Der Pionier der Mobilfunk-Discounter macht Schluss

2 Minuten
Aus Simyo wird Blau
Bildquelle: inside-handy.de
Telefónica Deutschland hat entschieden: Simyo, im Jahr 2005 als die erste No-Frills-Marke der E-Plus Gruppe gestartet, wird aufgegeben. Damit wird dem deutschen Mobilfunkmarkt nach der Fusion von Telefónica und E-Plus eine der bekanntesten Discount-Marken genommen. Kunden von simyo werden zukünftig über die Marke Blau telefonieren, die einst ebenfalls unter dem Namen blau.de von der E-Plus Gruppe gegründet wurde.

Blau soll zukünftig im Zuge der fokussierten Mehrmarkenstrategie als zentrale Marke des Unternehmens im sogenannten Value-Segment agieren. Das Angebot von Blau richtet sich an Kunden, die zu einem günstigen Preis in die digitale Welt einsteigen wollen, heißt es in einer Mitteilung von Telefónica Deutschland.

Simyo-Kunden werden schrittweise umgestellt

Wer eine SIM-Karte von simyo verwendet, wird im Laufe der kommenden Monate auf Blau umgestellt. Der Wechsel kann sich von Kunde zu Kunde unterschiedlich lange hinziehen, da die Umstellungen schrittweise vorgenommen werden. Spätestens bis zum Jahresende sollen laut internen Planungen aber alle simyo-Kunden auf das Angebot von Blau migriert worden sein.

An den Tarif-Konditionen soll sich unterdessen nichts ändern. Auch Rufnummer und Vertragslaufzeit bleiben unangetastet. Vor den geplanten Umstellungen werden alle Kunden entsprechend informiert, verspricht der Mobilfunk-Netzbetreiber. Die aktuellen simyo-Tarife laufen zum Ende des Monats aus. Anschließend will Telefónica Deutschland die simyo-Plattform nutzen, um Aktionsangebote zu vermarkten. Das wurde in den zurückliegenden Wochen auch auf der Homepage von Base so gemacht – mit reduzierten O2-Blue-Tarifen.

Base-Kunden wurden zu O2 migriert

Schon vor einigen Wochen hatte Telefónica Deutschland entschieden, alle zum Teil langjährigen Kunden von Base auf Tarife von O2 umzustellen. Das hatte allerdings anders als jetzt bei simyo nicht zur Folge, dass die Marke Base vom Mobilfunkmarkt verschwindet. Kürzlich wurde der Neustart von Base verkündet – mit attraktiven Allnet-Flatrates im Online-Vertrieb.

In den kommenden Wochen sollen auch Geschäftskunden von Base und E-Plus auf die Marke O2 überführt werden. Auch hier erhalten die Kunden nach Angaben des Providers rechtzeitig vorab alle notwendigen Informationen. Tarifkonditionen und Leistungen bleiben ebenfalls bei gleichem Preis unverändert.

Base ist mit neuen Allnet Flats zurück

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS