Die FRITZ!Box daheim und unterwegs bedienen

2 Minuten
Fritz App
Bildquelle: Michael Büttner / inside-handy.de
Für Nutzer einer FRITZ!Box von AVM gibt es zwar bereits eine passende App namens MyFRITZ!, über die sich der Router bedienen lässt, doch das ist AVM wohl nicht genug. Derzeit veröffentlicht das Unternehmen eine neue App-Version, mit der Kunden von unterwegs aus auf die FRITZ!Box zugreifen können.

Die MyFRITZ! App 2 ermöglicht es Kunden ab sofort, auch außerhalb der eigenen vier Wände die Kontrolle über ihren Router zu behalten. Zum Service der App gehört es, den Nutzer nicht nur über verpasste Anrufe in Kenntnis zu setzen, sondern auch über Sprachnachrichten. Alle Details werden in der App aufgelistet. Sofern im NAS-Speicher der FRITZ!Box Musik, Fotos oder andere Dateien abgespeichert wurden, kann man auch diese Inhalte über die App erreichen.

Darüber hinaus verwandelt die MyFRITZ! App 2 das Smartphone in eine Fernbedienung für sämtliche Smart-Home-Geräte, die sich im Haus des Nutzers befinden. So können zu jeder Zeit intelligente Geräte wie Steckdosen, Thermostate, Anrufbeantworter oder Rufumleitungen aus der Ferne bedient werden, sofern sie mit der FRITZ!Box verbunden sind.

Die MyFRITZ! App 2 steht derzeit nur im Google Play Store und somit nur für Android-Geräte bereit. Um sie nutzen zu können, muss auf dem jeweiligen Gerät mindestens Android 4.4 KitKat oder höher installiert sein. Die FRITZ!Box ihrerseits benötigt mindestens die Version FRITZ!OS 6.50 oder neuer. Nutzer müssen sich nach der App-Installation einmalig mit dem Kennwort ihrer FRITZ!Box anmelden. Eine genaue Anleitung zur Einrichtung der MyFRITZ! App 2 stellt AVM auf seiner Homepage zur Verfügung.

Quellen:

Bildquellen:

  • Fritz App: Michael Büttner / inside-handy.de
MyFritz-App 2 für iOS vor eine FritzBox.

MyFritz-App 2 für iOS: Neues Design und Funktionen für den Fernzugriff

AVM hat die MyFritz-App 2 für iOS vollkommen neu aufgelegt und bietet iPhone-Besitzern nun diverse neue Funktionen zur Steuerung der FritzBox von unterwegs. Ein eigenes Smart-Home-Widget für den Sperrbildschirm erleichtert beispielsweise den Zugriff auf das Heimnetzwerk und die darin eingebundenen Geräte. Doch der Fernzugriff auf die FritzBox bietet noch weitere Möglichkeiten.
Simone Warnke
Simone liebt Technik und kann sich heute immer noch für ein Smartphone mit mechanischer QWERTZ-Tastatur begeistern. Wenn sie nicht gerade mit David vor der Kamera steht, im Schnittraum sitzt oder Handys miteinander vergleicht, studiert die gebürtige Aachenerin in Bonn Komparatistik - und vergleicht Bücher. Neben ihrer Leidenschaft für Literatur ist Simone ein Bonvivant. Reicht man ihr leckeren Wein und ein paar Tapas, kann man ihr hin und wieder ein paar Sätze auf Spanisch entlocken. Sollte Simone jemand oder etwas auf die Palme bringen - was in etwa einmal pro Dekade passiert - bleibt sie nur kurz oben sitzen. Und lächelt dabei auch schon wieder.

Handy-Highlights

Samsung Galaxy S10 Gerücht

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen