Wie man das neue Augmented-Reality-Game auf Android und iOS installiert

4 Minuten
Logo von Pokémon Go
Bildquelle: The Pokémon Company
20 Jahre nachdem Pokémon zum ersten Mal veröffentlicht wurde, schlägt ein neuer Teil der Videospiel-Reihe hohe Wellen. Mit Pokémon GO erobert das beliebte Game rund um die Fantasiefiguren das Smartphone. Doch die Augmented-Reality-App ist noch nicht in Deutschland verfügbar. Zwei Workarounds helfen jedoch, um das Spiel unter Android und iOS herunterzuladen.

Schon bei seiner Vorstellung im Jahr 2015 versprach Pokémon GO ein Erfolg zu werden. Die mobile Anwendung funktioniert nach dem Augmented-Reality-Prinzip und schickt den Nutzer raus in die Welt, wo er Pokémon fangen und sich mit anderen Trainern duellieren kann. Pokémon GO wurde von Hersteller Nintendo in Zusammenarbeit mit dem Entwicklerstudio Ninatic entwickelt. Die zeichneten sich schon für „Ingress“ verantwortlich. Dabei handelt es sich ebenfalls um eine Augmented-Reality-App, die vom Spielprinzip her Pate für Pokémon GO stand.

So geht’s: Pokémon GO in Deutschland auf einem Android-Smartphone installieren

Da das Spiel in Deutschland offiziell noch nicht erschienen ist, muss die Anwendung aktuell noch manuell auf dem Android-Smartphone installiert werden. Einen Download-Link gibt es auf der Seite APKMirror.com. Dort findet man dann einen großen roten Button mit der Aufschrift „Download APK“. Nach dem Antippen sollte die APK-Datei auf das Smartphone geladen werden. Um den Download auszuführen, ist jedoch noch eine Veränderung bei den Sicherheitseinstellungen von Android notwendig: So muss unter den Einstellungen „Sicherheit“ die Option „Unbekannte Herkunft“ aktiviert sein – zumindest für die Installation.

Pokemon GO Android
Bildquelle: inside-handy.de

Die erfolgt aus dem Download-Ordner, wo sich die AKP-Datei befindet. Sie wird erneut per Antippen gestartet. Die Installation sollte sofort beginnen. Pokémon GO erscheint dann nach einiger Zeit auf dem Android-Smartphone und ist komplett spielbar. Im Anschluss an das erfolgreiche Ausführen der Download-Datei sollte die Option „Unbekannte Herkunft“ in den Sicherheitseinstellungen übrigens wieder deaktiviert werden. Wem das Prozedere zu unsicher ist, der sollte sich noch etwas gedulden. Laut Entwickler Niantic erscheint das Spiel in den nächsten Tagen auch offiziell in Deutschland.

Nicht jedes Android-Smartphone darf sie alle fangen

Es ist wichtig hervorzuheben, dass Pokémon GO nicht auf jedem Android-Smartphone funktioniert. Auf der Website von Niantic sind mittlerweile die Voraussetzungen für die Anwendung veröffentlicht. So braucht die Augmented-Reality-App mindestens Android-Version 4.4 KitKat oder neuer. Achtung: Android 7.0 Nougat wird noch nicht unterstützt. Ebenfalls notwendig ist ein Display mit einer Auflösung von 720 x 1.280 Pixeln und einer Unterstützung von 3G sowie einem GPS-Chip. Smartphones mit Intel-Prozessor schauen laut Support-Website komplett in die Röhre.

So geht’s: Pokémon GO in Deutschland auf einem iOS-Smartphone installieren

Während die Android-Nutzer über einen Download-Link einfach an die notwendige Software kommen, müssen Apple-User mal wieder ein bisschen tricksen, um das Spiel auch in Deutschland installieren zu können. Denn hierzulande ist die Augmented-Reality-App bisher noch nicht verfügbar und steht somit auch nicht im App-Store zum Herunterladen bereit. Im Gegensatz zu typischen Workarounds dieser Art, ist bei folgendem Trick keine US-Kreditkarte jedoch eine valide Adresse von Nöten.

Pokemon GO iOS (1)
Bildquelle: inside-handy.de

Ausgangspunkt sind die Einstellungen bei einem beliebigen iOS-Gerät. Dort muss sich der Nutzer zunächst unter „iTunes & App Store“ per Tippen auf die Apple ID aus seinem aktuellen Account ausloggen. Nun geht es im App-Store weiter: Dort gilt es, eine kostenlose Anwendung auszuwählen und zu installieren. Apple fragt nun nach, ob ein neues Benutzerkonto angelegt werden soll. Das ist der Fall und so geht es nach dem Eintragen von persönlichen Informationen weiter mit der Angabe von Rechnungsart und -adresse. Da es sich um eine kostenlose App handelt, braucht man keine Kreditkarte anzugeben. Alleine eine korrekte Rechnungsadresse ist notwendig.

Pokemon GO iOS (2)
Bildquelle: inside-handy.de

Apple schickt nun eine Zertifizierungsmail an das angegebene Mail-Konto und bittet um eine Eingabe des Passworts. Wenn das geschehen ist, reicht es aus, im App Store nach Pokémon GO zu suchen und es einfach auf das iOS-Gerät herunterzuladen. Einkäufe sind mit dem amerikanischen Account übrigens nicht möglich. Die einzige Ausnahme stellen iTunes-Geschenkekarten aus Amerika dar. Wem das zu umständlich ist, der sollte sich noch etwas gedulden. Laut Entwickler Niantic erscheint das Spiel in den nächsten Tagen auch in Deutschland.

Pokemon GO iOS (3)
Bildquelle: inside-handy.de

Nicht jedes iPhone darf sie alle fangen

Es ist wichtig hervorzuheben, dass Pokémon GO nicht auf jedem iPhone funktioniert. Auf der Website von Niantic sind mittlerweile die Voraussetzungen für die Anwendung veröffentlicht. So braucht die Augmented-Reality-App mindestens ein iPhone 5 oder neuer. Die Anwendung wird ebenfalls erst ab iOS 8 unterstützt. Eine starke Internetverbindung von Wifi, 3G oder 4G sowie ein GPS-Chip sind notwendig. Jailbreak-Geräte werden außerdem nicht unterstützt.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS