Akku-Probleme wegen Android-Fehler

2 Minuten
OnePlus 3
Bildquelle: OnePlus
Vor knapp zwei Wochen hat der chinesische Hersteller OnePlus mit einem großen Update für sein Spitzenmodell OnePlus 3 einige ärgerliche Probleme auf einen Schlag lösen wollen. Für den Akku des Flaggschiff-Killers erweisen sich die Verbesserungen allerdings offenbar als Laufzeit-Killer, der einige Besitzer des OnePlus 3 erneut auf die Barrikaden treiben könnte.

Die Probleme mit dem neuen OnePlus 3 reißen offenbar nicht ab. Kaum sind die gröbsten Fehler per Update beseitigt, schon gibt es neue Arbeit für die Entwickler bei OnePlus: Laut phonearena.com hat sich die ohnehin schon nicht überragende Akkulaufzeit des OnePlus 3 durch das Update nochmal verschlechtert. Alle vier Minuten soll das Smartphone selbst im Standby ein Prozent seiner Akku-Laufzeit verlieren.

Legt man es vor dem Einschlafen voll aufgeladen auf den Nachttisch, hat man am nächsten Morgen ein totes Gerät neben sich liegen, das nicht mal mehr den Wecker klingeln lässt. Selbst wenn man das OnePlus 3 überhaupt nicht nutzt, muss man es in 24 Stunden unter diesen Umständen mindestens drei Mal aufladen – ein inakzeptabler Wert für einen vermeintlichen Flaggschiff-Killer. Die Laufzeit verschlechtert sich ein weiteres Mal, wenn man das Smartphone tatsächlich nutzt und nicht nur still in der Ecke liegen lässt.

Der Autor des Artikels auf phonearena.com berichtet, dass selbst das Deaktivieren von Akku-Fressern wie der Facebook-App keine Besserung gebracht habe, auch das Deaktivieren von Hintergrundprozessen bliebe ergebnislos. Offenbar betrifft das Akku-Problem nicht alle Besitzer des OnePlus 3, die das Update installiert haben. Da es seitens OnePlus noch keine Stellungnahme gibt, bleibt betroffenen Kunden nur die Hoffnung auf ein schnelles Update und der aufmerksame Blick für Steckdosen in Reichweite.

Update 22. Juli – Fehler offenbar in Android verborgen

Neue Erkenntnisse rund um das Akku-Problem des OnePlus 3. Wie sich laut PhoneArena inzwischen herausgestellt hat, ist der Fehler nicht bei OnePlus zu suchen, sondern ein Fehler des von Google entwickelten Betriebssystems Android. Bei Google selbst ist das Problem bereits bekannt und konnte auch auf anderen Geräten wie dem Nexus 5x reproduziert werden. Tritt der beschriebene Fehler einmal auf, scheint es so zu sein, dass das Telefon dauerhaft aktiv bleibt statt in den Stand-by-Modus zu wechseln. Das sorgt dafür, dass der Akku sich schneller wieder leert als so mancher Nutzer in der Lage ist, das Gerät mit neuer Energie zu versorgen.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS