Dieses Smartphone hat besondere Ecken und Kanten

2 Minuten
Samsung Galaxy J1 Ace Neo
Bildquelle: Samsung
Neues Einsteiger-Smartphone aus dem Hause Samsung. Der südkoreanische Elektronikkonzern hat in Südafrika auf seinen Internetseiten das Galaxy J1 Ace Neo gelistet, das mit einer vergleichsweise schwachen Ausstattung auf den Markt kommt und in erster Linie für Märkte in Schwellenländern gedacht sein dürfte.

Das Super AMOLED Display des Samsung Galaxy J1 Ace Neo ist nur 4,3 Zoll groß und liefert eine schwache Auflösung von 480 x 800 Pixeln (WVGA). Für den Antrieb sorgt ein Quad-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1,5 GHz, unterstützt durch 1 GB Arbeitsspeicher. Der interne Speicher fällt mit 8 GB (davon sind nur 4,4 GB frei verfügbar) sehr klein aus, ist aber per Micro-SD-Karte um bis zu 128 GB erweiterbar.

Bei den beiden Kameras setzt Samsung auf einen CMOS-Sensor, der auf der Rückseite mit 5 Megapixeln und auf der Vorderseite mit 2 Megapixeln auflöst. Autofokus und Fotolicht stehen bei der Kamera auf der Rückseite mit zur Verfügung. Einsetzbar ist nur eine SIM-Karte, die in GSM-, UMTS- und LTE-Netzen funken kann.

Das schwarze Einsteiger-Handy ist an der dünnsten Stelle 9,5 Millimeter dick und bringt 131 Gramm auf die Waage. Auffällig sind vor allem die abgerundeten, aber deutlich sichtbar verstärkten Kanten des Smartphone-Rahmens. Der integrierte Akku besitzt eine Kapazität von 1.900 mAh und soll über einen besonderen Power Saving Mode verfügen. Angeboten wird das Samsung Galaxy J1 Ace Neo in Weiß, Schwarz und Blau.

Informationen zum Preis und zur vorinstallierten Android-Version macht Samsung auf seiner südafrikanischen Homepage bisher nicht. Auch ist unklar, ob das Samsung Galaxy J1 Ace Neo auch in Deutschland zu haben sein wird.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS