Unicode 11: Emojis können bald ihre Richtung ändern

3 Minuten
Unicode 11 Emojis Titel
Bildquelle: Emojipedia
Erst im Juni startete das Rollout für das Unicode-10-Update. Damit wurden gleich 69 neue Emojis in die Weiten des digitalen Netzes befördert. Ende August wurden die möglichen Kandidaten für Unicode 11 vorgestellt. Mittlerweile wurde eine Auswahl getroffen, über die dann im Januar 2018 final abgestimmt wird. Es gibt jedoch noch eine weitere Ankündigung.

Die Emoji-Finalisten für Unicode 11 stehen fest. Das für den Zeichensatz verantwortliche Konsortium hat die möglichen Kandidaten für die nächste Version vorgestellt, die im Juni 2018 erscheinen soll. Mit dabei sind ein Teddybär, eine Mango, ein Party-Smiley und ein Skateboard sowie 126 weitere Symbole. Nicht geschafft haben es übrigens das Emoji mit Fragezeichen als Augen, ein trauriger Kackhaufen und ein Emoji mit dem Schriftzug „OK“ als Augen.

Darüber hinaus bahnt sich wohl eine Veränderung bei der Ausrichtung der Emojis an. Laut Emojipedia soll mit Unicode 11 nämlich eine Funktion eingebaut werden, die das Drehen der Symbole ermöglicht. „Emojis könnten sich zukünftig nach Links und Rechts ausrichten, wenn der Anbieter der jeweiligen Plattform diese Möglichkeit geben möchte“, so der Vorschlag des Konsortiums. Ob das Feature schlussendlich eingefügt wird, hängt also von Betriebssystem-Anbietern wie Google, Apple und Microsoft als auch von Handy-Herstellern wie Samsung ab. Laut Emojipedia handelt es sich dabei aber um eines der meistgewünschten Features.

Unicode 11 Emojis ausgeschlossen Kandidaten
Bildquelle: Emojipedia

Bis die neuen Emojis und eine Richtungswechsel-Funktion ihren Weg zum Nutzer finden, vergeht aber noch einige Zeit. So muss das Konsortium auf seinem jährlichen Treffen im Januar 2018 erst einmal über die Kandidaten abstimmen. Die Veröffentlichung soll dann im Juni 2018 erfolgen. In WhatsApp-Nachrichten wird man die neuen Smileys und Emojis allerdings erst später verschicken können. Erfahrungsgemäß werden die Pakete erst nach einiger Zeit in die Firmware von unter anderem Android und iOS implementiert.

Unicode 11 Emojis Kandidaten
Bildquelle: Emojipedia

Eine Auswahl der möglichen Emojis für Unicode 11

Erste mögliche Kandidaten vorgestellt

Seit der Erfindung des Internets hat sich das Verhalten der Menschen beim Schreiben einer Nachricht stark verändert. Während früher überwiegend Adjektive dazu genutzt wurden, um Gefühle in einer Textform zu vermitteln, erfüllen heute zu einem großen Teil Smileys und Emojis den gleichen Zweck. Bevor die Emojis in einer WhatsApp-Nachricht verschickt werden können, müssen diese jedoch von dem sogenannten Unicode-Konsortium ausgewählt werden.

Ende August 2017 hat das Konsortium 67 neue Emoji-Kandidaten vorgestellt, die im Unicode-11-Update im Juni 2018 veröffentlicht werden könnten. Darunter befinden sich zahlreiche Frisuren, neue Kleidungsstücke, exotische Tiere wie Kängurus und Lamas sowie Früchte, Sportutensilien und viele weitere Gegenstände. Was Smileys angeht, wurden zunächst lediglich 11 neue Varianten vorgestellt. So können sich Nutzer möglicherweise mit nur einem Klick und ohne viele Worte über Kälte und Wärme beschweren oder ihre Verwirrung zeigen. Interessant sind zudem die Superhelden- und Superschurken-Smileys, die ihren Aufenthalt in der Unicode-11-Liste wohl dem aktuellen Erfolg der Marvel- und DC-Filme verdanken.

Das sind die aktuellen Smileys und Emojis zum Kopieren

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS