Neues Glas für das nahezu bruchsichere Handy

2 Minuten
Gorilla Glass 5
Bildquelle: Corning
Die meisten modernen Smartphones kommen mit mindestens einer Seite aus Glas daher, manche Hersteller kleiden gar die Rückseite ihrer Smartphones mit Glas aus. Das meistgenutzte Glas kommt aus Corning im US-Bundesstaat New York vom gleichnamigen Glashersteller. Die neue Generation des Schutzglases Gorilla Glass soll nun um ein vielfaches bruchsicherer sein.

Corning geht damit auf das häufigste Problem an, von dem Smartphone-Nutzer berichten. Alltägliche Stürze sollen der neuen Glasgeneration weniger anhaben können. Labortests haben gezeigt, dass Gorilla Glass 5 Stürze auch auf raue Oberflächen bis zu vier Mal besser verträgt als die Gläser der Konkurrenz.

Damit wäre das neue Gorilla Glas nicht nur kratzfest, sondern auch ein gutes Stück bruchsicherer auch als vorangegangene Generationen des Hochleistungsglases von Corning. Unter Laborbedingungen überlebte das Glas etwa 80 Prozent aller Stürze aus 1,60 Metern Höhe. Dies sei laut Corning die Höhe zwischen Hüft- und Schulterbereich, aus der Smartphones am häufigsten in die Tiefe stürzen. Hier beruft sich das Unternehmen auf eine Studie, nach derer 85 Prozent aller Smartphone-Besitzer ihr Gerät im letzten Jahr heruntergefallen ist, 55 Prozent berichteten davon, ihnen sei dies sogar drei Mal oder öfter passiert.

Corning hat bereits mehr als 4,5 Milliarden Geräte mit Displayschutzgläsern ausgestattet. Insgesamt sind dies 1.800 Modelle von 40 bekannten Marken. Die ersten Geräte mit dem neuen Gorilla Glass 5 sollen noch in diesem Jahr auf den Markt kommen.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS