Vergleich Galaxy Note7 und Apple iPhone 6s Plus

9 Minuten
Samsung Galaxy Note7 vs. iPhone 6s Plus
Bildquelle: inside-handy.de
Samsung bringt das Galaxy Note zurück nach Deutschland. Nach der offiziellen Vorstellung des Galaxy Note7 stellt sich vielen potenziell interessierten Käufern die Frage, wo die wichtigsten Unterschiede im Vergleich zu anderen Smartphone-Flaggschiffen liegen. Die Redaktion von inside-handy.de gibt die passenden Antworten - an dieser Stelle mit fokussiertem Blick auf das iPhone 6s Plus von Apple.

Der nachfolgende Artikel gibt einen Überblick zu den technischen Spezifikationen und die daran auszumachenden Unterschiede zwischen Samsung Galaxy Note7 und iPhone 6s Plus von Apple. Detailierte Angaben dazu, wie sich das neue Samsung-Smartphone tatsächlich schlägt, wird erst ein ausführlicher Testbericht zeigen, der von inside-handy.de im Laufe der kommenden Wochen veröffentlicht wird.

Verarbeitung

Glas scheint am Highend-Markt das Smartphone-Material der Zukunft zu sein. Nachdem Apple in der Vergangenheit schon mit Glas-Oberflächen experimentierte (iPhone 4 / iPhone 4s) und möglicherweise auch beim iPhone 7 wieder zu einer bruchsichereren Glas-Rückseite zurückkehren wird, setzt Samsung beim Samsung Galaxy Note7 schon jetzt auf eine Rückseite aus Glas, während der Rahmen aus Metall besteht. Beim iPhone 6s Plus bestehen sowohl Rahmen als auch Rückseite aus Aluminium.

Der mitunter größte Unterschied bei der Verarbeitung besteht beim Galaxy Note 7 und beim iPhone 6s Plus aber darin, dass das Note 7 am unteren Ende eine zusätzliche Öffnung besitzt, aus der ein so genannter S-Pen gezogen werden kann. Mit diesem kleinen Stift ist es zum Beispiel möglich, auf dem Display zu zeichnen oder per Handschrift die gewünschten Eingaben zu tätigen.

Darüber hinaus bietet das Galaxy Note7 im Gegensatz zum aktuellen iPhone-Flaggschiff neben dem Fingerabdrucksensor unterhalb des Displays eine zusätzliche biometrische Authentifizierung. Oberhalb des Bildschirms ist ein Iris-Scanner zu finden, mit dessen Hilfe das Display ebenfalls entsperrt werden kann. Hierzu wird ein biometrischer Abgleich vom Auge des Smartphone-Besitzers in den Smartphone-Einstellungen gespeichert.

Iphone 6s Plus vs. Samsung Galaxy Note7: Hands-on Fotos

Display

Einen großen Bildschirm bietet sowohl das Samsung Galaxy Note7 als auch das iPhone 6s Plus. Allerdings fällt das Display beim Samsung-Smartphone mit einer diagonalen Abmessung von 5,7 Zoll noch 0,2 Zoll größer aus. Und es ist an beiden Seiten abgerundet. Über die so genannten Edge-Displays können zusätzliche Informationen abgerufen und Verknüpfungen für einen Schnellzugriff abgelegt werden.

Darüber hinaus setzt Samsung auf einen Bildschirm, der in QHD-Qualität mit 518 ppi auflösen kann, während beim iPhone Full HD mit 401 ppi ausreichen muss. Wer also auf seinem Smartphone zwingend 4K-Inhalte sehen möchte, findet mit dem Samsung Galaxy Note7 das passendere Gerät. Für alle anderen dürften die sichtbaren Unterschiede gemessen an der Auflösung kaum zu erkennen sein. An dieser Stelle sei auch noch einmal erwähnt, dass das menschliche Auge nicht in der Lage ist, Unterschiede zu erkennen, die jenseits von etwa 300 ppi liegen.

Betriebssystem

Eine Frage der persönlichen Vorliebe ist das vorinstallierte Betriebssystem. Während das Samsung Galaxy Note7 auf Basis von Android 6.0.1 Marshmallow in den Handel kommen wird und nach der Vorstellung der finalen Fassung von Android 7 Nougat recht zügig entsprechend aktualisiert werden dürfte, kommt beim iPhone 6s Plus das von Apple entwickelte Betriebssystem iOS 9 zum Einsatz. Für Herbst dieses Jahres wird eine Aktualisierung auf iOS 10 erwartet. Sowohl Android- als auch iOS-Smartphones bieten die Möglichkeit, tausende Applikationen aus dem Google Play Store beziehungsweise Apple App Store herunterzuladen.

Leistung

Auf den ersten Blick überzeugt das Samsung Galaxy Note 7 durch einen deutlich besseren Prozessor. Acht Prozessorkerne mit bis zu 2,3 GHz Taktrate stehen einem Dual-Core-Prozessor mit bis zu 1,85 GHz nebst M9 Motion Coprozessor gegenüber. Das Galaxy Note7 scheint also deutlich überlegen zu sein. In einem von inside-handy.de durchgeführten AnTuTu-Benchmark-Test konnte aber auch das iPhone 6s Plus satte 132.893 Punkte einfahren und damit locker mit anderen Spitzen-Smartphones wie dem Samsung Galaxy S7 mithalten. Welchen Wert das Galaxy Note7 erreichen kann, muss sich noch zeigen, da der Redaktion bisher noch kein Testgerät zur Verfügung gestanden hat.

Auch der im iPhone 6s Plus mit 2 GB nur halb so groß ausfallende Arbeitsspeicher lässt zunächst keine unmittelbaren Rückschlüsse auf eine schwächere Leistung zu, da Apple die Möglichkeit hat, sein Smartphone optimal auf das in Eigenregie entwickelte Betriebssystem abzustimmen. Samsung muss seine Smartphones hingegen immer an das anpassen, was Google über Android zur Verfügung stellt.

Kamera

Gemessen an den technischen Spezifikationen ergeben sich bei den im Samsung Galaxy Note 7 und Apple iPhone 6s Plus verbauten Kameras auf den ersten Blick keine nennenswerten Unterschiede. Beide Smartphones besitzen auf der Rückseite eine 12-Megapixel-Kamera und bei beiden Modellen kann auf eine in die Front verbaute Linse zurückgegriffen werden, die mit bis zu 5 Megapxieln auflöst.

Allerdings vertraut Samsung bei beiden integrierten Kameras auf eine f/1.7-Blende, während Apple sowohl auf der Vorder- als auch auf der Rückseite f/2.2-Blenden verbaut. Die Blendenöffnung beim iPhone ist also kleiner und lässt beim Fotografieren und Filmen weniger Licht hindurch. Mit beiden Handys ist es möglich, über die Hauptkamera Videos aufzunehmen, die in 4K-Qualität auflösen. Doch Vorsicht: Videos in Ultra-HD-Qualität knabbern ordentlich am freien Speicherplatz.

LTE / WLAN

Dass LTE-Verbindungen weltweit immer schneller werden, ist kein Geheimnis. Auch in Deutschland werden immer neue Geschwindigkeitsrekorde aufgestellt. Etwa vier Jahre vor der geplanten Einführung eines ersten 5G-Netzes in Deutschland erreicht das Samsung Galaxy Note 7 auf Basis von LTE Cat.9 bis zu 450 Mbit/s im Downstream – vorausgesetzt, das genutzte Mobilfunknetz wurde schon entsprechend ausgebaut und der verwendete Tarif gestattet eine solche Download-Geschwindigkeit. Beim iPhone 6s Plus reicht es auf Basis von LTE Cat.6 „nur“ für bis zu 300 Mbit/s im Downstream. Wer Fotos oder Videos versenden möchte, kann bei beiden Smartphones auf bis zu 50 Mbit/s im Upload vertrauen. Bei WLAN-Verbindungen können sowohl das Samsung- als auch das Apple-Handy einerseits im 2,4-, aber auch im 5-GHz-Frequenzband funken.

IP-Zertifizierung

Offiziell geht in dieser Kategorie der Pluspunkt klar an Samsung. Denn während das Galaxy Note7 eine IP68-Zertifizierung besitzt, muss das iPhone 6s Plus ohne ein wasser- und staubabweisendes Gehäuse auskommen – zumindest offiziell. Denn auch wenn Apple selbst nie kommuniziert hat, dass das iPhone 6s Plus gegen eindringendes Wasser und Staub geschützt ist, so besitzt es doch spezielle Dichtungen, die offenbar genau das verhindern. In mehreren Härtetests konnte das iPhone 6s Plus problemlos eine Minute lang unter Wasser „überleben“. Genau das trifft auch auf das Samsung Galaxy Note7 zu. Es ist nicht nur staubdicht, sondern auch gegen dauerndes Untertauchen geschützt. 

Speicherplatz

Während Apple seinen Nutzern die Wahl lässt, das iPhone 6s Plus zu unterschiedlichen Preisen mit 16, 64 oder 128 GB Speicherplatz zu kaufen, setzt Samsung beim in Deutschland erhältlichen Galaxy Note7 ausschließlich auf 64 GB Speicherplatz. Allerdings hat das iPhone einen entscheidenden Nachteil: Der Speicher ist nicht erweiterbar. Beim Galaxy Note7 hingegen lässt sich eine Speichererweiterung um bis zu 256 GB vornehmen.

Direktvergleich Samsung Galaxy Note7 und Apple iPhone 6s Plus

  Samsung Galaxy Note7
Samsung Galaxy Note7
Apple iPhone 6s Plus
Apple iPhone 6s Plus
Display 5,7 Zoll, Super AMOLED
1.440 x 2.560 Pixel
518 ppi
5,5 Zoll, Retina HD mit 3D Touch
1.080 x 1.920 Pixel
401 ppi
Prozessor

 Samsung Exynos 8890
Octa-Core
4 x 2,3 GHz
4 x 1,6 GHz

Apple A9
Dual-Core
2 x 1,85 GHz

Apple M9 Motion Coprozessor

RAM 4 GB  2 GB
Interner Speicher 64 GB
erweiterbar um max. 256 GB
16, 64 & 128 GB
nicht erweiterbar
Betriebssystem  Android 6.0.1 Marshmallow iOS 9
Kamera hinten: 12 MP f/1.7
vorne: 5 MP f/1.7
hinten: 12 MP f/2.2
vorne: 5 MP f/2.2
Video-Qualität 4K (3.840 x 2.160 Pixel) 4K (3.840 x 2.160 Pixel)
Akku 3.500 mAh (nicht wechselbar) 2.750 mAh (nicht wechselbar)
LTE Cat 9
 450 Mbit/s down
50 Mbit/s up
Cat 6
300 Mbit/s down
50 Mbit/s up
Fingerabdruck-
sensor
 Ja Ja
Staub- und Wasserfest Ja / gemäß IP68 Nein
Dock-Anschluss USB Typ C Lightning Connector
Größe 153,5 x 73,9 x 7,9 mm 158,2 x 77,9 x 7,3 mm
Gewicht 169 Gramm  192 Gramm
Design

Rahmen: Metall
Rückseite: Glas

Rahmen: Metall
Rückseite: Metall
Farben Silber
Blau-Gold
Schwarz 
Silber
Gold
Space Grau
Roségold
Extras S-Pen, Iris-Scanner,
Dual-Edge-Display
Preis 849 Euro (UVP)

854,96 Euro (16 GB)
964,95 Euro (64 GB)
1.074,95 Euro (128 GB)

Aktueller Marktpreis Vorbestellungen
ab 16. August
ab 639 Euro

Fazit

Samsung Galaxy Note7 oder iPhone 6s Plus? Wer sich diese Frage stellt, vergleicht in gewisser Weise Äpfel mit Birnen. Denn beide Geräte sprechen trotz der ähnlichen Größe unterschiedliche Zielgruppen an. Deutlich wird das vor allem an der Tatsache, dass das neue Samsung-Flaggschiff die Nutzung eines Stylus-Eingabestifts gestattet, mit dessen Hilfe viele zusätzliche Funktionen möglich sind, von denen Apple-Nutzer nur träumen können.

Blickt man einzig und allein auf die technischen Spezifikationen, schneidet das Samsung-Phablet in vielen Bereichen besser ab als das inzwischen knapp ein Jahr alte iPhone 6s Plus: Größer und besser auflösender Bildschirm, schnellerer Prozessor, mehr Arbeitsspeicher, Kameras mit einer kleineren Blendenzahl, schnellere LTE-Verbindungen und mehr Akkukapazität. Doch nur auf die technischen Parameter zu schauen, wäre zu oberflächlich. Denn das iPhone 6s Plus ist perfekt auf das abgestimmt, was das von Apple entwickelte Betriebssystem iOS zu bieten hat. Und gerade deswegen kann es im Alltag locker mit vielen anderen aktuellen Android-Flaggschiffen mithalten.

Wie sich das Samsung Galaxy Note 7 im Alltag schlägt, wird inside-handy.de ausführlich auf die Probe stellen, sobald das dafür notwendige Testgerät in der Redaktion eingetroffen ist. Bis dahin besteht die Möglichkeit, ein ausführliches Hands-on zu lesen. Denn die Redaktion hatte in London bereits die Möglichkeit, das Galaxy Note7 einem ersten Check zu unterziehen.

Weitere Informationen

Hands on Samsung Galaxy Note7
Test Apple iPhone 6s Plus

Das Note7 im ausführlichen Hands-On

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS