach erreichen, indem man im Bildschirm „aktueller Titel“ nach oben streicht. Sortierungen von Playlisten, Alben und Titel können nach eigenem Geschmack in der Mediathek vorgenommen werden.

News

Der neue Abschnitt „Saved“ gibt einen Überblick über die gespeicherten Storys. Kostenpflichtige werden im Abschnitt „For You“ beworben, dazu kann man per Wischgeste zur Seite zwischen den Artikeln hin und her schalten.

Mail

In der Mail-App in iOS 10.2 wurde ein bekanntes Problem, wodurch das Menü „Bewegen“ nach Ablage einer E-Mail weiter angezeigt wurde, behoben. Ebenfalls ausgemerzt wurde ein Fehler, der beim Kopieren und Einfügen auftrat und durch langes Drücken hervorgerufen wurde. Und nicht zuletzt konnte eine Lösung für das Problem gefunden werden, dass beim Löschen einer Konversation die falsche Auswahl angenommen wurde.

Bedienungshilfen

In der Hilfs-App VoiceOver ist nun die Kompatibiltät mit dem Eingabe-Gerät BraillePen 14 gegeben. Außerdem wurde ein Software-Problem mit Wechseln der Brailleschrift-Tabelle behoben und die Sprachsoftware Siri hinsichtlich der Bedienungshilfen in VoiceOver optimiert.

Facetime, Safari und weitere Verbesserungen

Im Changelog zu iOS 10.2 wird unter „Andere Verbesserungen und Fehlerbehebungen“ unter anderem die verbesserte Kommunikation mit HomeKit-Geräten angegeben, die allerdings auch an Software-Updates auf der HomeKit-Seite gebunden sind. Die Bluetooth-Performance soll in Verbindung mit Zubehör von Drittanbietern ein Qualitäts- und Stabilitätsupdate erhalten haben. Dies dürfte vor allem diejenigen freuen, die ein iPhone 7 (Plus) mangels Klinkenstecker mit eigenen kabellosen Kopfhörern verwenden.

Facetime-Videoanrufe sollen von nun an ebenfalls in besserer Qualität empfangen und gesendet werden: Besonderes Augenmerk wurde hier auf die Aspekte der Bildschärfe und der Bildformate und Ausrichtungen gelegt. Außerdem wurde ein Problem, das bei der Wiedergabe von Visual Voicemail auftrat behoben.

Der Browser Safari öffnet unter iOS 10.2 nun keine Artikel mehr als leere Seiten, zudem schließt sich der Browser nicht mehr, wenn ein Objekt als gelesen markiert wurde.

Daneben hält iOS 10.2 nach Apple-Angaben zahlreiche weitere Stabilitätsverbesserungen und kleinere Fehlerbehebungen bereit, ebenso erhalten die Sicherheitsfunktionen Aktualisierungen.

Alle Informationen zum nächsten iOS 10-Beta-Programm

Wer als Entwickler eingetragen ist oder am öffentlichen Beta-Programm von Apple teilnimmt kann stets die neueste Version des mobilen Betriebssystems iOS 10.X in iherer aktuellsten Ausbaustufe herunterladen  und auf seinem iPhone oder iPad ausprobieren. Die neuen SDKs ermöglichen es, Apps und Anwendungen für die als nächstes auch offiziell erscheinende Version der einzelnen Betriebssysteme zu programmieren und zu testen. Dass es bei iOS 10.2 ganze sieben Beta-Version zum Testen gab, könnte auch an den Akkuproblemen des iPhone 6s liegen. Apple hatte angekündigt, mit den nächsten iOS-Versionen neue Parameter auf die iPhones spielen zu wollen, um die Ursache für die Problematik herausfinden zu können.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS