Mittelklasse-Smartphone erreicht Europa

2 Minuten
Moto M
Bildquelle: nowwhereelse
Das Moto M wurde vor einigen Wochen offiziell für den asiatischen Markt vorgestellt. Nun berichtet das Technikportal TechDroider von einem Release in der Slowakei. Damit rückt das Mittelklasse-Smartphone ein Stück näher nach Deutschland. inside-handy.de hat alle Daten und Details zum neuen Mittelklasse-Smartphone von Lenovo.

Die technischen Daten des Metall-Smartphones lesen sich wie die Daten eines Flaggschiffs zu Beginn des laufenden Jahres. Einzig beim Prozessor greift Lenovo nicht in die Flaggschiffklasse und verbaut einen MediaTek Helio P15. Er taktet nicht, wie in den Gerüchten angedacht, mit 2,2 Ghz, sondern mit 1,8 Ghz. Dabei bietet er acht Kerne und wird von 4 GB Arbeitsspeicher unterstützt. Die Kapazität für dauerhafte Daten wird mit 32 GB angegeben.

Das Display löst auf seiner Diagonalen von 5,5 Zoll in Full HD (1.080 x 1.920 Pixel) auf und bringt es somit auf gut 400 ppi. Das Ganze wird von einem fest verbauten Akku mit einer Kapazität von 3.050 mAh befeuert und von einer Doppelkamera mit 13 Megapixel Auflösung begleitet. Ein Fingerabdrucksensor auf der Rückseite komplettiert die Ausstattung. Das Moto M wird in China für 1.999 Yuan angeboten. Das entspricht gut 260 Euro. 

Preise und Verfügbarkeit

Lenovo bietet das neue Mittelklasse-Smartphone Moto M zu einem Preis von 279 Euro in der Slowakei an. Nachdem ursprünglich nur der asiatische Markt angepeilt wurde, könnte das Smartphone somit auch nach Deutschland kommen. Das neue Moto M wurde in zwei Varianten vorgestellt: Das 279 Euro teure Moto M kommt mit 3 GB RAM und 32 GB internem Speicher. Die zweite Variante kommt mit 4 GB Arbeitsspeicher und 64 GB Flash-Speicher. Wie teuer die größere Variante auf dem europäischen Markt sein wird, ist noch unbekannt.

Die Oberklasse im Test: das Lenovo Moto Z

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS