Sharp und Softbank bringen Star Wars Handy heraus

2 Minuten
Star Wars Mobile - Neues Star Wars Handy von Softbank und Sharp
Bildquelle: Softbank 
Star-Wars-Fans aufgepasst: Es gibt ein neues Smartphone im Look der beliebten Science-Fiction-Saga. Zusammen mit dem inzwischen zu Foxconn gehörenden Elektronik-Konzern Sharp bringt der japanische Mobilfunk-Netzbetreiber Softbank ein spezielles Star-Wars-Handy auf den Markt.

Das Star Wars Mobile wird zunächst exklusiv in Japan zum Kauf angeboten. Es ist 155 Gramm schwer und misst an der dünnsten Stelle 7,6 Millimeter. Das Menü von Android 6.0 wird über ein 5,3 Zoll großes Display navigiert, das über eine Full-HD-Auflösung (1.080 x 1.920 Pixel) verfügt. Für Kamera-Freunde ist eine 23-Megapixel-Kamera auf der Rückseite verbaut, für Selfies steht auf der Vorderseite eine 5-Megapixel-Kamera zur Verfügung.

Der interne Speicher ist auf 32 GB begrenzt, lässt sich per Micro-SD-Karte aber um bis zu 256 GB erweitern. Angetrieben wird das Smartphone von einem Prozessor aus dem Hause Qualcomm. Der Snapdragon 820 taktet mit je vier Kernen á 2,2 GHz und vier Kernen á 1.6 GHz. Laufende Prozesse finden im 3 GB großen Arbeitsspeicher Platz. Der verbaute Akku liefert eine Kapazität von 3.000 mAH, Bluetooth in Version 4.2 und WLAN mit 2,4- und 5-GHz-Unterstützung sind ebenfalls an Bord.

Käufer des wasser- und staubdichten Stars Wars Mobile haben die Möglichkeit, sich für eine Variante der „Dunklen Seite der Macht“ in Weinrot oder für ein weißes Modell der „Hellen Seite der Macht“ zu entscheiden. Auf beiden Geräten sind spezielle Hintergrundbilder und Klingeltöne aus dem Star-Wars-Universum zu finden. Einen Preis will Softbank erst verraten, wenn das Gerät ab Dezember in den Handel kommt.

Quellen:

  • Softbank

Bildquellen:

  • Star Wars Mobile – Neues Star Wars Handy von Softbank und Sharp: Softbank 
Samsung Galaxy A6 auf einem Hut und mit einer Holzflasche

Preiskracher: Samsung-Smartphone im 180-Euro-Angebot

Der Mobilfunk-Provider mobilcom-debitel ruft allwöchentlich zum Handykauf auf. Verpackt in Form des "Sonntagskracher"-Angebotes gibt es vom 20. bis zum 23. Januar das Samsung Galaxy A6 für knapp 180 Euro anstelle der vom Hersteller aufgerufenen 309 Euro. Stellt sich die Frage, wie gut das Angebot tatsächlich ist.
Vorheriger ArtikelSky-Kunden bei Unitymedia verlieren Eurosport 1 HD
Nächster ArtikelService für das iPhone 4 nur noch bis Ende Oktober
Hayo liebt Technik seit vielen Jahren. Bereits 2002, in der Pre-Smartphone-Ära, startete er seinen Werdegang im Technik-Journalismus. Heute ist Hayo Chefredakteur bei inside handy. Getreu dem Sprichwort "der frühe Vogel fängt den Wurm" kann er bereits um 6 Uhr dabei erwischt werden, wie er mit einer Tippfrequenz von gefühlt 3 GHz einen Artikel zum kommenden 5G-Netz produziert – als Aufwärmübung im ICE-Pendelverkehr zwischen seiner Heimat Münster und dem Sitz von inside handy in Brühl bei Köln. Und seitdem es einfache Vorlagen für gute HTML-Tabellen gibt, kann den glühenden Fan von Preußen Münster nichts mehr aufhalten.

Handy-Highlights

Sharp Aquos C10
Sharp Aquos C10 Technische Daten Neuigkeiten Preisvergleich
Sharp Aquos B10
Sharp Aquos B10 Technische Daten Neuigkeiten Preisvergleich

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS