Congstar Homespot LTE-Internet für zu Hause jetzt bestellbar

vom 26.09.2016, 14:56
Congstar Homespot
Bildquelle: Congstar

Der Congstar Homespot ist der erste Zeh, den die Telekom-Tochter Congstar ins LTE-Wasser steckt. Auf der IFA 2016 stellte man das Konzept vor, mit dem man seinen Kunden Internet über LTE an einem bestimmten Ort anbietet. Nun ist der Homespot zu haben und kommt, wenn gewünscht, mit dem Congstar WLAN-Cube für 4 Euro im Monat extra.

Hinter dem Congstar Homespot steckt LTE-Technik: Mit ihm ist Congstar der erste Zweitanbieter, der über das Mobilfunknetz der Deutschen Telekom eine LTE-Anbindung anbietet. Allerdings handelt es sich dabei nicht um einen klassischen Mobilfunktarif. Der Homespot ist an einen Ort festgelegt und wird dann über das Mobilfunknetz mit einer Datenverbindung versorgt.

Dabei beinhaltet er für 20 Euro im Monat 20 GB Highspeed-Datenvolumen bei einer Surfgeschwindigkeit von maximal 20 Mbit/s. Hiermit sind laut Congstar rund 20 Stunden Videostreaming oder 250 Stunden Musikstreaming möglich. Wer mehr Highspeed-Datenvolumen benötigt, kann für 10 Euro weitere 10 GB hinzubuchen. Nicht enthalten ist die klassische Festnetz-Telefonie. Voice-over-IP etwa via Skype, WhatsApp-Telefonie oder Facetime ist jedoch möglich. Der Congstar Homespot kann ab sofort online unter www.congstar.de oder telefonisch gebucht werden. Bei der Bestellung gibt der Kunde die Adresse des gewünschten Surfbereichs an, um die passende Mobilfunkzelle zu identifizieren. Die einmalige Einrichtungsgebühr beträgt 30 Euro. Die maximale Geschwindigkeit von 20 Mbit/s ist genauso wie das Datenvolumen nicht für echte Poweruser gemacht, kann jedoch das Wochenenddomizil oder die Studentenbude mit genug Leistung versorgen.

WLAN CUBE: WLAN-Router von Congstar

Der Homespot muss von passender Hardware, die eine SIM-Karte aufnehmen kann und die Daten per WLAN zur Verfügung stellt, begleitet werden. Da diese wohl noch nicht verbreitet sein dürfte, bietet Congstar die passende Hardware gleich mit an. Mit dem WLAN Cube will man seine Kunden für knapp 120 Euro beglücken. Mit dem Router können bis zu 32 Geräte verbunden werden und er besitzt eine Reichweite von maximal 250 Metern. Wem die Anschaffung zu kostenintensiv ist, kann sie auch auf eine Zeitspanne von 24 Monaten strecken: Mit 4 Euro im Monat und einer Anzahlung von knapp 24 Euro kommt der Nutzer in den Besitz des kleinen Klotzes.



Quelle: Congstar | Bildquelle kleines Bild: Congstar | Autor: Michael Büttner
News bewerten:
 
10 / 10 - 2Stimmen

Themen dieser News: Congstar, DSL und Breitband, Mobiles Internet, Mobilfunk-News, Mobilfunktarife, Mobilfunktechnik, Telekom

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen