Ab sofort gibt es "Windows 10.1" - Das sind die neuen Funktionen

8 Minuten
WIndows 10 Anniversary Update Präsentation
Bildquelle: Michael Stupp / inside-handy.de
Windows 10 feiert seinen ersten Geburtstag. Kurz nachdem das Gratis-Upgrade von den Vorgänger-Versionen auf Windows 10 offiziell geschlossen wurde, nahm Microsoft dieses Datum zum Anlass dem neuen System ein neues großes Update zu spendieren. inside-handy.de war in München mit beim Windows-10-Geburtstag.

Das so genannte Anniversary Update ist ab heute verfügbar. Wie üblich wird ein solches Update in mehreren Schüben ausgerollt, sodass nicht alle Endnutzer das Update direkt am ersten Tag erhalten. Wem die Wartezeit zu lange dauert, der kann das Anniversary Update auch manuell über die Supportseite von Microsoft herunterladen, die Datei trägt die Versionsnummer 1607.

Den ersten Geburtstag des Betriebssystems beging der Software-Konzern mit seiner deutschen Tochter in München, wo die Details und Neuheiten des Anniversary Updates für Windows 10 nochmals erläutert wurden.

So bekommt man das Anniversary Update

Für Nutzer der Home-Version von Windows 10 ist es eigentlich ganz einfach: Das Update wird automatisch heruntergeladen und beim Hoch- und Runterfahren installiert. Windows-Pro-Nutzer können das Update bis zu acht Monate hinauszögern, spätestens nach Ablauf dieser Frist wird das Update dann installiert.

Windows 10 Anniversary Update
Bildquelle: Michael Stupp / inside-handy.de

Nutzer der mobilen Version werden sich allerdings noch etwas gedulden müssen. Für die Oberfläche, unter anderem der Lumia-Smartphones, soll das Update in den nächsten Wochen verfügbar gemacht werden. Eine präzisere Angabe ist Microsoft derzet nicht zu entlocken.

Das ist neu im Anniversary Update

Windows 10 Anniversary Update – so der volle Name des neuen Systemstatus – ist laut Microsoft nicht nur eines von vielen Updates, es ist auch mehr als ein Service-Pack-Update, wie es beispielsweise bei Windows XP noch der Fall war. Am ehesten vergleichbar sei das System mit dem Umstieg von Windows 8 auf 8.1, vom Volumen her wohl noch etwas größer, so erfuhr inside-handy.de im Rahmen des Events in München.

WIndows 10 Anniversary Update mit Markus Nitschke
Bildquelle: Michael Stupp / inside-handy.de

Markus Nitschke erklärt die Neuerungen des Anniversary Updates

Nach eigenen Angaben hat Microsoft das Betriebssystem mit dem Update in allen Belangen verbessert. Dennoch werden Anwender einige Änderungen erst auf dem zweiten Blick erkennen, denn am Design hat Microsoft kaum geschraubt. Zum Beispiel ist das Startmenü leicht verändert worden. Die Möglichkeit für den Ruhemodus und zum Herunterfahren wird nun nur noch durch einen angezeigten Power-Button dargestellt, hinter dem sich das entsprechende Drop-Down-Menü befindet; außerdem wird das Menü „Alle Apps“ wieder ohne Zwischenschritt beim Anwählen des Startmenüs präsentiert, direkt unter der Liste „Meistverwendet“. In diesem und in vielen weiteren Punkten habe man sich vor allem an Lob- und Kritikpunkten der Community Windows Insider gehalten, in Deutschland zählt diese Gruppe etwa 500.000 Anwender.

Startmenü Windows 10 Anniversary Update
Bildquelle: Microsoft

Windows Ink – digital mit der Hand schreiben

Das neue Feature Windows Ink bringt die Möglichkeit der Stifteingabe auf Touchscreens mit sich und soll diese noch erweitert haben. So können Haftnotitzen auf dem Bildschirm angelegt werden und per Hand beschriftet werden. Die Software dahinter kann das Geschriebene je nach Wunsch in Listen oder Termine mit Erinnerungsfunktion umwandeln, zudem erkennt es wiederholt geschriebene Notizen wieder und schlägt in dem Falle eine Zuordnung vor. Auch die Integration von Handschrift in Office-Anwendungen sowie dem Microsoft-Kartendienst hat mit Windows Ink Einzug auf Windows 10 erhalten.

Windows Hello und Defender – Sicherheits-Updates

In Sachen Sicherheit bringt das Anniversary Update für Privatkunden ebenfalls einige Neuerungen mit sich. Durch die Funktionen, die Microsoft in „Windows Hello“ zusammenfasst, soll die biometrische Identifizierung weiter vorangetrieben werden. Das Windows-System selber soll nun auch per Kamera entsperrt werden, sukzessive soll die Entsperrmethode auch für Webseiten durch den Browser Microsoft Edge eingeführt werden. Das ehrgeizige Ziel Micorofts, sei die perspektivische Abschaffung des Passworts, so Markus Nitschke, Leiter des Bereichs Windows Consumer, in München.

Sperrbildschirm mit Windows Hello im Windows 10 Anniversary Update
Bildquelle: Microsoft

Des Weiteren erhält auch der Windows Defender ein Update. Neben einem potenziell installierten Anti-Viren-Programm soll der Defender eine zweite Festungsmauer um das sensible Windows-System bilden. Die Malware-Schutz-Software soll zudem erkennen, wenn das Schutz-Abo eines installierten Anti-Virus-Programms eines Drittanbieters ausläuft und dann automatisch einen eigenen Anti-Virus-Schutz aktivieren. Auch die Option regelmäßiger System-Scans gehört zum Funktionsumfang des neuen Windows Defenders.

Cortana lernt weiter dazu

Die digitale Assistentin Cortana soll auch im Anniversary Update verbessert worden sein. Sie wirkt wie eine Sekretärin im Hintergrund und kann je nach Konfiguration Termine verwalten, E-Mails lesen und verarbeiten und nun auch Sprachbefehle empfangen, während der Bildschirm gesperrt ist, zudem wurde der geräteübergreifende Zugang zu Informationen optimiert.

Microsoft Edge wird zum Energiespar-Browser

Der Nachfolge-Browser des Internet Explorers erhält im Zuge des Anniversary Updates ebenfalls einige Akualisierungen. So sollen Erweiterungen, die man von Konkurrenz-Browsern kennt von nun an auch in Microsoft Edge eingefügt werden, Erweiterungen wie Wunderlist und Co findet man im Windows Store.

Außerdem soll die Nutzung von Microsoft Edge weitaus energiesparender sein als die Nutzung alternativer Internet-Browser. Laut Microsoft-Angaben hält der Akku eines Surface Books um 70 Prozent länger, wenn in der gesamten Laufzeit Edge ausgeführt wird, als wenn die gleiche Hardware mit Googles Chrome durchläuft. Auch Browser wie Mozilla Firefox oder Opera sollen energiefressender sein als Edge.

Xbox – Gaming mit Anniversary Update

Die Spielkonsole Xbox erhält das Anniversary Update ebenfalls. Durch das Update wird auch hier die geräteübergreifende Funktionalität gefördert. Einerseits wird der Xbox-Store in den Windows Store integriert. Andererseits sollen Spiele in der neuen Windows-Version cloudbasiert ausgeführt werden, im Klartext: Kauft man sich ein Spiel, kann man dies sowohl auf der Xbox als auch auf dem PC spielen, die Spielstände können dann aktuell auf der jeweils anderen Plattform abgerufen und aufgenommen werden. Dazu wird die digitale Assistentin Cortana auch auf der Spielekonsole verfügbar.

„Set up School PC“ – Windows 10 in der Bildung

Das Anniversary Update bietet auch neue Möglichkeiten für Schüler und Lehrer. So können Lehrer die Geräte ihrer Schüler dank der App „Set up School PC“ für die Schule einrichten. Außerdem gibt es eine neue App („Take a Test“), die ermöglicht, dass Klassenarbeiten am PC geschrieben werden können. Hierfür wird eine Umgebung auf dem PC erstellt, innerhalb derer man die Funktionen „kopieren“ und „einfügen“ nicht mehr benutzen kann.

Set up School Windows 10 Anniversary Update
Bildquelle: Microsoft

Windows 10 Anniversary Update für Unternehmen

Für Unternehmenskunden steht das Windows 10 Anniversary Update ganz im Zeichen der Sicherheit. Firmen, die mit Microsoft-Betriebssystem arbeiten können in ihre Enterprise-Systeme den Windows Defender Advanced Threat Protection (ATP) buchen. Dadurch sollen die Unternehmens-Systeme dynamisch gegen Cyber-Kriminalität gerüstet werden. Das Sicherheitsprogramm entfaltet seine volle Wirkung nach einem Hacker-Angriff, sucht die undichte Stelle und versucht die Angreifer schnellstmöglich unschädlich zu machen. Hierfür steht den Kunden dann die volle Sicherheits-Forschung Microsofts zur Seite. Grundlage dieses Schutzprogramms sind erschreckende Zahlen, die Microsofts Produkt-Marketing-Manager Milad Aslaner in München vorlegte: So würde es durchschnittlich über 200 Tage dauern, bis eine Firmen-IT-Abteilung überhaupt merkt, dass das System angegriffen wurde; weitere 80 Tage dauere es, bis der Angriff vollständig abgewehrt sei. In der Zwischenzeit würde Infrastruktur zerstört, was für die jeweiligen Unternehmen nicht selten einen immens hohen Schaden nach sich ziehe.

ATP-Konsole Windows 10 Anniversary Update Enterprise
Bildquelle: Microsoft

Ansicht der ATP-Konsole im Windows Defender für Unternehmen.

In Sachen Cyber-Kriminalität verschärft Microsoft zudem seine Zusammenarbeit mit „realen“ Schutzeinheiten wie Geheimdiensten, Euro- und Interpol sowie BKA und FBI.

Um Unternehmen auch gegen interne Datenverluste zu schützen, hat man mit dem Anniversary Update das Programm Windows Information Protection ins Leben gerufen, durch das Unternehmen verschiedene Datendokumente mit einer Art digitalem Wasserzeichen versehen. Das System schlägt Alarm, wenn beispielsweise versucht wird, das Dokument auf einer Unternehmens-fremden Seite zu teilen. Auch unbeabsichtigter Datenweitergabe soll so vorgebeugt werden.

Windows Store for Business

Das Tool Windows Store for Business ermöglicht Unternehmen einen eigenen Windows Store in den vorhandenen zu implementieren. So kann eine Firma Apps bestimmen, die an die eigenen Mitarbeiter weitergegeben werden. In einem eigenen Reiter im Store kann der Mitarbeiter die Apps dann abrufen und installieren. So können beispielsweise Microsoft-365-Programm, die Lizenzen erfordern, durch eine IT-Abteilung mit entsprechend vielen Lizenzen erworben werden und durch den Windows Store for Business den Mitarbeitern zugänglich gemacht werden, zentral kann dann ständig nachvollzogen werden, wie viele Lizenzen noch übrig beziehungsweise in Benutzung sind.

Windows 10 in der Zukunft: „Windows as a Service“

Microsoft stellt bei Windows 10 das Prinzip „Windows as a Service“ – ein laufend aktualisiertes Sytem – heraus. In Zukunft sollen ein bis zweimal pro Jahr größere Updates folgen, die das System immer weiter entwickeln sollen. Diese seien von ihrer Wichtigkeit, gerade in Sachen Sicherheit mit dem gleichzusetzen, was bislang dem Upgrade auf eine neue Version entsprach. Sollte Windows dieses System im Sinne der Kunden durchziehen können, dürfte Windows 11 noch sehr lange auf sich warten lassen.

Hier kann man das Windows 10 Anniversary Update manuell herunterladen.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS