So günstig ist das Mittelklasse-Handy heute

2 Minuten
Samsung Galaxy J5
Bildquelle: winfuture
Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass der Preisverfall auf dem Smartphone-Markt zum Teil drastisch ausfällt. Vor allem bei Android-Smartphones kann immer wieder beobachtet werden, dass die einst teuren Handys schnell an Wert verlieren. Neuestes Beispiel: das Samsung Galaxy J5 (2016).

Wie ein aktueller Markt-Check des Preisvergleich-Portals guenstiger.de ergab, hat das Mittelklasse-Smartphone in den vergangenen drei Monaten 15 Prozent seines Neupreis-Wertes verloren. Wurde es Mitte Juli noch zu einem Preis in Höhe von mindestens rund 215 Euro gehandelt, waren es Mitte August im günstigsten Online-Shop nur noch knapp 210 Euro. Mitte September wurde dann die Schallmauer von 200 Euro geknackt und das Handy zu Preisen ab 199 Euro angeboten.

Nun, einen weiteren Monat später, verkaufen die günstigsten Online-Händler das Samsung Galaxy J5 (2016) mit 16 GB Speicher an Bord bereits zu Preisen ab rund 182 Euro, woraus sich der eingangs erwähnte Preis-Verfall von 15 Prozent ergibt. Tendenz: weiter fallend.

Samsung Galaxy J5: Pressebilder

Das kann das Samsung Galaxy J5 (2016)

Das Samsung Galaxy J5 (2016) ist mit einem 5,2 Zoll großen Full-HD-Display ausgestattet und wird mit einem Aluminium-Gehäuse ausgeliefert. Beim Antrieb kommt ein eher schwacher Qualcomm-Snapdragon-410-Prozessor zum Einsatz, der für Normalnutzer aber eine ausreichende Leistung mitbringt. Laufende Prozesse werden in den 2 GB fassenden Arbeitsspeicher ausgelagert. Auf der Rückseite lässt sich eine Kamera mit 13 Megapixeln nutzen, für Selfies steht eine 5-Megapixel-Kamera bereit.

Samsung Galaxy J5 (2016) Preis-Verlauf

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS