Aufgebohrter Bruder des Riesen-Smartphones vorgestellt

2 Minuten
Xiaomi Mi Max Prime
Bildquelle: Xiaomi
Das Xiaomi Mi Max wurde im Frühjahr 2016 vorgestellt und erregte durch seine schiere Größe viel Aufmerksamkeit. Das Display mit seiner 6,44 Zoll diagonalen liegt selbst für asiatische Verhältnisse über dem Durchschnitt. Jetzt schiebt Xiaomi die damals schon angekündigte Prime-Version nach.

Unterschiede zwischen dem herkömmlichen Mi Max und dem Mi Max Prime sind von außen nicht zu entdecken. Allein der Prozessor, der Hauptspeicher und der Arbeitsspeicher wurden von Xiaomi ausgetauscht. Der Rest des Monster-Smartphones ist jedoch mit seinem normalen Bruder identisch.

Die Variation, die Xiaomi in das Modell bringt, macht jedoch einen bedeutenden Unterschied. Obwohl die Leistung des verbauten Snapdragon 652 nicht exorbitant größer als die des Snapdragon 650 ist, sollte das Prime-Modell in Anbetracht des von 3 auf 4 GB angewachsenen Arbeitsspeichers merkbar mehr Leistung bieten. Die Erhöhung der Speicherkapazität für Daten, Bilder und Videos wirkt sich auf die Performance nicht aus, jedoch braucht sich der Nutzer mit den nun gebotenen 128 GB keine Sorgen mehr um Platzprobleme zu machen.

Der Preis des aufgebohrten Modells Xiaomi Mi Max Prime beläuft sich auf 19.999 Renminbi Yuan, was einem Preis von umgerechnet knapp 270 Euro entspräche, wenn es denn auch nach Europa kommen würde. Das wird es allerdings nicht, denn Xiaomi lässt immer noch die Finger von den Märkten Nordamerika und Europa.

Zum 6,6 Zoll großen Honor-Konkurrenten

Quellen:

  • Xiaomi

Bildquellen:

  • Xiaomi Mi Max Prime: Xiaomi
Das Launch-Event des Razer Phone 2

„Für viele Hersteller ist Gaming nur ein Marketing-Begriff“

Es ist der Trend der vergangenen zwölf Monate: Handys für Zocker sind groß im Kommen. Seit Ende 2017 wurden mehr als ein halbes Dutzend Gaming-Smartphones vorgestellt, Tendenz steigend. Auf dem Vorstellungsevent seines Razer Phone 2 haben wir mit dem US-Hersteller Razer über das Thema gesprochen. Warum das Unternehmen sich bei Gaming-Smartphone konkurrenzlos an der Spitze sieht und was eine Dampfkammer damit zu tun hat, erklärt der folgende Artikel.
Vorheriger ArtikelEin Monat vs. 28 Tage: Telekom mit undurchsichtigen Angaben
Nächster ArtikelNeuer Wearable-Prozessor mit LTE-Modem an Bord
Michael Büttner
Michael liebt Technik und ist stellvertretender Chefredakteur bei inside handy. Anderen auch bekannt als der Franke in Bonn, der Macher oder der Handwerker für sämtliche Reparaturen der Redaktion. Nach Praktika bei der Neuen Presse in Kronach, den Nürnberger Nachrichten und dem Systemkamera-Blog, startete Michael bei inside handy und verdient sich seine Sporen vor allem im Hardware-Bereich. Balanciert er mal nicht zwischen Tagesgeschäft, Testgeräten und Co, betätigt er sich ab und an als Jäger im Pokémon-Dschungel. Ein ungewöhnlicher Anblick wäre es dabei nicht, ihm dank seiner Boulder-Fähigkeiten kletternd an einer Felswand zu begegnen. Abseits dessen begeistert er sich für Fotografie, Wanderungen, kulinarische Feste und Blasius Kawalkowski.

Handy-Highlights

Xiaomi Mi Max
Xiaomi Mi Max Technische Daten Neuigkeiten Preisvergleich
Xiaomi Mi Max Prime
Xiaomi Mi Max Prime Technische Daten Neuigkeiten Preisvergleich

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS