Sky-Kunden bei Unitymedia verlieren Eurosport 1 HD

2 Minuten
Unitymedia
Bildquelle: Unitymedia
Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia schaltet ab dem 25. Oktober in seinem gesamten Verbreitungsgebiet in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg weitere HD-Sender frei, die bisher nur regional empfangen werden konnten. Außerdem müssen sich Sky-Kunden auf eine Änderung einstellen, die vor allem Sport-Fans sehr ärgern wird.

WDR, HR und SWR in HD sehen

Alle Kunden von Unitymedia haben ab dem 25. Oktober die Möglichkeit, die Programme von WDR, HR und SWR in HD-Qualität zu sehen – egal wo sie wohnen.

  • WDR HD: Senderplatz 14
  • HR HD: Senderplatz 15
  • SWR HD: Senderplatz 16

Darüber hinaus müssen sich auch alle Sky-Kunden auf eine Änderung einstellen, die vor allem Sport-Fans hart trift. Denn der Sender Eurosport 1 HD muss Platz machen für den neuen Sender Sky 1 HD, der eine Mischung aus exklusiven Showformaten und Serien bietet. Im SD-Format wird Sky 1 das Programm von Motorvision TV ersetzen.

  • Sky 1 HD: Senderplatz 621
  • Sky 1 SD: Senderplatz 639

Eurosport 1 HD kehrt ab Dezember im Pay-TV-Pakete von Unitymedia zurück

Wer Eurosport 1 HD weiter sehen möchte, hat ab dem 1. Dezember wieder die Möglichkeit dazu. Dann soll der Sender Teil der TV-Pakete von Unitymedia werden. Sky-Kunden müssen dann nach derzeitgem Stand der Dinge ein zusätzliches Pay-TV-Abo direkt mit Unitymedia abschließen, um den Sportsender weiter schauen zu können. Das ist insbesondere vor dem Hintergrund interessant, dass Eurosport in Zukunft Bundesliga-Spiele am Freitagabend zeigen dürfen wird. Es ist durchaus möglich, dass Unitymedia sich die Chance nicht entgehen lassen möchte, daraus Profit zu schlagen. Vorausgesetzt, über Eurosport 1 HD werden die Bundesligaspiele zu sehen sein.

Für die genannten Änderungen nimmt Unitymedia in der Nacht vom 24. auf den 25. Oktober Änderungen an seinem Kabelnetz vor. Die neue Programmbelegung wird von Unitymedia-Endgeräten automatisch aktualisiert und gespeichert. Bei vielen anderen Geräten muss ein Sendersuchlauf manuell angestoßen werden. Zum Teil ist es dann auch notwendig die Favoritenliste neu anzulegen oder zu ergänzen.

Quellen:

  • Unitymedia

Bildquellen:

  • Unitymedia: Unitymedia
Tado CMO Leopold von Bismarck

„Wer sich für Tado entscheidet, entscheidet sich für ein Premium-Produkt“

Smarte Klimaprodukte sind die Seele des Geschäftsmodells des in München beheimateten Unternehmens Tado. Vor allem mit smarten Thermostaten für die Heizung konnte Tado hierzulande schon viele Kunden gewinnen. Im Gespräch mit inside handy Chefredakteur Hayo Lücke verrät Leopold von Bismarck, Marketing-Chef von Tado, wie sein Unternehmen in den kommenden Monaten weiter wachsen soll und welche Herausforderungen auf das noch junge Unternehmen warten.
Vorheriger ArtikelSo günstig ist das Mittelklasse-Handy heute
Nächster ArtikelSharp und Softbank bringen Star Wars Handy heraus
Avatar
Hayo liebt Technik seit vielen Jahren. Bereits 2002, in der Pre-Smartphone-Ära, startete er seinen Werdegang im Technik-Journalismus. Heute ist Hayo Chefredakteur bei inside handy. Getreu dem Sprichwort "der frühe Vogel fängt den Wurm" kann er bereits um 6 Uhr dabei erwischt werden, wie er mit einer Tippfrequenz von gefühlt 3 GHz einen Artikel zum kommenden 5G-Netz produziert – als Aufwärmübung im ICE-Pendelverkehr zwischen seiner Heimat Münster und dem Sitz von inside handy in Brühl bei Köln. Und seitdem es einfache Vorlagen für gute HTML-Tabellen gibt, kann den glühenden Fan von Preußen Münster nichts mehr aufhalten.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen