Firmware-Update für die Fritz!Box-Oberfläche bringt Hotspot-Funktion

1 Minute
Fritzbox
Bildquelle: AVM
Der Hersteller der Fritz!Box-Router, AVM, hat die neue Version seiner Betriebsoberfläche Fritz!OS präsentiert. Das Update wird kostenlos auf die beiden unterstützten Router Fritz!Box 7490 und Fritz!Box 6490 Cable gespielt. Das Rollout erfolgt allerdings versetzt.

Zunächst wird die Fritz!Box 7490 mit Fritz!OS 6.60 versorgt, ab August können dann auch Besitzer der Fritz!Box 6490 Cable auf die neue Firmware zugreifen.

Im Einzelnen bringt die neue OS folgende Features mit sich:

  • Fritz!Hotspot – Einrichtung eines WLAN-Gastzugangs mit Vorschaltseite, die selbst konfiguriert werden kann (Logos, Fotos, Text, Links)
  • Schnellere Internet-Performance durch optimierte Verarbeitung von DNS-Anfragen
  • Optimierung der Sprachqualität bei Internettelefonie, auch bei gleichzeitiger Datenübertragung
  • MagentaCloud der Telekom wird als Quelle des Fritz!Mediaserver unterstützt

Außerdem soll Fritz!OS 6.60 in Sachen Stabilität einiges zugelegt haben. Besonderes Augenmerk legt AVM den eigenen Angaben zufolge auf IPTV und der Integration von Peripherie-Hardware. Auch die Unterstützung von Smart-Home-Geräten, zum Beispiel die optimierte Heizkörperregelung per WLAN sind in die neue Version mit aufgenommen.

Sämtliche Neuerungen und Änderungen kann man einer von AVM veröffentlichten Liste entnehmen.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS