Apple schließt Jailbreak-Sicherheitslücke auf iPhones und iPads

2 Minuten
Logo von iOS 9
Bildquelle: Apple
Es ist Update-Zeit bei Apple: Der Konzern aus Cupertino rollt derzeit eine Aktualisierung für sein Betriebssystem iOS aus, dessen Version sich von iOS 9.3.3 auf die Nummer 9.3.4 hebt. Mit dem Update schließt Apple eine bekannte Sicherheitslücke auf seinen iPhones und iPads, die der Jailbreak von Pangu ausgenutzt hat. In Folge dessen kam es vereinzelt zu Datendiebstählen. 

Erst knapp drei Wochen ist es her, dass Apple seine Geräte mit iOS 9.3.3 versorgt hat. Das Update behob bereits einige Fehler und sollte für mehr Sicherheit auf den Geräten sorgen. Nun folgt die Aktualisierung auf die Version 9.3.4, mit der erneut einige Bugs behoben werden.

Screenshot Update iOS 9.3.4 iPhone
Das Update fürt das iPhone 6s                                             Bildquelle: Hayo Lücke/inside-handy.de

Da das Update recht schnell auf iOS 9.3.3 gefolgt ist, handelt es sich nicht um ein Neuerungs-, sondern Sicherheitsupdate, das von Apple zur Installation empfohlen wird. Offenbar wird damit auch eine Sicherheitslücke geschlossen, die der Jailbreak von Pangu für iOS 9.3.3 ausgenutzt hat. Dieser Jailbreak wurde erstmals in Gestalt einer App ausgeführt, für die sich Nutzer mit ihrer Apple ID registrieren mussten. Dadurch konnten in vereinzelten Fällen Datendiebstähle beobachtet werden.

Auf dem iPhone 6s sowie iPad Air, die der Redaktion von inside-handy.de vorliegen, ist das Update bereits eingetroffen. Es wird Over-the-Air (OTA) auf dem jeweiligen Gerät angeboten und kann daraufhin sofort installiert werden. Da iOS 10 in diesem Herbst erwartet wird, ist es wahrscheinlich, dass dies das letzte Update unter iOS 9 gewesen ist.

Screenshot Update iOS 9.3.4 iPad
Das Update für das iPad Air                                              Bildquelle: Hayo Lücke/inside-handy.de

Quellen:

Bildquellen:

  • Logo von iOS 9: Apple
Ein Huawei-Logo an einer Feuerstelle

Huawei und Xiaomi attackieren Apple und Samsung

55 Prozent Wachstum im europäischen Smartphone-Verkauf binnen eines Jahres – diese Zahl darf sich Huawei auf die Fahne schreiben. Nach einer Analyse von Canalys ist der Marktanteil der Chinesen in Europa auf 23,6 Prozent gestiegen und damit in Reichweite von Apple und Samsung.
Vorheriger ArtikelGefecht der Giganten: Samsungs Riesen im Vergleich
Nächster ArtikelDie FRITZ!Box daheim und unterwegs bedienen
Simone Warnke
Simone liebt Technik und kann sich heute immer noch für ein Smartphone mit mechanischer QWERTZ-Tastatur begeistern. Wenn sie nicht gerade mit David vor der Kamera steht, im Schnittraum sitzt oder Handys miteinander vergleicht, studiert die gebürtige Aachenerin in Bonn Komparatistik - und vergleicht Bücher. Neben ihrer Leidenschaft für Literatur ist Simone ein Bonvivant. Reicht man ihr leckeren Wein und ein paar Tapas, kann man ihr hin und wieder ein paar Sätze auf Spanisch entlocken. Sollte Simone jemand oder etwas auf die Palme bringen - was in etwa einmal pro Dekade passiert - bleibt sie nur kurz oben sitzen. Und lächelt dabei auch schon wieder.

Handy-Highlights

Apple iPhone 6s Front

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE NEWS