So kommt man weiterhin gratis an ein Windows-10-Upgrade

2 Minuten
Windows 10 Hero Desktop Image
Bildquelle: Microsoft
Die Frist für das Gratis-Upgrade auf Windows 10 ist mit dem vergangenen Freitag verstrichen. Ab sofort ruft Microsoft einen Preis von mindestens 135 Euro für eine Lizenz des Betriebssystems aus. Ganz so tief muss man allerdings nicht wirklich in die Tasche greifen, wenn man die Frist verpasst hat oder sich nicht so früh auf das neue Betriebssystem festlegen wollte. Es gibt sogar Möglichkeiten, weiter kostenlos an ein Windows-10-Update heranzukommen.

Für die Home-Version von Windows 10 verlangt Microsoft offiziell 135 Euro, der Pro-Variante hängt gar ein 279-Euro-Preisschild um den Hals. Deutlich günstiger kommt man allerdings mit so genannten OEM-Versionen weg. Das sind Vollversionen von Windows 10, die ursprünglich für Hardware-Hersteller gedacht sind und die daher deutlich reduziert ausgegeben werden. Im Online-Handel kann man diese bereits für etwa 20 Euro kaufen, was in Deutschland laut Stiftung Warentest auch völlig legal ist. Allerdings erhält man hierbei nur den Lizenzschlüssel des Systems, die Software dahinter muss man herunterladen, einen Datenträger gibt es dabei nicht.

Windows 10 weiterhin gratis herunterladen

Es gibt allerdings auch eine Möglichkeit das Update weiterhin komplett kostenlos zu beziehen. Microsoft selbst bietet auf seiner Seite weiterhin ein Upgrade der Vorgängerversionen Windows 7 und Windows 8/8.1 auf Windows 10 an, wenn man das Betriebssystem mit Hilfstechnologien nutzen will. Angesprochen sind hierbei Nutzer, die eine Behinderung haben. Allerdings muss man die angesprochenen Hilfstechnologien während der Upgrade-Prozedur nicht nachweisen, sodass man das Update über diesen Weg auch weiterhin ohne Kostenaufwand durchführen kann. 

Windows 10 gratis herunterladen
Bildquelle: Microsoft

Durch diesen Service erhofft sich Microsoft eigentlich Daten und Erfahrungen zu mehren, die bei der Verbesserung der Barrierefreiheit von Windows-Systemen hilfreich sein können. Die ersten Erkenntnisse sollen mit dem bald erscheinenden Anniversary Update, dem ersten großen Windows-10-Update, Einzug auf die Systeme erhalten.

Die Möglichkeit des kostenlosen Updates auf Windows 10 ist somit auf reiner Vertrauensbasis seitens Microsoft freigeschaltet worden. Möglich ist auch, dass der Marketing-Effekt des kostenlosen Updates über diesen Weg weitergeführt wird. Eine Angabe macht Microsoft auf seiner Seite zum Gratis-Update allerdings nicht: Es ist nicht die Rede davon, ob und wie lange diese Möglichkeit besteht. Zu einer erneuten Gratis-Frist ist nichts übermittelt.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS