Großes Android-Update für großes Smartphone-Flaggschiff

3 Minuten
LG G4
Bildquelle: inside-handy.de
LG versorgt mittlerweile auch hierzulande sein Flaggschiff aus dem Vorjahr, LG G4, mit neuer Firmware. Das vergleichsweise große Update kommt via Luftschnittstelle OTA auf das Smartphone und konnte von der Redaktion nachvollzogen werden.

Die neue Firmware-Version trägt die Bezeichnung V20g-262-02 und nimmt laut Changelog Optimierungen in Sachen Benutzerfreundlichkeit und Software-Stabilität vor. Außerdem wurde der Android-Sicherheitspatch auf ein neues Level gehoben, nämlich jenes vom 1. Juli 2016. Ein direkter Zusammenhang des Update-Zeitpunktes mit der Android-Sicherheitslücke Quadrooter kann ausgeschlossen werden, da die Update-Information auf einen Versionsstatus vom 20. Juli hinweist. Die Sicherheitslücke ist allerdings erst vor wenigen Tagen publik gemacht worden. Die nötigen Gegenmaßnahmen, die Google in dieser Hinsicht ergriffen hat, sind im neuen Android-Sicherheitspatch enthalten.

LG G4
Bildquelle: Michael Stupp / inside-handy.de

Die Android-Version selber wurde durch das aktuelle Update erwartungsgemäß nicht verändert; auf dem LG G4, das es optional auch mit charateristischer Leder-Rückseite gibt, läuft weiterhin Android 6.0 Marshmallow, welches das Gerät Anfang dieses Jahres bekommen hat. Bei Erscheinen im Jahr 2015 war noch Android 5 alias Lollipop vorinstalliert.

Die Update-Datei bringt fast 450 MB auf die Waage; die Empfehlung lautet daher, das Update in einem WLAN-Netz auszuführen um das mobile Datenkonto zu schonen. Eine Datensicherung empfiehlt sich grundsätzlich immer; Verluste sollte es bei einem planmäßigem Ablauf des Updates jedoch nicht geben.

Das LG G4 im Test

Im Jahr 2015 wurde das LG G4 zum Jahres-Testsieger bei inside-handy.de gekürt. Unter anderem ein hervorragendes Display, eine sehr gute Kamera und die tadellose Performance sorgten im Test des LG G4 für ein Ergebnis von 5 von 5 möglichen Sternen und 97 Prozent.

Wie fast alle Android-Smartphone wird allerdings auch das LG G4 von stetigem Preisverfall heimgesucht: Wurde der 5,5-Zöller noch zu einer UVP von 650 Euro auf den Markt gebracht, wurde diese von LG mittlerweile auf 450 Euro nach unten korrigiert. Der „Straßenpreis“ des G4 liegt noch ein gutes Stück darunter: Der aktuell günstigste Online-Anbieter vertreibt das Smartphone für unter 350 Euro. Bei einem kollektiv beobachteten Preisnachlass bei LG-Smartphones entpuppte sich das LG G4 zuletzt allerdings als Fels in der Brandung.

  • Vergleich des LG G4 mit seinem Nachfolger G5

Alles zum LG G4

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS