Neues Samsung-Patent zeigt Smartphone mit mehreren Betriebssystemen

2 Minuten
Samsung Logo MWC Stand
Bildquelle: inside-handy.de
Der Mobilfunk-Marktführer hat einiges um die Ohren derzeit, allem voran ein Akkudesaster, an dem man auch noch selbst schuld zu sein scheint. Doch auch an Innovationen sollte es nicht mangeln, und so forschen die Koreaner fleißig an neuen Technologien, die in ihren Smartphones Einzug halten könnten. Nun ist ein Patent aufgetaucht, das beschreibt, wie man Android und Windows 10 Mobile zur selben Zeit nutzen können soll.

Es ist nicht der erste Versuch für Samsung, ein derartiges Produkt zu entwickeln. Schon 2013 stellte man mit dem Ativ Q ein Tablet vor, das sowohl Windows als auch Android beherbergte und auch den Datenaustausch zwischen beiden Plattformen beherrschte. Kurz vor dem Start wurde dieses Produkt dann jedoch wieder abgesagt, wohl weil es zu Patentstreitigkeiten kam.

Nun scheint Samsung dazugelernt zu haben und hat alle Patente lizenziert, die solch ein Gerät betreffen könnten. Besonders interessant dürfte der Form-Faktor sein, denn Samsung setzt hier nicht erneut auf ein Tablet, sondern auf ein Smartphone. Das betreffende Patent wurde bereits im Mai 2015 eingereicht und wurde kürzlich veröffentlicht.

Samsung Smartphone mit Android und Windows

Wie auf den Strichzeichnungen zu erkennen ist, spielen Samsungs TouchWiz-Oberfläche für Android und die Windows-Oberfläche hand-in-hand zusammen, wobei Android die Oberhand zu haben scheint, denn ein Klick auf den Homebutton „minimiert“ Windows und zeigt erneut den Android-Startbildschirm. Auch einen Multi-Window-Betrieb zwischen Android- und Windows-Apps visualisert das Patent.

Gerade im Hinblick auf Continuum in Windows 10 Mobile wäre die Option, zwei Betriebssysteme zu betreiben, sehr reizvoll. So könnte der Windows-Teil als PC-Ersatz dienen, während man unterwegs die volle Flexibilität eines prall gefüllten Android-App-Stores genießt.

Ob es ein solches Produkt in dieser Form in Naher Zukunft auf dem Markt zu kaufen geben wird bleibt indes fraglich: Die Patentskizzen legen eine recht komplexe Steuerung der Zusammenarbeit der beiden Betriebssysteme nahe, in der der Benutzer für die unterschiedlichen Systeme selbst Speicherzuteilungen und ähnlich komplexe Sachverhalte entscheiden kann. Hier wäre eine einfachere Steuerung wünschenswert, an der Samsungs Labore jedoch sicherlich bereits arbeiten.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS