Update Internet, Telefon und TV ausgefallen Unitymedia Störung: In diesen Regionen ist ein Internetausfall möglich

vom 21.09.2017, 09:20
Störung bei Unitymedia
Bildquelle: inside-handy.de / Unitymedia

Regelmäßig führ Unitymedia in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg Wartungsarbeiten an seinem Kabelnetz durch. Das kann zur Folge haben, dass vorübergehend Internet-, Telefon- und TV-Dienste nicht nutzbar sind. Die Redaktion von inside-handy.de gibt an dieser Stelle einen Überblick dazu, wo in den kommenden Tagen mit einem Ausfall der Unitymedia-Dienste gerechnet werden muss.

Wartungsarbeiten am Netz von Unitymedia

Das Internet funktioniert plötzlich nicht mehr, TV-Sender fallen aus oder das Telefonnetz ist weg? Grund dafür ist wahrscheinlich, dass Unitymedia gerade in verschiedenen Regionen Anpassungen an seiner Netzinfrastruktur vornimmt. Die Wartungsarbeiten führen dabei in betroffenen Landstrichen unter Umständen zu unregelmäßigen Ausfällen. Dabei können auch angrenzende Regionen von den Problemen betroffen sein, sodass diese Unitymedia-Kunden ebenfalls kein Internet mehr empfangen könnten. Die Gebiete, die Zeiten der Störungen und der Umfang der Ausfälle sind dabei variabel. Laut Unitymedia dürfen dabei jedoch in der Regel keine dauerhaften Störungen zu erwarten sein, sondern eher kurze Ausfälle und Probleme.

Störungen durch Wartungsarbeiten in vielen Regionen möglich

Störungen durch Wartungsarbeiten sind in vielen Fällen unvermeidbar. Deshalb legt Unitymedia die Arbeiten im Verbreitungsgebiet in Nordrhein-Westfalen (NRW), Baden Württemberg (BW) und Hessen (HE) in der Regel auf die Nachtstunden, wodurch viele Nutzer die Ausfälle nicht mitbekommen. Ab und an ist eine solche nächtliche Wartungsarbeit nicht möglich und die Pflege des Netzes muss tagsüber geschehen. Dabei können laut Unitymedia alle Dienste des Anbieters, also Internet, Telefon und TV betroffen sein. Dieser Fall tritt in den kommenden Tagen in mehreren Gebieten auf.

Wartungsarbeiten bei Unitymedia in der Übersicht: 

  • 22. September im Raum Bochum zwischen 00:00 und 08:00 Uhr (kurze Unterbrechungen bei allen Diensten möglich)
  • 24. September im Raum Siegen zwischen 03:00 und 05:30 Uhr (kurze Unterbrechungen bei allen Diensten möglich)
  • 25. September im Raum Siegen zwischen 08:00 und 18:00 Uhr (kurze Unterbrechungen bei allen Diensten möglich)
  • 26. September im Raum Dortmund zwischen 07:00 und 17:00 Uhr (kurze Unterbrechungen bei allen Diensten möglich)
  • 26. September im Raum Tuttlingen zwischen 08:00 und 18:00 Uhr (kurze Unterbrechungen bei allen Diensten möglich)
  • 27. September im Raum Lampertheim zwischen 08:00 und 18:00 Uhr (kurze Unterbrechungen bei allen Diensten möglich)
  • 28. September im Raum Lampertheim zwischen 08:00 und 18:00 Uhr (kurze Unterbrechungen bei allen Diensten möglich)

Unitymedia rät, in den betroffenen Störungsstellen im Falle eines Netzausfalls für eventuelle Notruf-Anrufe das Mobilfunknetz zu nutzen.

In den vergangenen Tagen war es bereits unter anderem in den folgenden Regionen im Netz von Unitymedia möglich, dass Störungen und Probleme auftraten. Die planmäßigen Wartungsarbeiten dort sind inzwischen aber abgeschlossen und bei etwaigen Verbindungsproblemen in den betroffenen Regionen kann ein Neustart des Kabelmodems (WLAN Router) von Unitymedia helfen, die Probleme zu beseitigen.

  • 13. September Rodgau
  • 14. September Tuttlingen
  • 14. September Dietzenbach
  • 15. September Dietzenbach
  • 19. September Siegen

Keine TV-Sender: Unitymedia stellt Sendeplätze um

Zwischen Ende August und Anfang September kam es in Nordrhein-Westfalen bei etwa zwei Prozent der 3,5 Millionen TV-Kunden von Unitymedia dahingehend zu Problemen, dass einzelne TV-Sender wie Sat.1, Pro7 oder RTL nicht oder nur noch verschlüsselt empfangen werden konnten. Hintergrund: Im Rahmen des sogenannten "Change Day" wurden mehrere Programmplätze von Privatsendern geändert und Sendefrequenzen neu geordnet, was nicht komplikationslos vonstatten ging. 

Betroffene Kunden, die einzelne Programme auch nach einem neuen Sendersuchlauf nicht nutzen konnten, werden von dem Kabelnetzbetreiber gebeten, einen weiteren Sendersuchlauf durchzuführen. Erst dann werden die Programme auf dem richtigen Programmplatz mit der korrekten Frequenz angezeigt und ein Empfang ist wieder gewährleistet. Wichtig: Ein Sendersuchlauf muss komplett durchgeführt werden, darf also nicht vorzeitig abgebrochen werden. 

Von den jügsten TV-Signal-Problemen sind primär Anschlüsse von Kunden betroffen, die das TV-Signal über ältere Hausverteileranlagen erhalten. Wer auch nach einem abermals durchgeführten Sendersuchlauf nicht das gewünschte TV-Programm empfangen kann, sollte seinen TV-Receiver auf die Werkseinstellungen zurücksetzen und erneut einen Sendersuchlauf starten. Sollte das Problem dann immer noch nicht aus der Welt geschafft sein, hilft die Unitymedia-Hotline weiter, um eine individuelle Hilfestellung geben zu können.

Ausdrücklich weist Unitymedia darauf hin, dass es an den Landesgrenzen von Nordrhein-Westfalen derzeit bei einzelnen Kunden zu einer Beeinträchtigung weiterer TV-Sender kommen kann. Sollten Sender fehlen, ist auch in diesem Fall ein Anruf bei der Hotline sinnvoll, so der Kabelnetzbetreiber.

In Hessen und Baden-Württemberg wurde der Change Day unterdessen noch einmal deutlich nach hinten verschoben. Er findet in Baden-Württemberg nun in der Nacht auf den 17. Oktober statt, in Hessen wird die Programm-Struktur in der Nacht auf den 26. September umgestellt.

Störung im Mobilfunk-, Kabel- oder Festnetz? inside-handy.de kontaktieren

Leser von inside-handy.de, die von einer Netz-Störung oder -Problemen bei Unitymedia aber auch anderen Anbietern betroffen sind, haben die Möglichkeit, sich per E-Mail mit einer Störungsmeldung aktiv an der aktuellen Berichterstattung zu beteiligen. Die Redaktion wird im Anschluss prüfen, ob es sich um eine größere Störung bei Unitymedia handelt und diese gegebenenfalls in die aktuellen Nachrichten des Tages mit einfließen lassen. Die Redaktion bittet um Verständnis, dass nicht auf jede Störungsmeldung individuell reagiert werden kann. 

Beim Melden einer Störung bitte die folgenden wichtigen Informationen angeben: 

  • Was ist gestört (Internet, Telefonie, TV)?
  • Bei welchem Anbieter besteht die Störung?
  • Wo kommt es aktuell zur Störung (Stadt / Region)?
  • Wie lange besteht die Störung schon?

Unitymedia Störung online oder per Hotline melden

Unitymedia versucht auf seiner Webseite alle Störungen aufzulisten, allerdings kann das Netz auch durch andere Faktoren nicht mehr funktionieren. So kann es zum Beispiel während oder nach einem Gewitter, aufgrund eines Stromausfalls oder auch wegen eines Updates teilweise zu Störungen kommen. Darüber hinaus sind Störungen aufgrund von Tiefbauarbeiten möglich. Nicht selten kommt es beispielsweise durch den Einsatz von Bagger-Fahrzeugen vor, das komplette Glasfaser-Leitungen durchtrennt werden. Dann funktioniert oftmals weder Internet, noch Telefon oder TV. Auch Online-Gamer müssen dann beispielsweise warten, ehe sie wieder ihre Spiele spielen können.

Kunden, die von aktuellen Problemen bei Unitymedia betroffen sind, können diese direkt bei Unitymedia melden und sich darüber informieren, warum es bei dem Kabelnetzbetreiber zu Störungen kommt, wann diese behoben werden und was man gegen sie tun kann. Unitymedia bietet auf seiner Webseite zum einen Störungs-Helfer an, um Probleme mit dem Internet, TV oder Telefon selber zu beheben. Bei Fragen können Kunden sich an die Hotline von Unitymedia wenden, die unter der Telefonnummer 0221 466 191 00 erreichbar ist. Dabei handelt es sich allerdings nicht um eine eigene Störungshotline von Unitymedia, sondern um die Rufnummer für jede Beratung und Service vom Netzbetreiber. Alternativ bietet Unitymedia außerdem ein Kontaktformular für die Störungsmeldung an, um online die Probleme zu melden.

Informationen zu Unitymedia? Hier klicken! ›


Quelle: Unitymedia | Bildquelle kleines Bild: inside-handy.de / Unitymedia | Autor: Redaktion inside-handy.de
News bewerten:
 
8 / 10 - 13Stimmen

Themen dieser News: Kabel-TV & Kabel-Internet, Internet & Digitale Welt, Störungen, Technik, Unternehmen und Märkte

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen