Günstiges Smartphone mit Dual-Kamera offiziell enthüllt

3 Minuten
Coolpad Cool1
Bildquelle: LeMall
Erst kürzlich machte das Gerücht im Netz die Runde, dass der chinesische Hersteller LeEco – der zu früheren Zeiten noch LeTV hieß – das Smartphone Le S2 samt 8 GB RAM in petto hätte. Aktuell hat LeEco gemeinsam mit Coolpad das neue Smartphone Cool1 in ihrem Heimatland China enthüllt, welches wenigstens vom Datenblatt her ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis zu bieten scheint.

Sieht man sich die Bilder des Cool1 im Online-Shop von LeEco an, wartet dort ein nicht sehr aufsehenerregendes Smartphone – zumindest vom Design her. Allerdings wird das Smartphone von einem Gewand mit einer Magnesiumlegierung ummantelt, was das Gehäuse in eine höhere Klasse hebt.

Auch die restlichen Komponenten müssen sich nicht verstecken: In das Gewand eingelassen wurde ein 5,5 Zoll großes Display, welches Inhalte in Full-HD-Qualität darstellen kann. Unter der Haube pocht der Octa-Core-Prozessor Snapdragon 652 aus dem Hause Qualcomm, der – je nach Modell – von einem 3 oder 4 GB großen Arbeitsspeicher flankiert wird. LeEco und Coolpad stellen Interessenten die Wahl, 3 GB RAM mit 32 GB ROM oder einen 4 GB großen Arbeitsspeicher mit 32 beziehungsweise 64 GB internen Speicherkapazitäten zu kombinieren. Eine Erweiterung des Speichers ist nicht möglich.

Ins Blickfeld springt darüber hinaus die verbaute Dual-Kamera auf der Rückseite des Smartphones, dessen Sensoren sowohl aus einem Schwarz-Weiß- als auch aus einem Farbsensor bestehen. Diese Technik soll Nutzern noch bessere Fotografien ermöglichen. Unterstützt wird das Kameramodul zusätzlich von einem LED-Blitz. Auch Selfie-Fanatiker werden mit einer 8-Megapixel-Kamera auf der Front bedacht.

Zur weiteren Ausstattung gehören ein Fingerabdrucksensor auf der Rückseite, ein 4.060 mAh großer Akku, WLAN, eine Dual-SIM-Option und ein USB-Typ-C-Anschluss. Das Cool1 wird ab Werk mit Android 6.0 Marshmallow samt der hauseigenen Nutzeroberfläche EUI ausgeliefert.

Preis und Verfügbarkeit

LeEco und Coolpad bieten Interessenten derzeit noch an, das Cool1 über die chinesische Webseite von LeEco vorzubestellen – ab dem 24. August erfolgt dann die Auslieferung des Geräts. Das konnte nun auch auch Coolpad Deutschland bestätigen.

Wenn die Wahl auf die 3- und 32-GB-Variante fällt, werden umgerechnet etwa 150 Euro (1.099 Yuan) fällig. Während die Hersteller für das Modell mit 4 GB RAM und 32 GB ROM knapp 200 Euro (1.499 Yuan) verlangt, ist das Cool1 mit 4 GB ROM und 64 GB internem Fassungsvermögen mit rund 230 Euro (1.699 Yuan) die teuerste Version. Trotz dessen bewegen sich Coolpad und LeEco in einem akzeptablen Preisrahmen.

Ob das Smartphone auch nach Deutschland kommen wird, ist noch nicht ganz klar. Coolpad äußerte sich gegenüber der Redaktion von inside-handy.de zurückhaltend: „Aktuell gibt es keinen Plan, das Cool1 nach Deutschland zu bringen. Der Verkauf des Gerätes wird Ende des Monats erst in China starten. Abhängig von der Entwicklung besteht aber die Möglichkeit, dass diese Entscheidung nochmals überdacht wird.“

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen